Gelbe-Paprika-Rahmsuppe - Gelbe-Paprika-Rahmsuppe-1.jpg

Mein Mann und ich waren auf ein Wochenende in Österreich, genauer gesagt im Salzburger Land in dem kleinen Bergdorf Filzmoos. Der Grund für den Ausflug war aber nicht nur die wunderschöne Gegend dort am Fuße des Dachsteiner Gletschers, wir wollten unbedingt mal im Restaurant der Sterne-Köchin Johanna Maier zu Abend essen, der einzigen Frau im erlauchten Kreise der Spitzenköche.

Es ist schon eine Weile her, als ich bei einer Freundin ein Kochbuch von ihr entdeckte und war sofort fasziniert von der Biografie der Johanna Maier. Nun waren wir da im Restaurant und durften einen wunderbaren Abend mit auserlesenen Gerichten und dazu passenden Weinen genießen. Wenn am Ende des Abends Johanna Maier persönlich das Dessert aus der Küche bringt und am Tisch serviert, ist man von ihrer Natürlichkeit und Bescheidenheit beeindruckt.

Gelbe-Paprika-Rahmsuppe - Gelbe-Paprika-Rahmsuppe-5.jpg

Kochbücher von ihr hatte ich ja schon, die haben wir uns bei der Gelegenheit natürlich von ihr signieren lassen. Einige Gerichte daraus habe ich bereits nachgekocht. Die heutige Suppe nennt sie Rahmsuppe vom gelben Paprika und Ingwer. Sie ist von leichter Konsistenz und hat einen sehr feinen Geschmack. Ein toller Starter für ein schönes Abendessen!

Das Rezept ist 1:1 aus ihrem Buch, lediglich das Sambal Oelek, das sie in ihrem Rezept verwendet, habe ich weggelassen, damit die Suppe nicht zu scharf wird, denn das Zitronengras und der Ingwer geben auch schon eine gewisse Schärfe.

Im Rezept wird Noilly Prat verwendet, ein aromatischer französischer Wermut. Natürlich wird sich niemand eine Flasche Wermut für nur ein Rezept kaufen! Man kann diesen Wermut aber öfters einsetzen und ich werde auch mit Sicherheit noch mehr Rezepte posten, in dem er vorkommt. Zum Beispiel gibt er auch Fischsoßen einen ganz hervorragenden Geschmack. Obwohl man nur jeweils kleine Mengen davon braucht, bin ich jetzt schon bei der zweiten Flasche angekommen!

Gelbe-Paprika-Rahmsuppe - Gelbe-Paprika-Rahmsuppe-2.jpg

Rezept für die Gelbe Paprika-Rahmsuppe

0 von 0 Bewertungen
Gelbe-Paprika-Rahmsuppe - Gelbe-Paprika-Rahmsuppe-4.jpg
Gelbe Paprika-Rahmsuppe
Zubereitung
15 Min.
Koch-/Backzeit
20 Min.
Zeit Gesamt
35 Min.
 

Ein toller Starter für ein exklusives Abendessen. 

Portionen: 4
Zutaten
  • 4 Stangen Zitronengras
  • 2 Schalotten
  • 1/2 Knoblauchzehe Alternativ: TK-Zitronengras geschnitten
  • 3 cm Ingwer
  • 2 gelbe Paprika
  • 1/4 TL Koriander-Pulver
  • 1 Prise weißer Pfeffer
Zum Aufgießen
  • 65 ml trockener Weißwein
  • 65 ml Noilly Prat
  • 500 ml Geflügel- oder Rinderfond
  • 1-2 EL Butter
  • 250 ml Sahne
Anleitung
  1. Vom Zitronengras die äußere Hülle entfernen, das Innere sehr klein schneiden. Mit den Schalotten, Knoblauch und Ingwer in einen Topf geben und in Butter glasig anschwitzen.

  2. Die Paprika in kleine Stücke schneiden. Mit dem Koriander und Pfeffer ebenfalls in den Topf einrühren.

  3. Mit Weißwein und Noilly Prat aufgießen, Flüssigkeit kräftig einkochen. Dann Brühe zugießen und alles 20 Min. weich köcheln.

  4. Suppe mit dem Stabmixer pürieren, Butter einmixen, dann durch ein feines Sieb streichen.

  5. Sahne mit dem Schneebesen in die Suppe rühren, mit Salz abschmecken, mit dem Pürierstab schaumig aufmixen.

  6. Servieren mit Knoblauchcroutons oder Baguettes.

    Toll und sehr edel schmeckt sie auch mit einem Stück gebratenen Zander oder einer in Knoblauchbutter gebratenen Riesengarnele. 

Bemerkung

Als Variation kann man die Suppe auch mit rotem Paprika zubereiten.

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Nachkochen!
Signatur_Maria

Kennst du auch ein Rezept für eine Paprikasuppe?
Über deinen Kommentar freue ich mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.