Köstlicher Eierlikör ohne Kochen

by Maria
8.933 views

Hast du schon mal Eierlikör selber gemacht? Weißt du auch, dass du dafür nur 5 Zutaten und ein paar Minuten Zeit brauchst? Der selbstgemachte Eierlikör ohne Kochen ist nicht nur ratzfatz gemacht, er schmeckt auch extrem köstlich. Gar kein Vergleich zum gekauften Likör!

Wichtig für wohlschmeckenden Eierlikör sind natürlich die Eier. Diese sollten absolut frisch und nach Möglichkeit auch Bio sein. Es gibt nämlich einen Punkt, den man beachten muss: Weil frische Eier verwendet werden, muss er im Kühlschrank aufbewahrt und relativ zügig verbraucht werden. Aber ich sage dir, der ist sowieso schneller weg, als du „Wer hätte gerne ein Glas Eierlikör?“ sagen kannst. 

Nur Ganz frische Bio-Eier dürfen in den Eierlikör

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, die Roheier zunächst nur mit dem Alkohol gemischt drei Tage lang bei Raumtemperatur stehen zu lassen. So hat der Alkohol genug Zeit, um evtl. Keime unschädlich zu machen. Anschließend werden die weiteren Zutaten hinzugefügt. Ich habe das nicht getan, aber ich bewahre den Eierlikör im Kühlschrank auf und wir hatten noch nie Probleme.

Weihnachten und Ostern gibt es bei uns immer Eierlikör

Mein Mann liebt meinen selbstgemachten Eierlikör so sehr, dass ich ihm schon im allerersten Jahr versprechen musste, diesen Likör immer zu Weihnachten zu machen. Er gehört bei uns inzwischen genauso zum Fest wie die selbst gebackenen Plätzchen. 

Als Alkoholkomponente bevorzuge ich übrigens Wodka und zwar den, der den Namen des ehemaligen russischen Präsidenten trägt. Der schmeckt neutral und verfälscht nicht den Eigengeschmack des Likörs.

Eierlikör ohne Kochen selber machen - so geht's:

  • Zuerst trennst du die Eier. (Mit dem übrigen Eiweiß kannst du z.B. eine köstliche Pavlova oder Baisers machen).
  • Mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine verrührst du die Eigelbe mit dem Puderzucker, Vanillezucker und der Vanille-Essenz (oder Mark der Vanilleschote) zu einer hellen Creme. Das dauert gut 5 bis 10 Minuten. Diese Prozedur ist wichtig, damit der Eierlikör schön cremig wird. 
  • Dann fügst du nach und nach die Sahne dazu und schlägst das Ganze wieder ein paar Minuten. Ganz zum Schluss rührst du langsam den Wodka unter. Fertig!
  • Jetzt kannst du die gelbe Köstlichkeit in Flaschen abfüllen. Bis zum Verbrauch muss der Eierlikör in den Kühlschrank. Wenn er länger steht, wird er fester. Damit er gut aus der Flasche fließt, muss man kräftig schütteln. Oder du füllst ihn in Flaschen mit weiter Öffnung ab, wie z.B. Milch- oder Sahneflaschen.

Wenn du Eierlikör gerne zum Backen verwendest, dann hätte ich ein paar Vorschläge für dich: Wie wäre es z.B. mit einer köstlichen Eierlikörtorte mit Sahne auf Mandelboden oder mit dem super einfachen, saftigen Eierlikörkuchen?

Eierlikörtorte mit Sahne auf Mandelboden
Eierlikörtorte mit Sahne auf Mandelboden
Einfacher saftiger Eierlikörkuchen

Rezept für den köstlichen Eierlikör ohne Kochen

Eierlikör ohne Kochen

Köstlicher Eierlikör ohne Kochen

Den Eierlikör mache ich immer zu Weihnachten, mein Mann besteht drauf! Schmeckt aber auch zu Ostern oder einfach so... kein Problem, denn er ist ganz flott gemacht.
4.87 von 79 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 15 Minuten
Portionen: 2 Flaschen à 0,75 l

Zutaten

  • 8 Eigelb - sehr frisch, möglichst in BIO-Qualität
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Teel. Vanille-Extrakt - oder Mark einer Vanilleschote
  • 400 ml Sahne
  • 200-250 ml Wodka (40 % Vol.) - ja nach Geschmack

Anleitung

  • Die Eigelbe in einer Schüssel mit Puderzucker, Vanillezucker und Vanille-Extrakt (bzw. ausgekratztem Vanillemark) dick-cremig aufschlagen. Das dauert gut 5-10 Minuten.
  • Nach und nach die Sahne zugeben und nochmals für ein paar Minuten kräftig schlagen.
  • Zum Schluss den Wodka langsam unterrühren.
  • In Flaschen abfüllen und bis zum Verzehr kühl stellen.

TIPP

Da der Eierlikör nicht gekocht wird, muss er im Kühlschrank aufbewahrt und zügig verbraucht werden.

Eigene Notizen

Hat dir der Eierlikör ohne Kochen geschmeckt? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und eine Rezeptbewertung.⭐

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch das Kommentarfeld weiter unten nutzen.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

32 Kommentare

Gunther Krebs 11. Juni 2022 - 15:21

Super schnell gemacht wenn man Gäste überraschen bekommt. Dafür gibt es von mir 5 Sterne. Lg.Gunther

Antwort
Maria 11. Juni 2022 - 23:23

Wunderbar lieber Gunther, das freut mich sehr zu hören. Lass dir und deinen Gästen den Eierlikör nur recht gut schmecken.😊💛
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Susanne 21. Mai 2022 - 16:51

soooo lecker… und schnell und einfach! Schon mehrmals gemacht und heute wieder :-). Habe alternativ die Hälfte abgenommen und mit zwei TL Backkakao verrührt…. mmh… so wurde daraus ein Schokolikör !
Wird sicher dieses Wochenende wieder ausgetrunken, danke für Deine tollen Rezepte!

Antwort
Maria 21. Mai 2022 - 18:01

Oh was für eine tolle Idee Susanne,👍😋 das muss ich unbedingt auch noch ausprobieren! Vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung und weiterhin recht viel Freude mit meinen Rezepten.😘
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Ella 13. April 2022 - 17:13

Wunderbar 🙂 Ich wollte Eierlikör kaufen, gab es nicht. Also habe ich nach flotten Rezepten mit vorhandenen Zutaten gesucht. Der Wodka wartet schon sehr lange auf Verwendung, da wir den nur alle 2-3 Jahre für flammierte Hackbällchen nutzen.
Ich hatte richtig Spässken beim Zubereiten und hab es runtergerechnet auf 3 Eier. Die Eiweiße brauch ich für Kokosmakronen.

Schmeckt mir sehr sehr gut und bei mir ist es auch recht flüssig. Ich mag das aber so sehr gerne. Beim nächsten Mal schlag ich länger auf um das zu vergleichen.

Antwort
Maria 14. April 2022 - 7:52

Das klingt perfekt liebe Ella, so hast du Eier und Wodka lecker verwertet – und Ostern kann kommen!👍🐰🐥 Ich danke dir vielmals für deine tolle Rückmeldung und wünsche dir und deinen Lieben wunderschöne Feiertag.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Marieluise 5. April 2022 - 16:42

Er wird ab heute nicht nur zu Ostern oder Weihnachten gemacht. Einfach schnell und einfach gut. Ich bin glücklich, auf dein Rezept gestossen zu sein und freue mich auf alles, was ich noch bei dir entdecke.

Antwort
Maria 5. April 2022 - 17:10

Oh wie lieb – vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback liebe Marieluise.🥰👍💕 Ich hoffe, du wirst noch ganz oft auf meinen Seiten fündig.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Anja 23. Februar 2022 - 13:02

Liebe Maria, nachdem ich Deinen fantastischen Kirsch-Streuselkuchen ausprobiert habe und das Rezept nun immer weitergeben muss , wage ich mich an den Eierlikör, Ostern steht schließlich bald vor der Tür. Meinst Du, ich kann anstatt Borbon-Vanille auch selbst angesetzte Vanille-Essenz nehmen (ist ja auch Wodka drin).
Freue mich auf Deine Antwort.
PS: Mach weiter so, Du erklärst alles so herrlich und ohne Schnörkeleien.
Liebe Grüße. Anja

Antwort
Maria 23. Februar 2022 - 13:21

Das geht auf jeden Fall liebe Anja, das einzige was fehlen wird sind die kleinen schwarzen Pünktchen ? aber der Geschmack wird auf jeden Fall TOP sein! Vielen lieben Dank für dein schönes Kompliment und viel Freude mit dem Eierlikör.???
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Doris 10. Dezember 2021 - 18:27

Der Eierlikör ist ein Hit. Perfekt, nix kochen, nix über Dampf und tralala…. schnell zubereitet, optimal als kleines Geschenk zum Mitbringen. Und nicht so alkohollastig. Einfach Spitze.

Antwort
Maria 11. Dezember 2021 - 7:36

Ja, das liebe ich auch so an dem Rezept: Einfach aber lecker!? In kleine Flaschen abgefüllt als Gastgeschenk kommt er auch immer gut an. Solche Rezepte sind uns am liebsten, nicht wahr liebe Doris? Hab noch eine schöne Adventszeit.?⭐
Alles Liebe, Maria

Antwort
Andreas Worthmann 7. Dezember 2021 - 17:07

Tolles Rezept ??einfach, schnell und lecker! Praktisch finde ich auch, dass ich das Rezept anpassen kann??

Antwort
Maria 7. Dezember 2021 - 20:53

Den gibt es bei uns jedes Jahr, erst gestern habe ich wieder welchen gemacht. Ich freue mich, dass er dir auch so gut schmeckt lieber Andreas.??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Simone Heinze 23. Juni 2021 - 16:51

Tolles Rezept. Habe ich gleich mal ausprobiett. Schmeckt super. Nur mir ist er zu dünnflüssig geworden. Habe ich etwas falsch gemacht?? Ich mag ihn lieber aus dem Glas schlecken…..?
LG Simone

Antwort
Maria 23. Juni 2021 - 20:19

Liebe Simone, vielen Dank für deine Rückmeldung und die vielen Sterne.? Wenn der Eierlikör zu dünnflüssig war kann ich mir nur vorstellen, dass du die Eigelbe mit dem Zucker und Vanille noch länger schlagen musst. 5 bis 10 Minuten sind schon eine sehr lange Zeit, wenn du mit dem Handmixer arbeitest, aber es lohnt sich. Diese Creme ist ziemlich dickflüssig und dann erst rührst du ganz langsam den Wodka unter. Jetzt sollte die Konsistenz passen. Der Eierlikör hat eine schöne Konsistenz, eine Creme ist er allerdings nicht. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
CHRISTINA KIRST 13. Mai 2021 - 20:16

Sehr sehr lecker und so herrlich unkompliziert….
Welt bester selbstgemachter Eierlikör den ich je gemacht und getrunken habe. Das man ihn mangels Erwärmung schnell verbraucht haben muss ist unbedenklich, da der eh gleich vernascht wird. TOP

Antwort
Maria 13. Mai 2021 - 21:44

Ja liebe Christina, so ist es. Bei uns wird er auch nie sehr alt, weil er so lecker schmeckt.? Das freut mich total, dass er auch bei dir so gut angekommen ist.
Ich danke dir für deine Zeilen und schicke dir liebe Grüße, Maria

Antwort
Bärbel Szibat 14. Dezember 2020 - 14:27

Super geklappt für das erste Mal. Warum kompliziert wenn es auch a’la Maria einfach geht.

Antwort
Maria 14. Dezember 2020 - 19:34

Klasse liebe Bärbel, das freut mich sehr!? Diesen Eierlikör gibt es bei uns jedes Jahr zu Weihnachten – mein Mann besteht darauf!
Liebe Grüße und euch allen noch eine schöne Adventszeit!⭐️ Maria

Antwort
Emma 18. Dezember 2020 - 13:45

Hallo,
wie lange kann ich ihn gekühlt aufbewahren?

Antwort
Maria 18. Dezember 2020 - 17:18

Liebe Emma, wenn du den Eierlikör immer im Kühlschrank aufbewahrst und frische Eier verwendet hast (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe?), hält er mindestens eine Woche. Ich habe ihn aber auch schon nach zwei Wochen getrunken und er war immer noch völlig in Ordnung. Wenn er länger steht, musst du vielleicht die Flasche gut aufschütteln, damit sich die Komponenten wieder verbinden und du ihn ausgießen kannst.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Annegret Krause 19. April 2020 - 19:14

Habe den Eierlikör grünen Donnerstag gemacht super lecker habe noch etwas im Kühlschrank stehn meine Frage wäre wie lange kann man ihm gekühlt noch verwenden

Antwort
Maria 19. April 2020 - 19:53

Liebe Annegret, wenn der Eierlikör immer im Kühlschrank war, ist er diese Woche mindestens noch haltbar. Es könnte allerdings sein, dass er mit der Zeit die Konsistenz ändert, dann einfach gut aufschütteln.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Annegret Krause 20. April 2020 - 7:50

Danke

Antwort
Maria 20. April 2020 - 11:12

Sehr gerne liebe Annegret?.

Antwort
Claudia 2. April 2020 - 19:56

Hallo Maria, ich bin auf deine Seite zwecks Eierlikör Rezept gestoßen. Eine frühere Kollegin hatte auch mal eins mit 96% Alkohol und ich weiß noch, dass man wie bei dir, es laaaange rühren sollte.
Ich hatte vorher eins mit Rum gefunden, was auch lecker war, allerdings stach der Rumgeschmack für mich zu sehr hervor. Erstmal danke, dass ich hier fündig wurde?. Ich habe im Russischen Kaufhaus 96% Sprit gekauft und jetzt schmeckt er richtig Eierlikörig, ohne Rum.

Besten Dank! Und der Newsletter ist abonniert, bin gespannt.

Viele Grüße aus dem Südoldenburger Münsterland
Claudia

Antwort
Maria 2. April 2020 - 20:48

Liebe Claudia, ich freue mich sehr, dass du meinen Newsletter abonniert hast! So werden wir künftig also öfters voneinander hören!?
Mit 96 %-igem Alkohol ist der Eierlikör am allerbesten!? Weil der aber ziemlich teuer ist (ich hatte ihn in der Apotheke gekauft), habe ich nach einer Alternative gesucht. Da war Wodka für mich die erste Wahl, denn Wodka hat keinen starken Eigengeschmack und der Eierlikör schmeckt so, wie er soll.
Liebe Grüße und pass gut auf dich auf!
Maria

Antwort
Mine 7. Januar 2020 - 20:35

Hallo liebe Maria,

habe mich nach deinem Rezept das erste Mal an Eierlikör versucht und er schmeckt wirklich sehr lecker. Leider musste ich am zweiten Tag feststellen, dass der Likör etwas „flockig“ geworden ist. Riecht und schmeckt noch alles gut, sieht aber unschön aus… Was habe ich falsch gemacht? Kann es daran liegen, dass ich vllt nicht lange genug gerührt habe? Danke schon mal für deine Antwort 🙂

LG
Mine

Antwort
Maria 8. Januar 2020 - 6:40

Liebe Mine, das ist mir noch nicht passiert, deshalb kann ich nur vermuten. Wahrscheinlich hast du Recht, dass die Eier nicht lange genug cremig geschlagen wurden. Ich lasse meine Küchenmaschine bis zu 10 Minuten laufen. Falls du ihn so nicht mehr trinken magst, mach einfach einen saftigen Eierlikörkuchen daraus.☺
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Heidi Urlaub 24. Dezember 2019 - 10:27

Liebe Maria,
Dein Eierlikörrezept kam wie gerufen-den gibt es heute Abend?
Dir und Deinen Lieben frohe, gesegnete Weihnachtstage!
Ich freu mich auf viele Kochbegegnungen mit Dir im neuen Jahr!
Viele Grüße Heidi

Antwort
Maria 24. Dezember 2019 - 15:00

Perfekt liebe Heidi, bei uns gibt es heute auch Eierlikör! ?
Hab wunderschöne Feiertage mit deinen Liebsten und einen guten „Rutsch“ ins neue Jahrzehnt.
Liebe Grüße, Maria

Antwort