Kennst du die Geschichte vom Suppen-Kaspar? Das war doch der dicke Bub, der urplötzlich seine Suppe nicht mehr essen wollte. Und sie endete leider tragisch, denn schon nach fünf Tagen war er tot!

Ganz so schnell verhungert man ja Gott sei Dank nicht. Aber bei meiner gerösteten Tomatensuppe aus dem Ofen hätte der Kasper seinen Teller sowieso mit Genuss ausgelöffelt. Die schmeckt nämlich dermaßen lecker, dass bestimmt kein Löffelchen übrig geblieben wäre. Ja, ich bin mir sicher, er hätte sogar Nachschlag verlangt!

Die geröstete Tomatensuppe aus dem Ofen hat ein köstliches aroma

Das besondere Aroma bekommt die Suppe durch das vorherige Rösten der Tomaten im Backofen. Mit Zucker und Salz, Zwiebeln, Knoblauch und ein paar frischen Kräutern sowie Olivenöl kommen die Tomaten für eine gute halbe Stunde in den Backofen. 

Anschließend werden sie mit ein wenig Brühe, Orangensaft, frischem Basilikum und einer kleinen Prise geräuchertem Paprika gemixt und am Ende durch ein Sieb gestrichen. Dadurch bleiben die festen Gewürzteile und die Haut der Tomaten zurück. Was bleibt ist eine herrlich aromatisch-samtige Suppe. 

Tomaten sind gesund und ideal zum Abnehmen

Du willst abnehmen, dich aber gesund ernähren? Dann greif ruhig öfters zur Tomate, denn sie wirkt entwässernd. Darüber hinaus punktet sie mit jeder Menge Vitamin C und zahlreichen B-Vitaminen, welche die Konzentration fördern. Das Eisen der Tomate liefert Energie und die Folsäure schützt uns vor Arterienverkalkungen.  

Tomaten, Knoblauch und Olivenöl - besser geht's nicht!

Besonders stark wirken die wertvollen Inhaltsstoffe, wenn man die Tomate heiß verzehrt, also gekocht, gegrillt oder als Tomatensuppe. Und in Verbindung mit Knoblauch und Olivenöl ist sie sogar noch gesünder. 

Du siehst, die geröstete Tomatensuppe aus dem Ofen ist einfach perfekt! Schmeckt, ist gesund, gut für die Figur und sogar vegan. Ich sag’s dir: besser geht’s nicht!

Lass mich nochmal das Beste an diesem Rezept für dich zusammenfassen:

Die geröstete Tomatensuppe aus dem Ofen ist:

  • Schmackhaft und einfach zuzubereiten.
  • Gut für die Figur. 
  • Gesund und vegan.
  • Vollgepackt mit frischen Kräutern und gutem Olivenöl.
  • Die perfekte Sommersuppe.
Geröstete Tomatensuppe

Geröstete Tomatensuppe aus dem Ofen

5 von 1 Bewertung
Rezept drucken
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung40 Minuten
Arbeitszeit50 Minuten
Portionen2 Personen

Zutaten

Vorbereitung

  • 1 kg Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 Essl. Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote (optional)
  • 1 Essl. grobes Meersalz
  • 1 Handvoll frische Kräuter: Rosmarin, Thymian, Majoran) alternativ getrocknete Kräuter
  • 1 Essl. Olivenöl

Zum Pürieren

  • ca. 250 ml Gemüsebrühe aus Granulat
  • 60 ml Orangensaft
  • 1 kl. Prise geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Handvoll Basilikumblätter

Anleitung

  • Ofen auf 230 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Zucker streust du in eine große Auflaufform. Darauf kommen die in Ringe geschnittenen Zwiebeln sowie die Knoblauchzehe.
  • Die Tomaten werden gewaschen, in grobe Stücke geschnitten und kommen zusammen mit der Chilischote ebenfalls in die Auflaufform. Jetzt bestreust du alles mit Meersalz und verteilst etwas Olivenöl drüber. Die frischen Kräuter legst du zwischen die Tomaten und nun schiebst du die Auflaufform für ca. 30-40 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
  • Wenn die Tomaten fertig sind, gibst du sie noch heiß zusammen mit dem Zutaten zum Pürieren in den Mixer und mixt sie. Alternativ kannst du das auch mit dem Pürierstab machen.
  • Die pürierten Tomaten werden nun durch ein Sieb gestrichen, damit die harten Gewürzteile sowie die Schalen der Tomaten entfernt werden. Bei Bedarf die Suppe nochmals kurz erwärmen und mit etwas frischem Basilikum servieren.

Hast du das Rezept probiert? Hat es dir gefallen? Dann lass es mich gerne wissen! Kommentiere und bewerte es – ich freu mich drüber! 🙂
Wenn du das Foto auf Instagram veröffentlichst, dann vergiss nicht,
es mit #mariaesschmecktmir zu taggen.

2 Comments on Geröstete Tomatensuppe aus dem Ofen

  1. Hallo Maria!

    Danke für das tolle Rezept! Heute gibt’s allerhöchstes Lob. O-Ton Thomas: „de Maria kunn aba scho aa guad kocha!“
    Schmeckt wirklich ganz anders als „normale“ Tomatensuppen, echt klasse! 😀
    Ich hab unsere Costoluto Fiorentino extra lang am Strauch hängen lassen bis sie voll- bis überreif waren. Hat sich gelohnt!
    Nochmals danke, ich freu mich schon aufs nächste Rezept. Dein Blog ist wirklich der Beste!

    • Vielen herzlichen Dank für deine liebe Rückmeldung liebe Alex! Mit vollreifen, aromatischen Tomaten schmeckt die Suppe am allerbesten und durch das Rösten bekommt sie dieses intensive Aroma. Ich freue mich total, dass du bei meinen Rezepten immer wieder fündig wirst!👍😍
      Liebe Grüße an euch beide, Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.