Apfel-Zimt-Muffins aus HefeteigMöchtest du gerne am Sonntag Morgen zum Frühstück schon in ein frisches, selbstgebackenes Hefeteilchen beißen? Wie, du hast keine Lust, schon im Morgengrauen aufzustehen, um den Hefeteig rechtzeitig vorzubereiten!!! Dann kommt jetzt die gute Nachricht für dich: das muss auch gar nicht sein, denn es gibt eine andere Lösung!

Ich glaube, wir sind uns alle einig, dass Hefegebäck, noch warm und frisch gebacken aus dem Ofen, einfach wunderbar schmeckt! Nur leider, ja leider, ist der Hefeteig nichts für Ungeduldige. Er braucht nämlich ziemlich viel Zeit, muss er doch mehrfach zwischendurch gehen. Aber es gibt trotzdem eine Möglichkeit, deine Lieben (und dich selbst natürlich auch) mit herrlich frischem und selbst gebackenem Hefegebäck schon zum Frühstück zu verwöhnen.

Die köstlichen Apfel-Zimt-Muffins kann man nämlich schon am Tag vorher fertig vorbereiten, in die Muffinform setzen und über Nacht kühl stellt. Am Sonntag früh schiebst du die Form nur noch in den kalten Ofen und in weniger als einer halben Stunde stehen die unwiderstehlichen Teilchen auf dem Frühstückstisch. Klingt das gut? Ich denke schon! Und wenn beim Backen der köstliche Duft von frischem Hefegebäck, Zimt und Äpfeln durch die Wohnung zieht, lockt das bestimmt auch den letzten Langschläfer an den liebevoll gedeckten Frühstückstisch. 🙂

Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig

Bei der Vorbereitung wird dir auffallen, dass der Hefeteig ziemlich fettig ist, das ist aber so erwünscht. Die Glasur mit Frischkäse, Butter und Puderzucker ist eher dickflüssig und wird deshalb nur oben auf die Zimtschnecken gestrichen. Alternativ kannst du auch eine Puderzuckerglasur mit ein paar Spritzer Zitronensaft herstellen und die Teilchen damit bestreichen. Wer es lieber nicht so süß mag, lässt die Glasur einfach weg.

Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig

Rezept für die Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig

Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig

Vorbereitung20 Min.
Ruhezeit1 Std. 30 Min.
Für 12 Stück

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 250 g Mehl
  • 15 g frische Hefe
  • 30 g Zucker
  • 100 ml Milch lauwarm
  • 60 g Butter sehr weich
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 2 kleine Äpfel oder ein großer, fein gewürfelt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 20 g Butter sehr weich
  • 30 g brauner Zucker
  • ½ TL Zimt

Für die Zimtbutter

  • 60 g Butter sehr weich
  • 1 TL Zimt

Für die Glasur

  • 30 g Frischkäse
  • 10 g flüssige Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitung

Hefeteig

  • Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Kuhle eindrücken, Hefe reinbröckeln, mit Zucker bestreuen und mit ein paar Esslöffel von der lauwarmen Milch verrühren. Mit einem frischen Küchenhandtuch abdecken und ca. 15 Min. gehen lassen.
  • Nun die restliche lauwarme Milch, Butter, Eigelb und Salz zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Mixers so lange kneten, bis der Teig geschmeidig ist und sich vom Schüsselrand löst. Die Schüssel wieder abdecken und an einem warmen Platz für ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges in etwa verdoppelt hat.

Füllung

  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Braunen Zucker mit der sehr weichen Butter schaumig schlagen. 1/2 Teelöffel Zimt zugeben und mit den Apfelstückchen vermischen.
  •  Für die Zimtbutter 60 g Butter mit 1 TL Zimt aufschlagen.

Fertig stellen

  • Den gegangenen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen nochmals durchkneten und zu einem großen Rechteck ca. ½ cm dick ausrollen. Den Teig mit der Zimtbutter bestreichen, dann die Apfel-Füllung gleichmäßig darauf verteilen, dabei am oberen Rand 2 cm frei lassen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen, anschließend in 12 gleichmäßig breite Stücke schneiden.
  • Jedes Teigstück mit der Schnittfläche nach oben in die gefettete Mulde einer Muffinform legen. Die Hefe-Muffins in den kalten Ofen schieben und ca. 25 Minuten (je nach Ofen ist die Zeit unterschiedlich) bei 180 °C goldgelb backen. 
  • Für die Glasur den Frischkäse mit gesiebtem Puderzucker und flüssiger Butter verrühren. Zum Schluss den Zitronensaft zufügen und mit einem Pinsel auf die Zimtschnecken streichen.

Tipp:

Die Glasur mit Frischkäse, Butter und Puderzucker wird nur oben auf die Zimtschnecken gestrichen. Alternativ kann man auch eine Puderzuckerglasur mit Wasser und ein wenig Zitronensaft herstellen und die Teilchen komplett damit bestreichen.
Falls man es lieber nicht so süß mag, lässt man die Glasur einfach weg.

Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig

Hat dir der Beitrag gefallen?
Dann schreibe mir doch gerne einen Kommentar.
Ich freue mich sehr über Anregungen und Feedback.
Deine Signatur_Maria

2 comments on “Apfel-Zimt-Muffins aus Hefeteig”

    • Frisches Hefegebäck ist einfach etwas Feines, nicht wahr! Man kann es auch wunderbar einfrieren und bei Bedarf die benötigte Menge auftauen.
      Liebe Grüße, Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.