Clevere Vorratshaltung

Warum Lebensmittel-Vorratshaltung gar nicht altmodisch ist

by Maria
118 views

Heute zeige ich dir meinen Vorratsraum – so wie er bis vor ein paar Jahren ausgesehen hat! 😳 Der kleine Kellerraum war völlig überfüllt, chaotisch und unübersichtlich. Ich hatte irgendwann den Überblick verloren und alles nur noch in die Regale gestopft. Wenn ich etwas brauchte, habe ich es oft nicht gefunden aber als ich es gekauft hatte, ist es plötzlich wie durch ein Wunder aufgetaucht. 

chaos vorratsraum
So hat es lange ausgesehen...
chaos vorratsraum
überfüllt und chaotisch!

Hast du auch einen Vorratsraum oder einen Vorratsschrank, der ausgemistet werden sollte? Ich kann dich nur ermuntern, das zu tun. Es fühlt sich richtig gut an!

Die Situation war sehr frustrierend, so konnte es nicht weitergehen! Irgendwann war der Leidensdruck so groß, dass ich endlich die Ärmel hochgekrempelt und angefangen habe, den kleinen Kellerraum auszumisten und komplett neu einzurichten. 

Aber wenn ich etwas mache, dann richtig. Als der Raum leer war, habe ich die unschönen Wände entdeckt und obwohl man später nicht viel davon sehen würde, wollte ich sie so nicht lassen. Also habe ich sie verspachtelt und mit Sandpapier abgeschliffen und dann erst den ganzen Raum gestrichen. Das alleine hat schon 2 Tage gedauert – aber dann kam endlich der schönere Teil der Aktion: Wir sind zu Ikea gefahren und haben neue Regale gekauft. Einfache, unbehandelte Holzregale. Zuhause haben wir sie sogleich aufgebaut und dann ging’s auch schon ans Einräumen.

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich eine sinnvolle Ordnung gefunden hatte und alles am richtigen Platz war. In mehrere Eckregale habe ich große Drehteller gestellt, damit man auch an die hinteren Lebensmittel gut rankommt. Als schließlich alles fertig war, das war ein richtig gutes und irgendwie sehr befreiendes Gefühl! 

Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und seitdem halten wir unseren Vorratskeller in ordentlichem Zustand. Denn wenn erstmal ein sinnvolles System eingezogen ist, dann ist Ordnung halten echt ganz einfach.

Vorratskeller neu
So sieht unser Vorratsraum jetzt aus

Warum Vorratshaltung sinnvoll ist

Es gibt viele gute Gründe, die für eine Vorratshaltung sprechen, denn einen kleinen Vorrat an Lebensmitteln zu Hause zu haben hat viele Vorteile:

  • Es macht dich unabhängig von Öffnungszeiten.
    Du kannst spontan einen Kuchen backen, auch am Sonntag oder spät abends, wenn die Läden zu haben.
  • Es spart Zeit, weil du nicht so oft einkaufen musst.
    Besonders nützlich ist es, wenn du vorausplanst und einen Wochenplan hast.
  • Es spart Geld, weil du einen Vorrat an (haltbaren) Sonderangeboten zu Hause hast.
    Damit kannst auch mit wenig Geld immer etwas Köstliches kochen.
  • Es gibt Sicherheit bei unvorhersehbaren Situationen
    (Krankheit, Schneechaos, Auto kaputt, Lockdown etc.)

Viele Lebensmitteln lassen sich sehr lange und problemlos lagern, andere kann man einfrieren, wieder andere müssen in den Kühlschrank. Ich habe die Checkliste Vorratshaltung nach Kategorien sortiert und Platz gelassen, damit du deinen persönlichen Lebensmittel-Vorrat zusammenstellen kannst. Die Liste ist übrigens auch beim Großeinkauf nützlich.

Mit Vorräten hast du eine Quelle an Zutaten, auf die du immer zurückgreifen kannst, wenn du mal keine Zeit (oder Energie, oder Lust) zum Einkaufen hast.  Damit kannst du auch spät abends und am Sonntag spontan kochen und backen, wenn die Läden zu haben. 

Vorratshaltung

Checkliste für richtige Vorratshaltung und Lagerung

  • Trockene und geschlossene Lagerung
    Alle Trockenvorräte sollten möglichst in der geschlossenen Originalverpackung trocken und dunkel gelagert werden. Angebrochene Lebensmittel bewahrst du am besten in transparenten Vorratsdosen auf, so erkennst du sofort Inhalt und Füllstand. 
  • Älteres nach vorn
    Sortiere neue Vorräte immer hinten ein, damit du zuerst die älteren Lebensmittel verbrauchst. Falls du, so wie ich, Nüsse im Glas aufbewahrst, leerst du das Glas am besten aus, bevor du es neu befüllst, damit die älteren Nüsse ganz oben sind.
  • Themenboxen einrichten
    Es empfiehlt sich, kleine Packungen wie z.B. Backpulver und Vanillezucker in transparenten Boxen zusammenzufassen, das hilft, den Überblick zu bewahren.
  • Bewusst Einkaufen
    Erstelle vor dem Einkauf einen Speiseplan für die Woche (PDF)  und gleiche diesen mit deinen Vorräten ab. Kaufe immer nur so viel, wie du Platz zur Verfügung hast und innerhalb des Ablaufdatums verbrauchen kannst.
  • Vorratscheck (MHD oder Verbrauchsdatum)
    Überprüfe regelmäßig deine Vorräte auf das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Allerdings ist das MHD noch kein Wegwerfdatum! Auch wenn dieses Datum überschritten ist, kannst du die meisten Lebensmittel noch verwenden. Joghurt z.B. hält sogar mehrere Wochen länger als das MHD, wenn er kühl gelagert ist (ich hab es ausprobiert). Wenn du dir nicht sicher bist, nutze einfach deine Sinne: Wie sieht er aus? Wie riecht er und letztendlich wie schmeckt er? Wenn alles okay ist, dann kannst du ihn auch gefahrlos essen.
    Anders ist jedoch das Verbrauchsdatum zu bewerten. Es steht auf leicht verderblichen Lebensmitteln wie frischem Fleisch, Wurst oder Fisch als „zu verbrauchen bis…“ und das ist auch wörtlich so gemeint.
Gewürzschublade
Meine Gewürzschublade

Dein ganz persönlicher Lebensmittel-Vorrat

Wenn du eine begeisterte Back-Fee bist, brauchst du natürlich andere Vorräte als jemand, der mit Backen nix am Hut hat. Und wenn du gerne asiatisch kochst, wirst du dir einen Vorrat an Gewürzen zulegen, die du für diese Gerichte häufig benötigst. Du kannst die Checkliste entsprechend ergänzen oder auch Alternativen in die Bemerkungsspalte reinschreiben.

Was du an Vorräten brauchst, hängt auch von deinen Koch- und Backgewohnheiten ab.

Lebensmittel für den Vorrat

Im Kühlschrank

Butter, Milch, Sahne, Crème fraîche / Sauerrahm, Frischkäse, Eier, Parmesan,Joghurt, Konfitüre, Frühlingszwiebeln, Tomaten, Salatgurke, Salat (gewaschen, trocken geschleudert und in Plastikbeutel verpackt, so hält er ein paar Tage).

Im Tiefkühler

Erbsen und Gemüse nach Wahl, Fischstäbchen, Fischfilets, Garnelen, Butter und Brot/Toastbrot (ein Notvorrat), Hähnchen ganz, Hühnerbrust und/oder anderes Fleisch, Blätterteig, Himbeeren, Beerenmischungen.

Tipps zum Einfrieren von Fleisch und Fisch: Immer zuerst in Klarsichtfolie wickeln und dann erst in den Gefrierbeutel geben und luftdicht verpacken.

Einfache Beschriftung von Gefrierdosen

Schreibe den Inhalt und das Datum (Monat/Jahr genügt) auf einen Zettel aus einer Zettelbox. Falte ihn einmal und lege ihn über die Kante. Spanne dann einen Gummi drüber zur Befestigung. Somit ist keine direkte Beschriftung der Dosen notwendig.

Vorratshaltung Einfrieren
So beschrifte ich meine Gefrierdosen

Lagerfähiges Obst & Gemüse

Kartoffeln, Lauch, Möhren, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Zitronen, Limetten, Äpfel.

Vorratshaltung

Trockenvorräte

Nudeln (z.B. Spaghetti, Lasagneplatten, Penne etc.), Reis (z.B. Basmatireis, Milchreis, Risotto), Quinoa, Couscous, rote Linsen, Mehl (z.B. helles Weizen- und/oder Dinkelmehl, Vollkornmehl), Speisestärke, Backpulver, Kakaopulver, Zucker (z.B. weißer Zucker, Rohrohrzucker, Puderzucker, ggf. Gelierzucker), Zartbitter- und Milchschokolade, Kuvertüre, Trockenhefe, Haferflocken, Grieß (Hart- und Weichweizengrieß), Paniermehl/Semmelbrösel, Nüsse (z.B. Haselnüsse, Walnüsse, Cashewnüsse), Mandeln, Kokosflocken.

Konserven & Gläser

Dosentomaten (ganz, gehackt und passiert), Tomatenmark, Kidneybohnen,  Kichererbsen, Thunfisch, Gewürzgurken, Senf (mittelscharfer Dijon, ggf. süßer Senf), Mais, Pesto, Kokosmilch, Currypaste, H-Milch, H-Sahne, Ketchup, Mayonnaise,  Konfitüre/Marmelade, Honig, Apfelmus, Sauerkirschen, Pfirsiche.

Essig & Öl

Olivenöl, Neutrales Speiseöl (Sonnenblumen-, Rapsöl), Balsamico-Essig, Weißwein-Essig, Rotwein-Essig.

Kräuter & Gewürze

Salz, Pfeffer (ganz oder gemahlen), Paprikapulver, Suppen-/Brühwürfel, Italienische Kräutermischung: Majoran, Thymian, Oregano, Rosmarin, Lorbeerblätter, Wachholderbeeren, Muskat, Kümmel. Asiatische Gewürze: Curry, Kreuzkümmel (Cumin), Koriander, Chili.

Flüssiges

H-Milch, H-Sahne und -Schmand,  Sojasauce, Wein (Kochwein gibt es auch in kleinen 250 ml-Flaschen), Portwein, Rum, Wermut (z.B. Noilly Prat), Eierlikör, Wasser, Limo, Säfte, Bier.

Clevere Vorratshaltung ist praktisch und nachhaltig

Mit einer cleveren Vorratshaltung (verbunden mit einem wöchentlichen Speiseplan) kaufen wir seltener aber bewusster ein. Wir sparen Zeit, Geld und Nerven und schonen auch die Umwelt.

Hast du Lust bekommen, deine Vorräte mal wieder durchzuforsten und Ordnung im Vorratsschrank zu schaffen? Meine Checkliste Vorratshaltung & Einkaufsliste steht als PDF-Datei zum Download bereit. Du kannst sie nach deinen Bedürfnissen anpassen und sie auch als Einkaufsliste für den Großeinkauf verwenden.

Checkliste Vorratshaltung & Einkaufsliste

(PDF-Datei zum Download – bitte auf die Liste klicken)

Speiseplan für die Woche

(PDF-Datei zum Download  – bitte auf die Liste klicken)

Das könnte dir auch gefallen

Ich freue mich über dein Feedback

MIT DER NUTZUNG DIESES KOMMENTAR-FORMULARS ERKLÄRST DU DICH MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG DEINER DATEN DURCH DIESE WEBSITE EINVERSTANDEN. MEHR IN MEINER DATENSCHUTZERKLÄRUNG *

4 Kommentare

Nicole-Isabelle Arnold 17. Oktober 2021 - 13:15

Liebe Maria🙋‍♀️ 🌻🌻🌻
DEIN Newsletter kommt diesmal wie gerufen!
Bzw…die Vorrats-Checkliste und der Wochenplaner!!🙏🙏🙏
Überlege seit Tagen,wie ich genau dieses (mein Problem) 🦧mit Einkaufsplanung und Vorrat,endlich mal auf die Reihe kriege und dann kommt Deine Mail!!
Danke dafür 🌹
Hab schon etliche Deiner Rezepte ausprobiert,immer! gelungen und habe den Zwetschgendatschi mit dünnen Boden als momentanes Lieblingsrezept auserkohren!Sehr gut,genau wie ich ihn kenne und wie er sich gehört!
Danke für Deine Mühen an uns so leckere Rezepte und megagute Tipps,weiter zu geben!!
Bleib gesund liebe Maria!🍀
Ps.hättest Du ein Marmorkuchen-Rezept?Hab keins gefunden oder wieder mal übersehn!
❤liche Grüsse aus der Oberpfalz,Nicole

Antwort
Maria 17. Oktober 2021 - 13:34

Oh, das ist ja schön, vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback liebe Nicole!🥰 Ich freue mich sehr, dass dir der Blogbeitrag mit der Vorratsplanung gefällt und der Beitrag für dich jetzt gerade zum richtigen Zeitpunkt kommt. Das ist ein Thema, das viele von uns umtreibt, besonders jetzt in diesen schwierigen Zeiten. Ein Marmorkuchen-Rezept habe ich bis jetzt noch nicht aufgeschrieben, das werde ich aber umgehend nachholen.👍
Ganz liebe Grüße in die Oberpfalz und auch für dich weiterhin alles Gute!
Maria

Antwort
Reni 17. Oktober 2021 - 9:46

Guten Morgen María,
Ich bin beeindruckt von dem ordentlichen Vorratsraum!
Es ist immer wieder schön, bei anderen neue, geniale Ideen zu entdecken. Die Drehteller finde ich klasse! Ich benutze kleine Körbchen .
Ein Wochenplan hilft mir schon seit vielen Jahren. Ich muss seltener in Supermarkt und die Familie darf mit planen.
Regelmäßig gibt es TK und Vorratkammer Entrümpelung…..und dadurch „kreative“ Speisenkombinationen.
Einen schönen Sonntag und herzlichen Dank für den schönen Blog ,
Reni

Antwort
Maria 17. Oktober 2021 - 11:00

Du bist toll organisiert liebe Reni, so wie du es machst, ist es optimal, auch dass du schon lange einen Wochenplan machst, finde ich vorbildlich!😀 Vielen lieben Dank für das Kompliment bezüglich meines (jetzigen) Vorratsraumes, ich freue mich auch jedes Mal wenn ich dort etwas hole oder verstaue. Trotzdem wollte ich zeigen, dass ich nicht perfekt bin und wie es vorher mal ausgesehen hat – quasi als abschreckendes Beispiel.😳
Ich wünsche auch dir noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße,
Maria

Antwort