Zarte Hähnchenbrust mit Apfel in Curry-Sahne

by Maria
6.635 views
Hähnchenbrust in Currysahne

Wenn wir hier im Süden Föhn haben, dann bedeutet das herrliches Wetter mit Blick auf die Berge. Nicht wenigen Mitmenschen beschert der warme Südwind aber Kopfschmerzen, sie sind nervös und gereizt. Andere dagegen haben jede Menge Energie – und ich gehöre zur letzteren, glücklichen Kategorie. 😀 An solch schönen Tagen werkle ich am allerliebsten im Garten. Weil ich dann aber meistens nicht rechtzeitig aufhören kann, muss es zum Abendessen schnell gehen. Im Ofen überbackene Hähnchenbrust mit Apfelspalten in cremiger Curry-Sahne fällt in die Kategorie Soulfood und ist für solche Fälle perfekt, denn es schmeckt und macht wohlig satt. 

Hähnchenbrust in Currysahne

Die Hähnchenbrust in Curry-Sahne wird mit Käse überbacken

Gleich neben dem Gartenhaus haben wir eine kleine Terrasse, auf der unser Grill steht. Diese Grill-Terrasse hat kürzlich ein neues Pflaster bekommen, das alte hatte sich nämlich auf einer Seite etwas abgesenkt. Außerdem brauchten wir etwas mehr Platz für den neuen, großen Gasgrill, den sich mein Mann schon lange gewünscht und jetzt endlich gekauft hatte. Der alte Grill war auch schon recht rostig und es hätte wohl nicht mehr lange gedauert, dann wäre er einfach in sich zusammengekracht.

Hähnchenbrust in Currysahne

Hähnchenbrust und Apfel passen toll zusammen

Das schöne Wetter war ideal, um die Randsteine zu legen, die als Mähkante um die neue Terrasse und um die Beete dienen sollen. Künftig brauche ich dann hoffentlich nach dem Rasenmähen (das macht mein Mann) nicht mehr auf den Knien mit der Grasschere alle Ränder schneiden (diese „niedrige“ Arbeit ist meine Aufgabe). Nachdem die Randsteine zu unserer Zufriedenheit gelegt waren, habe ich noch einen Strauch ausgegraben, der sich bei uns nicht wohlgefühlt hat und ein anderer wurde umgesetzt. Mein Mann hat anschließend das Grünzeug zum Bauhof gefahren. Die Gartenarbeit hat fast den ganzen Tag in Anspruch genommen, aber das Timing war perfekt, denn am nächsten Tag regnete es.

Hähnchenbrust in Currysahne

Basmatireis ist die perfekte Beilage

Es war schon spät, als wir reingegangen sind und wir waren hungrig und müde, zum Abendessen musste es deshalb unbedingt etwas Schnelles, Unkompliziertes und Nahrhaftes sein. Ich hatte noch frisches Hähnchenfleisch im Kühlschrank liegen, deshalb fiel die Entscheidung auf überbackene Hähnchenbrust mit Apfel-Spalten in einer cremig-würzigen Currysahne. Das Essen war ruckzuck vorbereitet und musste nur noch 20 Minuten in den Ofen. Der Basmatireis kochte während dessen auf dem Herd und während der Käse schmolz und sich nach und nach ein köstlicher Duft verbreitete, haben wir noch die Küche aufgeräumt, damit wir hinterher entspannen konnten. Ach ja, solche Tage liebe ich! Der Garten sieht wieder richtig gut aus und am Ende haben wir uns mit einem köstlichen Abendessen und einem schönen Glas Wein für die viele Arbeit belohnt.

Hähnchenbrust in Currysahne

Das Hähnchenfleisch wird nur ganz kurz angebraten

Hier noch ein Tipp zur Zubereitung: Beim  Hähnchenfleisch muss man aufpassen, dass es nicht trocken wird, deshalb darf man es keinesfalls zu lange braten. Ich habe es nur etwa eine Minute auf jeder Seite angebraten und gleich wieder herausgenommen, obwohl es innen noch etwas roh war. Abwechselnd mit dünnen Apfelspalten habe ich es dann in die Auflaufform geschichtet, mit der cremig-würzigen Curry-Sahnesauce übergossen und mit geriebenem Käse bestreut. In 20 Minuten gart das Fleisch im Ofen zu Ende und der Käse schmilzt und bildet eine köstliche Kruste. 

Hähnchenbrust in Currysahne
Hähnchenbrust in Currysahne
Hähnchenbrust in Currysahne

Zur Hähnchenbrust in Curry-Sahne schmecken Basmatireis und NudelnWenn du Reis dazu machst, dann solltest du ihn vorher waschen, um überschüssige Stärkereste und ggf. auch Verunreinigungen zu entfernen. Spüle ihn unter fließendem Wasser im Sieb oder im Topf, bis das Wasser klar ist. Gib anschließend knapp die doppelte Menge kaltes Wasser sowie eine Prise Salz zum Reis in einen Topf, leg den Deckel drauf und bringe ihn zum Kochen. Dann rührst du mit einem Holzlöffel einmal um, weil er sich gerne am Topfboden anlegt. Leg den Deckel wieder drauf und lass den Reis in der Restwärme gar ziehen. Falls du einen Induktionsherd hast, dann lässt du ihn bei niedrigster Stufe etwa 15 Minuten gar ziehen.

Hähnchenbrust in Currysahne

Lust auf noch mehr Hähnchenfleisch mit Curry?

Wenn du auch so gerne Hähnchencurry magst, dann gefällt dir vielleicht auch mein Schnelles Thai-Curry mit Hähnchen und Gemüse. Das Rezept haben wir aus Thailand mitgebracht. Es ist ganz einfach zuzubereiten und schmeckt einfach toll!

Thai-Curry mit Hähnchen und Gemüse
Hähnchenbrust in Currysahne

Rezept für Hähnchenbrust mit Apfel in cremiger Curry-Sahne

Hähnchenbrust in Currysahne

Hähnchenbrust mit Apfel in cremiger Currysahne

Ein wunderbares Gericht, das schnell vorbereitet ist. Die Kombination mit Äpfeln klingt überraschend, schmeckt aber genial!
4.78 von 44 Bewertungen
Rezept drucken
Vorbereitung: 30 Min.
Koch-/Backzeit: 20 Min.
Gesamt-Arbeitszeit: 50 Min.
Portionen: 4 Personen

Für dieses Rezept benötigst du

Auflaufform

Zutaten

  • ca. 600 g Hähnchenbrustfilets
  • 1 EL Mehl - z. B. Wiener Grießler
  • 2 EL Öl für die Pfanne - z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel - fein gewürfelt
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Currypulver
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 mittelgroße Äpfel - geschält und in dünne Spalten geschnitten
  • 100 g geriebener Käse - z.B. Gouda oder Emmentaler

Anleitung

Vorbereitung

  • Schneide die Zwiebeln in feine Würfel. Die Hähnchenbrustfilets schneidest du gegen die Faser in ca. 2 cm dicke Scheiben, dann salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Anschließend gut abklopfen.
  • Erhitze das Öl in der Pfanne und brate zuerst das Fleisch von beiden Seiten kurz (ca. 1 Min.) an. Es soll nicht ganz durchgebraten sein, damit es später nicht trocken wird. Rausnehmen und beiseite stellen.
  • Lass die Zwiebelwürfel im Bratfett glasig andünsten, gib das Tomatenmark dazu und verrühre es. Jetzt kommen Sahne und Hühnerbrühe dazu, aufkochen lassen und mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. (Falls du gerne scharf isst, gibst du jetzt ein wenig Chilipulver hinzu).
  • Heize schon mal den Backofen auf 180 °C (Umluft) vor.

Zubereitung

  • Schäle die Äpfel und schneide sie in dünne Spalten. Fette die Auflaufform ein und schichte das Fleisch und die Apfelspalten abwechselnd ein.
  • Gieße die Sauce drüber bestreue alles mit geriebenem Käse.
  • Schieb die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene und lass alles ca. 20 Minuten goldbraun überbacken.
    Hähnchenbrust in Currysahne

Tipp

Genieße die Hähnchenbrust mit Äpfeln in cremiger Currysahne mit Basmatireis oder Nudeln.
Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?

Du kannst auch die Zutatenliste abhaken, das ist super hilfreich beim Einkaufen.

Ich wünsche dir viel Spaß mit diesem Rezept.

Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @mariaesschmecktmir auf Instagram, wenn du es mir zeigen möchtest.

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Ein wunderbares Gericht, das schnell vorbereitet ist. Die Kombination mit Äpfeln klingt überraschend, schmeckt aber genial!

Wie hat es dir geschmeckt? 

Wenn du die Hähnchenbrust mit Apfel in Curry-Sahne ausprobiert hast, freue ich mich riesig über eine Bewertung mit Sternen.⭐ Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist, nutze hierzu einfach das Kommentarfeld weiter unten. Deine Tipps und Erfahrungen sind herzlich willkommen.💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Das könnte dir auch gefallen

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




MIT DER NUTZUNG DIESES KOMMENTAR-FORMULARS ERKLÄRST DU DICH MIT DER SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG DEINER DATEN DURCH DIESE WEBSITE EINVERSTANDEN. MEHR IN MEINER DATENSCHUTZERKLÄRUNG *

24 Kommentare

Sandra 19. November 2021 - 19:44

So einfach und schnell gemacht und es schmeckt der ganzen Familie. Auch den Kleinen

Antwort
Maria 19. November 2021 - 20:59

So soll es sein liebe Sandra! Ich freue mich besonders, dass es auch den Kindern schmeckt, denn das ist ja das wichtigste und schönste Kompliment. Vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung.😊
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Diana 19. Oktober 2021 - 12:53

Unglaublich lecker, ich habe noch einige Backpflaumen und Knoblauch dazu getan.
Vielen Dank für das Rezept

Antwort
Maria 19. Oktober 2021 - 20:23

Das ist auch eine tolle Anregung liebe Diana! Vielen lieben Dank für dein Feedback.😊
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Linna 25. September 2021 - 20:56

Vielen Dank, nach dem Gulasch, dem Schweinebraten (an Weihnachten), der Lauchquiche, ist auch dieses Rezept geglückt und hat allen geschmeckt! Endlich mal echt ein ehrlicher und erneuerbarer Blog! Vielen Dank nochmal

Antwort
Maria 25. September 2021 - 22:14

Oh liebe Linna, das freut mich total, ganz lieben Dank für deine schöne Rückmeldung!😘 Wenn dir meine Rezepte gelingen und schmecken, das ist das schönste Kompliment für mich.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Marion 12. September 2021 - 14:04

Bei uns gab es heute dein Hähnchen in Apfel-Currysahne. Ich hab Cremefine verwendet, anstelle der Sahne und es gab Basmati und Gurkensalat dazu. War sehr lecker … vielen Dank!

Antwort
Maria 13. September 2021 - 9:11

Oh wie lecker, mit Cremefine wird die Soße noch dicker und cremiger.😋 Vielen Dank für das Feedback liebe Marion.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Karin 7. August 2021 - 13:17

Liebe Maria, das Rezept war wieder eine tolle Anregung und hat uns wunderbar geschmeckt. Es gibt inzwischen so viele blogs aber Deine Rezepte sind mir am liebsten. Gelingsicher und super köstlich! Dickes Kompliment :))

Liebe Grüße
Karin

Antwort
Maria 7. August 2021 - 14:44

Das freut mich liebe Karin, vielen herzlichen Dank für dein Feedback und das schöne Kompliment.💕🌸😘 Es ist mir ein großes Anliegen, nicht nur einfach Rezepte zu veröffentlichen, sondern wirklich nur die allerbesten, die auch uns ganz toll schmecken. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude und Inspiration auf meinen Seiten.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Brigitte 6. Oktober 2020 - 20:40

Hallo Maria
Das liest sich sehr gut. Ich habe mir überlegt das Rezept für mehrere Personen zu machen und schon einen Tag vorher vorzubereiten und am nächsten Tag in den Ofen. Das müsste doch gehen, oder?
Liebe Grüße
Brigitte

Antwort
Maria 7. Oktober 2020 - 12:15

Liebe Brigitte, das geht auf jeden Fall.👌 Ich bin schon gespannt, wie euch das Rezept schmecken wird und würde mich freuen, wenn du anschließend berichtest.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Jörg Baltszun 16. Juli 2020 - 20:04

Hallo Maria, Dein Rezept war ein Volltreffer – schnell zubereitet und sooo lecker. Ich habe zu den Äpfeln noch weiße Nektarinen hinzugefügt.
Lieber Gruß aus Himmelsthür, Jörg B.

Antwort
Maria 16. Juli 2020 - 20:32

Oh wie schön lieber Jörg, das freut mich sehr! Vielen Dank für deinen tollen Kommentar.? Deine Variation mit weißen Nektarinen hört sich sehr gut an!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Petra 29. Juni 2020 - 14:05

Hallo Maria, nicht nur dein Tiramisu-Eis-Rezept ist sensationell, sondern auch hier das Hähnchenrezept „mit Äpfel“. Hat uns ausgesprochen gut geschmeckt. Ich habe mir schon weitere Rezept-Ideen von dir rausgesucht, die ich nachkochen möchte. Also, du wirst noch von mir hören. Freue mich, dass ich deinen Blog gefunden habe.

Antwort
Maria 29. Juni 2020 - 19:24

Wie schön liebe Petra, vielen herzlichen Dank für deine schöne Rückmeldung, ich freue mich sehr darüber!?
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Kerstin 2. Februar 2020 - 11:13

Liebe Maria,

dieses Wochenende hatten wir keine Idee was wir kochen wollen und habe auf deinem Blog etwas gestöbert. Dabei bin ich auf das Hähnchenbrustfilet mit Curry aufmerksam geworden, denn die meisten Zutaten hatten wir daheim.
“ Ein tolles Rezept “ einfach nachzukochen und es schmeckt sooo köstlich. Das werden wir jetzt öfter kochen.

Liebe Grüße
deine Schwiegertochter Kerstin

Antwort
Maria 2. Februar 2020 - 11:58

Vielen herzlichen Dank für dein schönes Feedback liebe Kerstin! Das freut mich sehr, dass du dir Inspiration auf meiner Website geholt hast und euch die Hähnchenbrust in Currysahne so gut geschmeckt hat. Ich hoffe, du wirst noch weiter bei meinen Rezepten fündig.
Liebe Grüße, deine Schwiegermama Maria ?

Antwort
Heidi Urlaub 18. März 2019 - 21:07

Liebe Maria,
gestern nach einem wunderbaren Gartenarbeitsnachmittag (sic!) habe ich gestern das leckere Curry-Huhn gekocht-delizös?
Ich habe Basmatireis mit Butter und frischem Koriander dazu gemacht, passt prima.
Danke für das Rezept.

Viele Grüße aus Greding
Heidi

Antwort
Maria 18. März 2019 - 21:13

Liebe Heidi, ja gestern war auch bei uns herrliches Wetter. Und nach Gartenarbeit hast du auch noch gekocht 🙂 Du bist so voller Energie, wie schön! Es freut mich sehr, dass euch das Curry-Huhn so gut geschmeckt hat. Und Basmatireis mit Butter und Koriander dazu, das passt einfach wunderbar!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Thomas Tausch 31. Oktober 2018 - 9:17

Hallo Maria ?
Ich habe das Rezept am Montag ausprobiert! Was soll man da noch sagen, einfach genial!
Habe gleich mehr Soße dazu gemacht, denn meine Familie liebt Reis!
Die Kinder haben große Augen gemacht, als ich gesagt habe, dass auch Äpfel mit dabei sind. Es war auch gleich so viel, dass ich es am nächsten Tag, zumindest für die Kinder, mit frischem Reis, nochmal serviert habe!
Vielen Dank für das tolle Rezept und Grüße auch an die Familie, Thomas!

Antwort
Maria 31. Oktober 2018 - 9:48

Hallo Thomas, das freut mich sehr, dass euch das Rezept geschmeckt hat 🙂 Die Kombination mit Äpfeln finde ich auch sehr spannend und man kann sich kaum vorstellen, wie gut es schmeckt – und es ist so schnell gemacht!
Liebe Grüße zurück auch an deine Familie von Maria

Antwort
Nachtmann Helga 28. Oktober 2018 - 10:35

Sieht nicht nur lecker aus, es schmeckt auch hervorragend.

Antwort
Maria 28. Oktober 2018 - 10:42

Vielen Dank für deine Rückmeldung liebe Helga!
Rezepte, die nicht nur gut schmecken, sondern auch einfach und schnell zuzubereiten sind, kann man gar nicht genug haben, nicht wahr?
Liebe Grüße, Maria

Antwort