Heidelbeerkuchen mit MandelstreuselEigentlich wollte ich heute einen ganz anderen Beitrag schreiben! Etwas Pikantes sollte es werden, kein Kuchen! Ich habe mir meinen Einkaufskorb geschnappt und bin also los zum Einkaufen, um mir die Zutaten zu besorgen.

Gleich beim Eingang im Supermarkt ist die Obst- und Gemüseabteilung – und da sah ich sie: große Mengen an wunderschönen Blaubeeren. Prall und super-frisch haben sie ausgesehen. Ach, ich konnte einfach nicht daran vorbeigehen – und schließlich landete eine große Schale in meinem Einkaufskorb. Wenn Obst Saison hat, dann schmeckt es ja sowieso immer am besten und ist am allerfrischesten. Und jetzt ist eben Blaubeer-Zeit!

Übrigens ist es ganz egal, ob man sie nun Heidelbeere oder Blaubeere nennt, es ist immer die selbe Frucht: blau, lecker und darüber hinaus auch noch total gesund! Und man kann sie sehr vielfältig verarbeiten.

Heidelbeerkuchen mit Mandelstreusel

Wieder zu Hause habe ich also kurzerhand meinen Plan geändert, denn ich wollte sie natürlich am liebsten gleich „verbacken“. Zuerst habe ich an Muffins gedacht, Blaubeer-Muffins sind zufällig meine Lieblings-Muffins. Doch dann habe ich mich statt dessen für einen Streuselkuchen entschieden, weil ich die knusprige Oberschicht auf dem Streuselkuchen so unheimlich gerne mag. Ja, es ist sogar so, dass regelmäßig ein Teil davon schon vor dem Backen in meinem Mund verschwindet. Ich kann einfach nicht widerstehen 😉

Heidelbeerkuchen mit Mandelstreusel

Der Boden des Blaubeer-Streuselkuchens besteht aus Mürbeteig, darauf kommen noch ein paar zerbröselte Butterkekse, um das Durchweichen zu verhindern. Denn die Füllung ist durch den Rahmguss sehr saftig und gibt den Früchten gleich noch die nötige Süße mit.

Heidelbeerkuchen mit Mandelstreusel

Den Teig habe ich, wie meistens, mit Dinkelmehl hergestellt; Weizenmehl geht aber natürlich genauso gut, die Menge bleibt die gleiche.

Und hier ist das leckere

Rezept für den Blaubeerkuchen mit Mandelstreuseln

Heidelbeerkuchen mit Mandelstreusel
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Blaubeerkuchen mit Mandelstreuseln

Ein wunderbar saftiger und aromatischer Streuselkuchen mit Blaubeeren
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung40 Min.
Zeit Gesamt1 Std.
Für 12 Stücke

Zutaten

Mürbeteig

  • ca. 180-200 g Dinkelmehl, Typo 630 (oder Weizenmehl)
  • 120 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Prise Salz

Streusel

  • 60 g Dinkelmehl, Typo 630 (oder Weizenmehl)
  • 50 g sehr weiche Butter
  • 55 g Zucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 Msp. Zimt

Rahmguss

  • 1 Ei, Größe M
  • 2 EL Zucker
  • 125 g Schmand
  • 5 Butterkekse (zerbröselt)

Zusätzlich

  • 500 g Blaubeeren (bzw. Heidelbeeren)
  • 3 Stück Butterkekse (zerbröselt)

Anleitung

Für den Mürbeteig

  • Alle Zutaten mit den Händen oder mit den Knethaken der Küchenmaschine möglichst schnell zu einem homogenen Teig verkneten. Zugedeckt im Kühlschrank mindestens 30 Min. kühl stellen.
  • Blaubeeren waschen.
  • Ofen auf 170 °C (Umluft) vorheizen.

Für die Streusel

  • Alle Zutaten vermischen, bis sich kleine Klümpchen (Streusel) bilden.

Für den Rahmguss

  • Das Ei mit Zucker und Schmand schaumig schlagen.
  • 5 zerbröselte Butterkekse unterrühren.

Fertig stellen

  • Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine kleine Springform (24 cm Durchmesser) damit auslegen, dabei einen kleinen Rand hochziehen. Den Boden mit 3 zerbröselten Butterkeksen bestreuen.
  • Die Blaubeeren mit dem Rahmguss vermengen, die Masse in die Form gießen.
  • Streusel drüber streuen und ca. 40 bis 50 Minuten backen.
Hast du den Kuchen schon ausprobiert?
Schick mir doch einen Kommentar, ob er euch geschmeckt hat.
Deine Signatur_Maria

Wenn dir das Rezept gefällt, dann freue ich mich,
wenn du es teilst, verlinkst oder kommentierst 🙂

 

2 comments on “Blaubeerkuchen mit Mandelstreuseln”

  1. Hallo Maria, da ich eine begeisterte Leserin Deines Blogs und Deiner Rezepte bin habe ich am Samstag nach einem Kuchenrezept gesucht und hab mich dann für den Blaubeerkuchen entschieden. Da ich dann leider beim Einkauf keine Blaubeeren bekam hab ich meine eigenen Zwetschgen verarbeitet. Maria der Kuchen hat klasse geschmeckt. Die Schmandcreme macht den Kuchen richtig geschmeidig und die Streussel ….😋😋einfach köstlich. Der Klecks Sahne ist auch noch wichtig. PS: Freu mich schon wieder auf unsere gemeinsame Chorprobe. Liebe Grüße Leni

    • Liebe Leni, das war eine super Idee von dir, Zwetschgen zu nehmen. Da ja sowohl Blaubeeren als auch Zwetschgen einen leicht säuerlichen Geschmack haben, kann ich mir das Ergebnis sehr gut vorstellen! Du bist einfach eine sehr gute und kreative Köchin und Kuchenbäckerin!!💕 Hab‘ noch einen schönen Sommer – und bis bald wieder beim Singen!
      Liebe Grüße, Maria 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.