Birnen-Tarte mit Mascarpone

by Maria
5.925 views

Birnen-Mascarpone-TarteIch wünsche dir einen wunderschönen Muttertag – egal, ob du Mami, Papi, Tochter oder Sohn bist. Die Mütter werden an diesem Tag für gewöhnlich mit Blumen, Pralinen oder anderen Geschenken beglückt. Ob handgemalte Bildchen oder sonstige selbstgebastelte Geschenke, ich finde und fand immer schon den Muttertag wunderschön! Außerdem ist er eine gute Gelegenheit, um sich im Kreis der Familie wieder mal zu treffen, falls die Kinder nicht mehr zu Hause wohnen.

Ich hatte meine Familie auch schon zum Brunch eingeladen, heuer aber gibt es ein gemeinsames Mittagessen und später Kaffee und Kuchen. Unsere Kinder sind erwachsen und wohnen nicht mehr bei uns, deshalb freue ich mich immer ganz besonders, wenn sie kommen können. Dann wird erzählt, gelacht, diskutiert – und natürlich gemeinsam gegessen. Ich bin auch in einer großen Familie aufgewachsen und liebe es sehr, wenn alle zusammen kommen, dann ist Leben in der Bude!

Birnen-Mascarpone-Tarte

Bei uns gibt es zum Kaffee diese köstliche Birnen-Tarte mit Mascarpone (Quelle: Zimtduft und warmer Apfelkuchen). Ich habe sie schon einmal gebacken und sie war im Nu ratzeputz aufgefuttert, so schnell konnte ich gar nicht schauen. Weil sie so oberlecker war, gibt es sie heute nochmals. Und dazu noch Erdbeerkuchen mit knusprigem Mürbeteigboden – schließlich ist heute Muttertag!

Birnen-Mascarpone-Tarte

Die Birnen-Tarte ist einfach zuzubereiten. Ich habe sie in einer Tarteform gebacken, du kannst aber auch eine Springform mit herausnehmbarem Boden verwenden, der mit Backpapier ausgelegt ist. Kühle den Teig nicht sehr viel länger als eine Stunde, sonst wird er ziemlich hart und ist dann schwer zu bearbeiten. Um dir Schweiß zu ersparen, hole ihn in diesem Fall etwas früher aus dem Kühlschrank.

Für den guten Geschmack ist es sehr wichtig, dass man reife und aromatische Birnen verwendet. Mir ist aufgefallen, dass Bio-Birnen fast immer besser schmecken als konventionell angebaute Sorten. Ich habe reife Williamsbirnen verwendet – eine gute Wahl. Oft sind die Früchte im Geschäft noch ziemlich hart. Wenn du sie aber schon ein paar Tage vorher besorgst, können sie zu Hause noch nachreifen.

Birnen-Mascarpone-Tarte

Rezept für die Birnen-Tarte mit Mascarpone

Birnen-Mascarpone-Tarte

Birnen-Tarte mit Mascarpone

Knuspriger Boden, reife Birnen und Mascarpone harmonieren wunderbar mit den goldbraunen Mandelblättchen. Herrlich!
4.91 von 11 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 25 Minuten
Kühlzeit: 30 Minuten
Zeit gesamt: 1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 8 Stücke

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Mehl - z.B. helles Dinkelmehl, Typ 630
  • 75 g Zucker - z.B. heller Rohrohrzucker
  • 100 g kalte Butter in Stückchen
  • 2 Essl. kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Essl. flüssige Butter - zum Ausstreichen der Form

Für den Belag:

  • 4 reife Birnen - z.B. Williamsbirnen, bevorzugt in Bio-Qualität
  • 1 Essl. Zitronensaft - frisch gepresst
  • 125 g Mascarpone
  • 3 Essl. Zucker - z.B. heller Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 1 Essl. Mehl - z.B. Dinkelmehl, Typ 630
  • 80 g gehobelte Mandeln
  • 2 Essl. weißen Zucker

Weiterhin

  • Tarteform oder Springform mit herausnehmbarem Boden - ca. 28 cm

Anleitung

Für den Teig:

  • Vermenge alle Teig-Zutaten zuerst mit der Küchenmaschine oder mit den Händen und knete sie anschließend schnell zu einer Kugel. In Klarsichthülle gewickelt kommt sie nun für ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank. (Nicht sehr viel länger, sonst wird der Teig zu hart).
    Birnen-Mascarpone-Tarte making-of
  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tarteform mit flüssiger Butter einstreichen (oder den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder leicht einfetten).
  • Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und damit die Form auskleiden. Dabei einen Rand von ca. 2 cm hochdrücken und den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen.
    Birnen-Mascarpone-Tarte making-of
  • Jetzt im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten lang backen, bis der Teig goldgelb ist. Etwas abkühlen lassen.
    Birnen-Mascarpone-Tarte making-of

Für den Belag:

  • Die Birnen schälen, vierteln und entkernen und in eine Schüssel geben, mit  Zitronensaft beträufeln und 1 Essl. Zucker drüber streuen.
  • Vermenge die Mascarpone zuerst mit 3 Essl. Zucker, rühre dann klümpchenfrei Ei und Mehl mit dem Schneebesen dazu.
    Birnen-Mascarpone-Tarte making-of
  • Gieße die Mischung auf den vorgebackenen Teig, verteile die Birnen darauf (Wölbung nach oben) und bestreue sie mit den gehobelten Mandeln und 2 Essl. Zucker.
    Birnen-Mascarpone-Tarte making-of
  • Die Tarte wird jetzt für ca. 40-45 Minuten im vorgeheizten Ofen (180 Grad) goldbraun gebacken.

TIPP

Die Tarte schmeckt am besten noch lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis. Oder du servierst sie (mit oder ohne Sahne) als leckeren Kuchen.

Eigene Notizen

Birnen-Mascarpone-Tarte

Hat dir das Rezept gefallen?
Dann schreibe mir doch gerne einen Kommentar.
Ich freue mich sehr über Feedback und eine Rezept-Bewertung
(5 Sterne bedeuten „sehr gut“) 🙂

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

14 Kommentare

Dorothea Stein-Bassler 23. Februar 2021 - 18:42

Die Tarte schmeckt ganz wunderbar!Ich habe nur die Mascarpone durch einen griechischen Joghurt (ca.10%Fett) ersetzt, das hat sehr gut funktioniert.Vielen Dank für das tolle Rezept.

Antwort
Maria 23. Februar 2021 - 19:18

Das ist eine ganz tolle Idee liebe Dorothea, muss ich unbedingt auch noch probieren und kann damit ein paar Kalorien einsparen.? Vielen lieben Dank für deine Inspiration!?
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Astrid 17. September 2020 - 16:31

Hallo, welches Dinkelmehl hast du verwendet ( Vollkorn, 630 er )?
Viele Grüße Astrid

Antwort
Maria 17. September 2020 - 17:33

Hallo liebe Astrid, ich habe das helle Dinkelmehl verwendet, Typ 630. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, ich werde das gleich nachtragen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Sandra Biedermann 3. Juni 2021 - 16:05

Supertolles Rezept. Mache die Tarte jetzt schon zum 3. Mal. Da ich keine Williams-Birnen gefunden habe, habe ich Conférence genommen. War wunderbar.

Antwort
Maria 3. Juni 2021 - 16:50

Hauptsache es hat geschmeckt liebe Sandra, dann ist alles gut. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anna 5. September 2020 - 20:09

Hallo. Möchte morgen Birnen Tarte backen. Ich habe eine Frage zum Rezept. Wird Teig wirklich ohne Ei gemacht?
Ich habe nicht so große Erfahrung, deswegen frage ich…

Antwort
Maria 5. September 2020 - 20:31

Ja das stimmt liebe Anna, da kommt kein Ei rein. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken. Berichte mir gerne, wie es dir ergangen ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anna 7. September 2020 - 10:49

Vielen Dank für die schnelle Antwort, liebe Maria. Ich habe gestern tatsächlich Birnen Tarte gemacht. Das hat meinen Gästen und mir super geschmeckt. Ich habe Tarte mit Dinkelmehl und Kokosblutenzucker gebacken.
Ich möchte mich nochmals für die ausführliche Rezepten bedanken. Ich habe schon Vollkorn-Zwetschgenkuchen und Pfirsich Galette nachgebacken. Sogar bei mir (keine begabte Köchin) alles super geklappt

Antwort
Maria 7. September 2020 - 14:14

Oh wie schön liebe Anna, das freut mich sehr! Und mit Kokosblütenzucker ist die Birnen-Tarte sogar noch gesünder, klasse!? Vielen lieben Dank für dein schönes Kompliment, ich freue mich sehr, dass du so gut mit meinen Rezepten zurecht kommst und wünsche dir weiterhin viel Freude damit.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Hannah 22. August 2020 - 20:05

Wahnsinnig lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept.

Antwort
Maria 22. August 2020 - 20:46

Das freut mich sehr, liebe Hannah.? Vielen Dank für deine schöne Rückmeldung.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
heidi urlaub 11. Juni 2019 - 21:44

Liebe Maria;
auch die Birnentarte gab es am Pfingstsonntag für unser Familientreffen-sie war sofort aufgefuttert! Besonders unser Besuch aus England war restlos begeistert ?

Viele Grüße
Heidi

Antwort
Maria 11. Juni 2019 - 22:27

Wie schön, dass euch und eurem Besuch die Birnentarte so gut geschmeckt hat. Am allerbesten ist sie ganz frisch, beim ersten Mal haben wir sie noch warm vertilgt!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort