Mini-Kokos-PavlovaAls ich vor vielen Jahren  Pavlova kennengelernt habe habe ich mich verliebt! In dieses wunderbare, fluffige Dessert und in die Heimat meines Mannes: Neuseeland. Das Rezept für die Pavlova habe ich > HIER < schon mal vorgestellt, heute habe ich die Mini-Ausführung davon, mit Kokos-Geschmack.

Das Schöne an der Pavlova ist, abgesehen vom köstlichen Geschmack und ihrem unwiderstehlichen Aussehen, dass man das Baiser schon Tage vorher zubereiten kann. Kurz vor dem Servieren türmt man nur noch ein Ladung cremig aufgeschlagener Sahne elegant auf die weiße Baiser-Wolke und häuft frische Früchte oder Fruchtsalat drüber. Das Ergebnis ist auf jeden Fall ein Hochgenuss.

Mini-Kokos-Pavlova

Bei der Obstauswahl halte ich mich meistens an Himbeeren, Erdbeeren und Kiwis, auch Mango und fein aufgeschnittene Ananas passen hervorragend. Erlaubt ist hier alles was schmeckt. Was jedoch möglichst nie fehlen sollte, das ist frische Maracuja. Die Säure der Maracuja harmoniert nämlich bestens mit der Süße des Baisers und der cremig frischen Sahne.

Die dezente Kokosnote der Mini-Kokos-Pavlova verleiht dem heutigen Dessert einen leicht exotischen Kick. Und wenn dann der Saft der Maracuja an den Seite herunter läuft, das sieht nicht nur sehr verführerisch aus, es schmeckt auch so!❤️️

Mini-Kokos-Pavlova

Die übrigen vier Eigelb kannst du übrigens bestens für Mousse au Chocolat verwenden. Falls du lieber meine leckeren Pastéis de Nata backen möchtest, benötigst du dafür sechs Eigelb. Zwei Eiweiß bleiben also übrig. Die kannst du einfach unter Rührei mischen oder bei Pfannkuchen oder Kaiserschmarrn mit extra Eischnee für besondere Fluffigkeit sorgen.

Mini-Kokos-Pavlova

Rezept für die Mini-Kokos-Pavlova

Mini-Kokos-Pavlova

Der dezente Kokos-Geschmack verleiht den himmlischen Törtchen eine exotische Note.
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung1 Std.
Kühlzeit2 Stdn.
Gesamtzeit1 Std. 20 Min.
Für 6 Stück

Zutaten

Für die Baiser-Masse

  • 4 Eier (nur Eiweiß), Größe L Raumtemperatur
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker extra fein
  • 1 Teel. Weißwein-Essig
  • ½ Teel. Vanille Essenz
  • 2 gestrichene Essl. Speisestärke
  • 50 g Kokosraspeln (plus extra zum Bestreuen)

Für die Garnitur

  • 2 Becher Schlagsahne
  • säuerliche Früchte z. B. Kiwis, Erdbeeren, Himbeeren, Kiwis, Ananas
  • 1-2 Stück Maracuja

Anleitung

  • Für die Baiser-Masse Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft ist nicht geeignet) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
  • Eiweiß mit Salz bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen bis das Eiweiß sehr kleine Blasen zeigt (1-2 Min.). Nun den Zucker löffelweise einrieseln lassen, dabei weiter schlagen. Essig und Vanille-Essenz zugeben, Geschwindigkeit auf höchste Stufe erhöhen und weiter schlagen, bis die Masse glänzend ist und beim Herausziehen eines Löffels Spitzen zeigt (8-10 Minuten). Es ist wichtig, dass die Masse sehr fest ist.
  • Speisestärke drüber sieben und ein paar Sekunden auf niedriger Stufe unterrühren. Nun die Kokosflocken vorsichtig unterziehen (jetzt nicht mehr schlagen, da das Öl in der Kokosnuss die Baisermasse weich machen würde). 
  • Auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit einem großen Löffel 6 gleichgroße Baiser-Berge häufen, zum Schluss jeweils oben eine kleine Delle eindrücken (dort kommt später die Sahne rein). Mit ein wenig Koksraspeln bestreuen. 
  • Blech in die Mitte des Ofens schieben. Nach 3 Minuten die Temperatur auf 120°C reduzieren und 1 Stunde backen. Ofen ausschalten und im geschlossenen Ofen 1-2 Stunden auskühlen lassen. Die Baisers sollen weiß bleiben aber eine feste Krust haben.

Für die Garnitur

  • Sahne steif schlagen und auf den Mini-Pavlovas verteilen. 
  • Mit den Früchten garnieren und die ausgekratzte Maracuja drüber laufen lassen.

Tipp:

Die Mini-Kokos-Pavlovas kann man gut schon ein paar Tage vorher zubereiten und erst kurz vor dem Servieren mit Sahne und Früchten garnieren.
Hat dir der Beitrag gefallen?
Dann schreibe mir doch gerne einen Kommentar.
Ich freue mich sehr über Feedback 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.