Süßkartoffel-Crostata mit Speck

by Maria

Was verbindest du mit dem Herbst? Wind, Nebel, nasse Tage, Zeitumstellung und frühe Dunkelheit? Oder bunte Blätter, die im Wind tanzen? Drachen steigen lassen und gemütliche Abende zu Hause? Der Herbst bietet uns die ganze Palette! Nehmen wir ihn einfach so wie er kommt und machen wir das Beste daraus.

Süßkartoffel-Crostata mit und Speck - ein tolles Herbstgericht

Es hat ja auch etwas Schönes, wenn die Tage kürzer werden. Dann fangen wir an, es uns daheim so richtig schön gemütlich zu machen. Weil wir nicht mehr so oft außer Haus gehen, haben wir jetzt auch mal Zeit, um in Ruhe und mit Genuss ein Buch zu lesen, schöne Musik zu hören oder einen Film anzuschauen. Und wenn wir doch mal für einen Spaziergang raus gehen, dann sehnen wir uns schon bald wieder zurück in die gute Stube.

Crostata mit Süßkartoffeln und Speck

Süßkartoffeln sind gesundes Power-Food

Mit sinkenden Temperaturen ändert sich auch unsere Vorliebe für bestimmte Speisen. Mögen wir im Sommer gerne leichte, frische Gerichte und Salate, so darf es jetzt auch mal etwas Deftigeres sein. 

Süßkartoffeln

Natürlich würde uns diese Crostata mit Süßkartoffeln und Speck auch im Sommer gut munden, gar kein Zweifel. Aber ich finde, dass gerade jetzt im Herbst Gerichte mit der süßen Knolle sehr gut passen.

Die Süßkartoffel ist ein super Energielieferant (siehe Info-Box weiter unten), und das können wir jetzt besonders gut gebrauchen.

Der Boden aus Frischkäseteig ist schnell geknetet

Damit der Boden der Crostata so schön mürbe wird, darf man den Frischkäseteig nur ganz kurz kneten. Und während er im Kühlschrank parkt, kann man sich schon mal der Füllung widmen.

Die Süßkartoffeln werden hierfür in Spalten geschnitten und im Ofen gebacken. Dort bekommen sie leckere Röstaromen verpasst. So vorbereitet harmonieren sie bestens mit den anderen Hauptzutaten: Bacon, Zwiebeln, Pilzen und Ricotta.

Crostata mit Süßkartoffeln und Speck

Als die Crostata fertig gebacken war, hatte ich fast keine Zeit mehr, um Fotos zu machen, weil wir schon so hungrig waren. Deshalb hat es nur für ein paar schnelle Bilder gereicht, die das Gebäck auf dem Blech zeigen. 

Ja, und dann haben wir zu zweit fast alles verputzt, nur ein allerletztes kleines Stückchen ist übrig geblieben. Wir haben uns noch ein Glas Wein dazu genehmigt – köstlich! 🙂 Je nachdem wie hungrig ihr seid, dürfte die Crostata für 2 – 3 Personen reichen. 

Info

Süßkartoffel - gesundes Power-Food

Die aus Südamerika stammende Süßkartoffel zählt zu den ältesten Gemüsesorten überhaupt. Der Geschmack der Batate, wie sie  auch genannt wird, erinnert an Kürbis und Karotte. Durch ihr leuchtend oranges Fruchtfleisch lässt sie alle Gerichten sehr gut aussehen. 

Mit der Kartoffel hat die Batate allerdings nur wenig gemeinsam. Anders als unsere klassische Kartoffel, die als Nachtschattengewächs angebaut wird, ist die „süße“ Kartoffel ein Windengewächs. Man kann sie auch roh genießen, zum Beispiel geraspelt im Salat.

Süßkartoffeln schmecken nicht nur sehr gut, sie sind auch total gesundes Power-Food. Voller Mineralstoffe wie Kalium, Zink und Calcium, die den Knochenaufbau unterstützen und jede Menge Energie liefern. Außerdem haben sie mehr Ballaststoffe als Kartoffeln, deshalb machen sie länger satt und schützen vor Heißhungerattacken.

Rezept für die Süßkartoffel-Crostata mit Speck

Crostata mit Süßkartoffeln und Speck

Süßkartoffel-Crostata mit Speck

Die Crostata wird mit einfachem Frischkäseteig zubereitet und schmeckt klasse mit Süßkartoffeln und Speck.
4.80 von 5 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 40 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Kühlzeit: 2 Stunden
Portionen: 8 Stücke

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g helles Dinkelmehl Typ 630 - oder Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 90 g kalte Butter - in Würfel
  • 90 g Frischkäse
  • 1-2 Essl. kaltes Wasser

Für die Füllung

  • 1 mittelgroße Süßkartoffel - ca. 300 g
  • 3 Essl. Olivenöl
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe - fein gehackt
  • 70 g Bacon - fein gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel - fein gewürfelt
  • 100 g Champignons - in Scheiben geschnitten
  • 1 Essl. Öl - z.B. Sonnenblumenöl
  • 1 Essl. Butter
  • 100 g Ricotta
  • 50 g Parmesan - gerieben
  • 2-3 Essl. Petersilie - geschnitten
  • Chiliflocken - nach Belieben

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 Essl. Wasser

Anleitung

Für den Teig

  • In einer Rührschüssel mischt du Mehl, Zucker und Salz. Gib die kalten Butterwürfel, den Frischkäse und 1-2 Essl. kaltes Wasser dazu und verrühre alles kurz! (= wichtig) mit dem Handmixer. Es dürfen noch kleine Butterstückchen zu sehen sein, also nicht zu lange rühren!
  • Forme den Teig zu einer Kugel, drücke sie etwas flach und wickle sie in Frischhaltefolie. Dann gibst du sie für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Heize den Ofen schon mal auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor und leg ein Backblech mit Backpapier aus.

Für die Füllung

  • Die Süßkartoffel wird gewaschen und geschält. (Falls du sie in Bio-Qualität hast, brauchst du sie nicht zu schälen, nur gut zu bürsten). Schneide sie in der Mitte durch und dann in etwa 2 cm breite Spalten. Mische die Spalten in einer Schüssel mit etwas Salz und Olivenöl.
  • Die Kartoffelspalten kommen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und für insgesamt 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen.
  • Jetzt schälst du die Knoblauchzehe und hackst sie fein. Nach 10 Minuten streust du den Knoblauch über die Süßkartoffeln und backst alles weitere 10 Minuten. Wenn die Süßkartoffelspalten leicht gebräunt sind, sind sie richtig. Rausnehmen und abkühlen lassen.
  • Der Bacon wird fein gewürfelt, ebenso die Zwiebel. Die Pilze werden geputzt und in dünne Scheiben geschnitten.
  • In einer Pfanne erhitzt du Butter und Öl und brätst den Bacon darin knusprig an. Nimm ihn wieder raus und gib jetzt die Zwiebeln in der Pfanne. Sie werden kurz angedünstet. Dann kommen die Champignonscheiben hinzu, die bei großer Hitze nur ganz kurz (1-2 Minuten) scharf angebraten werden. Rausnehmen und abkühlen lassen.

Fertig stellen

  • Nach etwa 2 Stunden kannst du den Teig aus dem Kühlschrank holen. Rolle ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche schnell zu einem runden Kreis von ca. 30 cm Durchmesser aus und leg ihn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  • Verteile den geriebene Parmesan in der Mitte des Bodens und lass dabei einen etwa 5 cm breiten Rand frei. Jetzt kommen die Süßkartoffeln und die Pilzmischung drauf. Dann bröckelst du den Ricotta drüber und bestreust alles mit Petersilie und ggf. Chiliflocken. Zum Schluss beträufelst du alles mit 1-2 Essl. Olivenöl.
  • Der Teigrand wird jetzt angehoben und nach innen umgelegt und anschließend mit verquirltem Eigelb bestrichen.
  • Schiebe das Blech in die unterste Schiene des 200 °C heißen Ofens, wo die Crostata so lange gebacken wird, bis Teig und Füllung goldfarben sind, das dauert ca. 30 Min. Prüfe nach 20 Min. die Farbe. Sollte sie zu schnell braun werden, deckst du sie mit Backpapier ab.
  • Genieße die Crostata am besten noch warm mit Salat. Ein Glas Wein passt auch sehr gut dazu!

TIPP

Damit der Boden der Crostata schön mürbe wird, darf der Frischkäseteig nur kurz bearbeitet werden.

Eigene Notizen

Hat dir die Crostata mit Süßkartoffeln und Speck geschmeckt? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und eine Rezeptbewertung.⭐

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch das Kommentarfeld weiter unten nutzen.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?.

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

8 Kommentare

Heidi 2. Juli 2021 - 13:19

Liebe Maria,
hab‘ das Rezept ja schon mal probiert (s.u.), doch gestern für ein kleines Abendessen mit Freunden habe ich ‚Deinen‘ Teig gemacht. Aus Ricotta-Ermangelung habe ich körnigen Frischkäse mit Schafskäse fürs Topping gemischt-auch sehr lecker!
Also wieder ein voller Erfolg, wie bei allen Deiner Rezepte ?

Viele Grüße
Heidi

Antwort
Maria 2. Juli 2021 - 21:29

Mit Frischkäse und Schafskäse-Topping hat die Crostata bestimmt super lecker geschmeckt. Ich freue mich sehr, dass du so viele meiner Rezepte ausprobierst liebe Heidi.? Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Antje 12. Mai 2021 - 9:26

Hallo Maria!
Als ich das Rezept gelesen habe, dachte ich, was ist denn Crostata? Aber es klang interessant und ich liebe Süßkartoffel. Also gleich ausprobiert und es schmeckt richtig gut. Der Teig lässt sich super ausrollen und verarbeiten. (Habe bei normalen Mürbeteig oft das Problem, daß er nach dem Ausrollen auseineinderfällt, wenn ich ihn in die Form bringen will.)
Mit einem kleinen Salat dazu habe ich nur die Hälfte geschafft und war total satt. Kann man aber auch gut nochmal im Ofen warm machen.
Vielen lieben Dank! Wieder etwas, um einmal Gäste zu überraschen 🙂 LG Antje

Antwort
Maria 12. Mai 2021 - 12:13

Ich habe Crostata vorher auch nicht gekannt, bis ich dieses Rezept ausprobiert habe, und dann war ich genauso begeistert wie du. Du hast recht liebe Antje, Crostata eignet sich sehr gut, um Gäste zu bewirten. Hoffen wir, dass das bald wieder in größerem Umfang möglich sein wird.??
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Heidi Urlaub 15. November 2019 - 19:53

Liebe Maria,
wir sitzen satt und glücklich auf dem Sofa-danke für dieses tolle Rezept! Aus Zeitgründen habe ich jedoch Blätterteig verwendet;
Sicher nicht ganz so lecker wie Dein Teig, aber dennoch delikat!
Viele Grüße
Heidi

Antwort
Maria 16. November 2019 - 15:02

Es freut mich sehr, dass euch mein Rezept geschmeckt hat, liebe Heidi?. Blätterteig ist eine klasse Alternative wenn es mal schnell gehen soll. Ich verwende Blätterteig sehr gerne und werde ihn bestimmt auch mal bei der Crostata ausprobieren.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Helga Nachtmann 3. November 2019 - 18:58

Ein wunderbares Rezept! Wir werden es auf alle Fälle nachmachen,

Antwort
Maria 4. November 2019 - 12:09

Das freut mich, liebe Helga!? Ich bin mir sicher, die Crostata wird euch genauso gut schmecken wie uns.
Liebe Grüße, Maria

Antwort