Herzhafte Kürbis-Quiche

So köstlich schmeckt der Herbst

by Maria
990 views
Herzhafte Kürbis-Quiche

Wenn der Sommer sich langsam verabschiedet, tröstet uns der Herbst mit wunderbarem Gemüse und Obst aus heimischem Anbau darüber hinweg, dass die Tage immer kürzer werden. Unübersehbar ist derzeit der Kürbis, alleine schon wegen seiner stattlichen Größe, aber auch wegen seiner leuchtenden Farbe. Ob Hokkaido-, Butternut- oder Muskat-Kürbis, Kürbisse färben den Herbst bunt und was man daraus alles machen kann ist echt phantastisch! Bei mir gibt es heute eine herzhafte Kürbis-Quiche mit Speck und würzigem Käse. 

Herzhafte Kürbis-Quiche

Kürbis ist unglaublich vielseitig

Wenn du bei Kürbis nur an Kürbissuppe denkst, entgehen dir einige Leckereien. Du kannst den Kürbis im Ofen überbacken, ihn zusammen mit Roter Bete im Couscous-Salat anrichten und auch Pasta schmeckt toll mit einer cremigen Kürbis-Sauce. Oder wie wär es mit einem veganen Kürbis-Kartoffel-Curry? Aber Kürbis kann auch süß, zum Beispiel als gesunder Kürbis-Nuss-Kuchen mit Kokos. Du siehst schon, der Kürbis ist ein echtes Multi-Talent!

Wann hat Kürbis bei uns Saison?

Bereits ab August hat Kürbis bei uns Saison, ab September gibt es ihn fast überall und im Oktober erreicht die Kürbiszeit ihren Höhepunkt. Mitte November endet die Saison so langsam. Den bekanntesten Kürbis, den Hokkaido, bekommst du als Lagerware fast das ganze Jahr über.

Kürbis-Quiche - Making-Of

Wieso wird der Mürbteig-Boden blind gebacken?

Meine Kürbis-Quiche hat einen Mürbeteig-Boden, der vorher blindgebacken wird. Durch das Blindbacken bleibt der Boden schön knusprig und weicht nicht durch. Zum Blindbacken kommen bei mir getrocknete Kichererbsen zum Einsatz, du kannst aber auch andere Hülsenfrüchte wie Linsen oder Erbsen verwenden. Die benutzen Hülsenfrüchte kannst du anschließend, so wie ich, in einem Glas aufbewahren und immer wieder verwenden.

Was ist eigentlich Blindbacken?

Damit der Teigboden während des Backens nicht zusammenfällt oder später durchweicht, wird er ohne Füllung und Belag vorgebacken. Der Mürbeteig wird dazu in der Form mit Backpapier bedeckt und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschwert.
Weil man wegen der Abdeckung den Teig während des Backens nicht sehen kann, nennt man diesen Vorgang "Blindbacken".

Kann man die Kürbis-Quiche vorab schon vorbereiten?

Die Kürbis-Quiche kannst du bequem am Vortag schon vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Eine Stunde vor dem Essen schiebst du sie nur noch in den heißen Ofen. Wenn etwas übrig bleibt, lässt sich  die Quiche auch gut einfrieren. Wenn du sie brauchst, lässt du sie auftauen und schiebst sie noch kurz in den Ofen zum Erwärmen.

Herzhafte Kürbis-Quiche

Kürbis ist weder Obst noch Gemüse, sondern irgendetwas dazwischen

Auch wenn wir ihn häufig dem Gemüse zuordnen, der Kürbis gehört, genauso wie Tomaten, Paprika und Melonen, botanisch betrachtet zum sogenannten Fruchtgemüse. Diese Zusatzkategorie haben Botaniker für Pflanzen geschaffen, die sowohl Merkmale des Obstes als auch des Gemüses in sich tragen.

Für die herzhafte Kürbis-Quiche brauchst du folgende Grundzutaten:

  • Kürbis (Butternut oder Hokkaido)
  • Durchwachsenen Speck (Bacon)
  • Zwiebeln
  • Geriebenen Emmentaler (oder anderen würzigen Käse)
  • Créme fraîche
  • Eier
  • und eine Tarteform, ∅ 28 cm.

Das Rezept zum Drucken mit den genauen Mengen-Angaben sowie meine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in diesem Beitrag.

Welche Beilagen passen zur Kürbis-Quiche?

Die herzhafte Kürbis-Quiche schmeckt heiß oder lauwarm und ein frischer Salat passt perfekt dazu. Lass sie vor dem Anschneiden 15 Minuten abkühlen, damit sie beim Schneiden nicht bricht.

Herzhafte Kürbis-Quiche

Vielleicht auch interessant für dich

Wenn du Quiches genauso gerne magst wie ich, dann gefällt dir vielleicht auch meine Zucchini-Karotten-Quiche mit Bacon.  

Oder wie wär es mit Mini-Quiches mit Speck und Apfel? Die handlichen Happen werden mit Blätterteig aus dem Kühlregal ganz einfach gebacken.

Rezept für die herzhafte Kürbis-Quiche

Herzhafte Kürbis-Quiche

Herzhafte Kürbis-Quiche

Die Kürbis-Quiche lässt sich schon am Vortag vorbereiten und schmeckt lauwarm am allerbesten. Ein knackiger Salat passt perfekt dazu. Aber auch kalt ist sie ein Genuss, dann kannst du sie direkt aus der Hand genießen.
5 von 4 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 35 Minuten
40 Minuten
Zeit gesamt: 1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 1 Quiche

Dafür brauchst du:

Quiche-Form 28 cm oder Springform

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 90 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Essl. milder Weißweinessig
  • 70 ml kaltes Wasser

Weiterhin

  • 1 Teel. Butter - zum Einfetten der Form
  • etwas Mehl - zum Ausrollen
  • getrocknete Kichererbsen, Bohnen oder Linsen - zum Blindbacken

Für den Belag

  • 350 g Kürbis, grob geraspelt - z.B. Butternut oder Hokkaido
  • 2 Zwiebeln - mittelgroß
  • 100 g Bacon (oder durchwachsener Speck) - fein gewürfelt
  • 1 Essl. Butter
  • 125 g geriebener Emmentaler
  • 200 g Créme fraîche
  • 3 Eier
  • 1 Handvoll Schnittlauch - fein gehackt

Anleitung

Für den Teig

  • Gib alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verknete sie zu einem glatten Teig. Etwas flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
    Kürbis-Quiche
  • Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft vor und fette die Quiche-Form (Ø 28 cm) leicht mit Butter ein. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und rolle ihn auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form aus. Leg den Teig in die Form und forme dabei einen kleinen Rand. Stich mit einer Gabel Löcher in den Boden, damit sich der Teig beim Backen nicht wölbt.
    Kürbis-Quiche
  • Leg ein Blatt Backpapier auf den Teig und pack ein paar Handvoll getrocknete Kichererbsen (oder Linsen) drauf. Nun kommt der vorbereitete Teig für 10 Minuten im unteren Dritten in den vorgeheizten Ofen. Hol die Form aus dem Ofen, nimm das Backpapier mit den Hülsenfrüchten ab und backe den Teig für weitere 10 Min. farblos.
    Blindbacken - Backtipps

Für den Belag

  • In der Zwischenzeit bereitest du schon mal den Belag vor. Dazu den Kürbis schälen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen, dann das Fruchtfleisch grob raspeln.
    Kürbis-Quiche - Making-Of
  • Schäle die Zwiebeln und würfle sie, ebenso den Speck. Lass etwas Butter in einer Pfanne zerlaufen und brate darin Zwiebeln und Speck an, bis sie leicht Farbe angenommen haben.
    Kürbis-Quiche - Making-Of
  • Gib den geriebenen Käse, Créme fraîche und die Eier in eine große Schüssel und vermenge alles. Dann mischst du den geraspelten Kürbis, die Zwiebel-Speck-Würfel und den gehackten Schnittlauch unter. Würze alles kräftig mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat.
    Kürbis-Quiche - Making-Of

Fertig stellen und backen

  • Fülle den Belag auf den vorgebackenen Teig, streiche ihn glatt und backe die Quiche für ca. 40 Minuten im unteren Drittel bei 180 Grad Umluft goldbraun.
    Kürbis-Quiche - Making-Of
  • Lass die Quiche 15 Minuten abkühlen, dann kannst du sie anschneiden und genießen.
    Herzhafte Kürbis-Quiche

TIPP

Das Blindbacken macht den Teig besonders knusprig und lässt ihn nicht durchweichen.

Eigene Notizen

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Herzhafte Kürbis-Quiche

Wie hat es dir geschmeckt? 

Wenn du die herzhafte Kürbis-Quiche ausprobiert hast, freue ich mich riesig über eine Bewertung mit Sternen.⭐

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist. Nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und das Rezept zu bewerten. Deine Tipps und Erfahrungen sind herzlich willkommen.💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

6 Kommentare

Monika 20. Januar 2022 - 11:44

Ui, das hatte ich gar nicht gesehen, dass das oben im Rezept steht- und ich hatte gedacht, dass ich alles genau durchgelesen habe. Aber, in der Tat: es ist mir einmal passiert, dass ich ein Rezept einer Aprikosentarte mit Streuseln nachgebacken habe. Im Rezept stand, für eine 24cm Tarteform. Mir kam die Menge des Mürbeteigs und auch der Creme gleich so viel vor, dass ich mich dann entschloss, eine 26cm Form zu nehmen. Und selbst da habe ich nicht die ganze Creme und Streusel untergebracht. Auf Nachfrage bei der Bloggerin erfuhr ich dann, dass es sich zwar um eine 24cm Form handelt, aber dass der Rand sehr hoch ist. Kann passieren.
Nochmals Dank und viele Grüße!!

Antwort
Maria 21. Januar 2022 - 8:47

Gar kein Problem liebe Monika, das kann man leicht überlesen. Ich werde die Größe der Form auch noch im Text ergänzen – für alle Fälle.? Eine Tarteform ist jedoch üblicherweise flach, wenn die Form höher ist, so wie bei dem Rezept für die Aprikosentarte mit Streuseln, dann war es vermutlich eine Springform, insofern hast du es schon richtig gemacht.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Monika 20. Januar 2022 - 5:28

Hallo Maria,
danke für Deine tollen Rezepte, ich werde oft bei Dir fündig und die Gerichte sind allesamt alltagstauglich und gelingsicher. Nun eine Frage zur Kürbisquiche: welchen Durchmesser hat, in etwa, die Quicheform? Hatte da in der Vergangenheit ab und zu Probleme, auch bei manchen Kuchen. Denn es kommt oft auch darauf an, wie hoch der Rand der Form ist. Ansonsten freue ich mich, wenn ich in der nächsten Zeit weitere von Deinen Rezepten ausprobiere. Vielen Dank im Voraus und viele Grüße vom Chiemsee.

Antwort
Maria 20. Januar 2022 - 7:59

Liebe Monika, vielen lieben Dank für das schöne Kompliment, ich freue mich sehr, dass du gut mit meinen Rezepten zurecht kommst.?? Die Quiche-Form hat einen Durchmesser von 28 cm, das findest du auch ganz oben im Rezept bei „Für dieses Rezept benötigst du: Quiche-Form 28 cm oder Springform.“ Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen hoffe du berichtest, wie euch die Quiche geschmeckt hat.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Liliana 4. Oktober 2021 - 8:12

Liebe Maria,
super leckeres Rezept kam bei der ganzen Familie sehr gut an 🙂 dass der Boden vorgebacken wird find ich klasse, kein durchnässen einfach top!
Bin von deinen Rezepten begeistert ? am Wochenende gab es gleich drei verschiedene Gerichte von dir, danke!!
Liebe Grüße Liliana

Antwort
Maria 4. Oktober 2021 - 8:29

Oh wie schön, das freut mich liebe Liliana!? Vielen lieben Dank und lass es dir weiterhin gut schmecken mit meinen Rezepten.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort