Indisches Hähnchen-Curry mit Kartoffeln

Ein einfaches Rezept, das schmeckt wie beim Inder

by Maria

Mein indisches Hähnchen-Curry mit Kartoffeln hat würziges, butterzartes Fleisch. Gewürze, Sahne, Tomaten und Kartoffeln verbinden sich zu einer aromatischen Sauce, in die man sich reinlegen könnte. Das Curry kann gut vorbereitet werden und eignet sich deshalb auch perfekt als Gäste-Essen. Mit meiner einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt dir das Curry garantiert, selbst wenn du noch nie ein Curry zubereitet hast.👍

Meine Curry-Liebe habe ich relativ spät entdeckt aber das gleich mit einem BÄNG! Es ist schon viele Jahre her, als ich zum ersten Mal nach London kam, die riesige Stadt beeindruckte mich zutiefst! Die Sprache, der Linksverkehr – alles war mir fremd und sehr aufregend. Es war Freitagabend und wir waren mit Freunden im Pub. Als um 23 Uhr das Lokal schließen musste, gingen wir aber noch nicht nach Hause, sondern in ein Curry House. Das schien dort so Tradition zu sein.

Mit der Schärfe kann man beim indischen Hähnchen-Curry variieren

Wir waren eine kleine Gruppe und jeder bestellte ein Gericht. Als der Ober die vielen kleinen Schüsseln mit herrlich duftenden Speisen brachte, stellte er sie in die Mitte des Tisches und jeder bediente sich davon – so auch ich. Ich hatte zwar keine Ahnung, was das alles war, aber es sah jedenfalls köstlich aus. Dabei war ich leider etwas unvorsichtig, denn schon beim ersten Bissen glaubte ich, mein Mund hätte Feuer gefangen!! 😰 Was ich damals noch nicht wusste: Die Engländer essen gerne scharf. Sehr scharf! Nach einer Weile hat der Schmerz nachgelassen – und ich hatte erstmal genug von indischem Curry!!!

Ingwer, Knoblauch, Kreuzkümmel & Co - eine kostliche Kombination!

Bei unserem nächsten Besuch beim Inder war ich vorsichtiger mit der Wahl des Gerichtes bzw. der Schärfe – und da hat bereits meine Liebe zu Currys begonnen. Es musste nicht immer so extrem scharf sein, aber ich liebte die Gewürze. Wenn heute das köstliche Aroma von Ingwer, Kreuzkümmel, Knoblauch & Co. durch die Küche zieht und dann auch noch zartes Hähnchenfleisch in cremiger Soße ins Spiel kommt, dann läuft mir buchstäblich das Wasser im Mund zusammen und ich kann es kaum erwarten, den Löffel darin zu versenken.

Typische indische Gewürze

Wenn du – genau wie ich – gerne indisch kochst, dann lohnt es sich, einen kleinen Vorrat an Gewürzen anzulegen, die du immer wieder brauchst und auch in jedem gut sortieren Supermarkt bekommst, wie z.B.:

    • Curry (es gibt verschiedene Mischungen)
    • Chili (granuliert oder gemahlen)
    •  Fenchelsamen
    • Senfkörner
    • Kreuzkümmel (auch Cumin genannt)
    • Koriander, gemahlen 
    • Kurkuma (auch Tumeric oder Gelbwurz genannt)
    • Garam Masala (traditionelle Gewürzmischung aus der indischen Küche)
    • Bockshornklee

Mein indisches Hähnchen-Curry mit Kartoffeln schmeckt wie beim Inder

Dass mein indisches Hähnchen Curry original wie beim Inder schmeckt, dafür sind die vielen Gewürze verantwortlich, die perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Schärfe kannst du selbst bestimmen und wenn Kinder mitessen, kannst du auch den Cayennepfeffer weglassen. Oder du magst es etwas schärfer? Dann gibst du einfach noch etwas Chili dazu.

Hähnchencurry mit Kartoffeln
Fleisch
Fleisch

Hähnchenbrustfilets

Obst & Gemüse
Gemüse & Kräuter

Kartoffeln
Tomaten
Zwiebeln
Frühlingszwiebeln
Knoblauch
Ingwer
Koriander

Milchprodukte
Milchprodukte

Sahne
Naturjoghurt (3,5 %)

Vorratsschrank
Vorratsschrank

Tomatenmark
Kreuzkümmel
Kurkuma
Garam Masala
Koriander gemahlen
Cayennepfeffer
Hühnerbrühe
Pflanzenöl

Indisches Hähnchen-Curry mit Kartoffeln - so geht's:

Vorbereitung:

  1. Zuerst hackst du die Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und den Ingwer und gibst alles in eine Schüssel.
  2. Mische jetzt die Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Kurkuma, Garam Masala, gemahlenem Koriander und einer Prise Cayennepfeffer und leg das Tomatenmark bereit.
  3. Nun schneidest du die Kartoffeln in Würfel (verwende eine mehlig kochende oder vorwiegend festkochende Sorte, eine rein festkochende Sorte ist nicht so gut geeignet, sie braucht zu lange, um weich zu werden)
  4. Die Tomaten werden gehäutet: Schale kreuzförmig einritzen, mit kochendem Wasser übergießen und nach 1 Min. kalt abschrecken, dann kann man die Schale ganz leicht abziehen. Schneide die Tomaten in grobe Stücke. Alternativ kannst du auch Dosentomaten verwenden.
  5. Zerteile das Hähnchenbrustfilet in große Stücke (Innenbrustfilets kannst du ganz lassen) und würze es leicht mit Salz und Pfeffer.

Zubereitung:

  1. Erhitze das Öl im Wok oder Pfanne und brate das Fleisch ganz kurz im heißen Fett auf jeder Seite an (es soll nicht durchgaren). Nimm es heraus und stelle es beiseite.
  2. Gib jetzt die Zwiebelmischung in die Pfanne und lass sie glasig andünsten. Dann kommen Tomatenmark und die Gewürzmischung drüber, unter Rühren anschwitzen bis es duftet.
  3.  Nun kommen die Kartoffelwürfel, die Hühnerbrühe und die Tomatenwürfel dazu. Lass alles aufkochen, leg den Deckel drauf, reduziere die Hitze und lass die Kartoffeln ca. 20 Min. köcheln.
  4. Wenn sie fast weich sind, kommt die Sahne dazu. Schmecke die Sauce ab und gib dann die Hähnchenfilets in die Sauce. Bei leicht geöffnetem Deckel und unter gelegentlichem Umrühren lässt du alles nochmals 5-10 Min. köcheln bis die Kartoffeln weich sind, die Sauce etwas eingedickt und das Fleisch gar ist.
  5. Serviere das Hähnchencurry in tiefen Tellern oder Schüsseln mit einem Klecks Naturjoghurt und gehacktem Koriander (alternativ: Petersilie) – kannst du aber auch weglassen.
  6. Dazu passt Basmatireis.
Zwiebelmischung für das indische Hähnchencurry mit Kartoffeln
Tomaten für das Hähnchen-Curry
Kartoffeln für das indische Hähnchencurry mit Kartoffeln
Hähnchencurry mit Kartoffeln - Making-Of
Fleisch für das indische Hähnchencurry mit Kartoffeln
Indisches Hähnchen-Curry mit Kartoffeln

Wie zu allen indischen Gerichten passt Basmati-Reis als Beilage perfekt dazu, ebenso Roti oder Naan-Brot. Und falls was übrig bleiben sollte, kannst du das Curry am nächsten Tag aufwärmen, oder auch einfrieren. Es hält sich gut 3 Monate im Gefrierfach.

Hast du Lust auf noch mehr Curry-Rezepte?

Wenn du Currys auch so gerne magst wie ich, dann gefallen dir vielleicht auch diese Rezepte:
Mein Blumenkohl-Curry mit Linsen ist total unkompliziert, lecker und vegan und steht in maximal einer halben Stunde auf dem Tisch.
Oder wie wäre es mit einem indischen Fisch-Curry? Es ist eines meiner Lieblingsrezepte, cremig und zart, und wird mit Kokosmilch zubereitet. 

Indischer Fisch in Tomatensoße
Asiatische & Curry Rezepte

Indisches Fisch-Curry in Tomatensoße

Magst du indisches Essen? Und Fisch? Dann habe ich heute vielleicht ein Lieblingsrezept für dich. Mein indisches Fisch-Curry ist nämlich genau so, wie wir ein richtig gutes Curry beim Inder

Zum Beitrag »
Hähnchen-Curry mit Kartoffeln

Rezept für Indisches Hähnchen Curry mit Kartoffeln

Indisches Hähnchen Curry mit Kartoffeln

Indisches Hähnchen Curry mit Kartoffeln

Das ist ein einfaches und gelingsicheres Curry und es eignet sich auch gut für Gäste, weil man es perfekt vorbereiten kann. Es schmeckt so köstlich und original wie beim Inder.
4.88 von 122 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 30 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Zeit gesamt: 1 Stunde
Portionen: 3 Personen

Dafür brauchst du:

Wok oder tiefe Bratpfanne

Zutaten

  • 350 g Hähnchenbrustfilets - oder Hähnchenbrust-Innenfilets
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Essl. Pflanzenöl

Zwiebel-Mischung

  • 1 Zwiebel - fein gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln - in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen - fein gehackt
  • 1 Essl. frischer Ingwer - geschält und fein gehackt

Würzmischung

  • 2 Essl. Tomatenmark
  • 2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 Teel. Kurkuma, gemahlen
  • 2 Teel. Garam Masala
  • 1 Teel. Koriander, gemahlen
  • 1 Prise Cayennepfeffer - optional

Für Soße und Kartoffeln

  • 300 ml Hühnerbrühe - oder Geflügelfond
  • 400 g frische Tomaten, gehäutet und geschnitten - oder Dosentomaten
  • 150 ml Sahne
  • 300 g Kartoffeln - geschält und grob gewürfelt

Beilage und Garnitur

  • 4 Essl. frischen Koriander - alternativ: Petersilie
  • 150 g Naturjoghurt, 3,5 %

Anleitung

Vorbereitung

  • Schneide bzw. hacke die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer und gib alles in eine Schüssel.
    Zwiebelmischung für das indische Hähnchencurry mit Kartoffeln
  • Schäle die Kartoffeln und schneide sie in ca. 2 cm große Würfel. Leg sie anschließend in eine Schüssel mit kaltem Wasser, damit sie sich nicht verfärben.
    Kartoffeln für das indische Hähnchencurry mit Kartoffeln
  • Die Tomaten häuten (kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen und kalt abschrecken), dann in grobe Würfel schneiden.

Zubereitung

  • Die Hähnchenfilets in große Stücke schneiden (Innenfilets kannst du ganz lassen), leicht salzen und pfeffern. Dann erhitzt du in einer tiefen Pfanne oder Wok das Öl und brätst das Fleisch im heißen Fett auf jeder Seite nur kurz, ca. 1 Minute, an. Nimmt es heraus, bevor es durchgegart ist (damit es später nicht trocken wird) und stelle es beiseite.
    Fleisch für das indische Hähnchencurry mit Kartoffeln
  • Die Zwiebelmischung kommt jetzt in die Pfanne, wo sie glasig angedünstet wird. Dann gibst du das Tomatenmark dazu und streust die Gewürzmischung drüber. Schwitze alles bei mittlerer Hitze unter stetigem Rühren kurz an (es duftet schon herrlich😍).
    Hähnchencurry mit Kartoffeln - Making-Of
  • Jetzt kommen die Kartoffelwürfel (ohne Wasser), die Hühnerbrühe und die Tomatenwürfeln dazu. Lass alles aufkochen, leg den Deckel drauf, reduziere die Hitze und lass die Kartoffeln ca. 20 Minuten köcheln.
  • Wenn die Kartoffeln fast gegart sind, gibst du die Sahne dazu und schmeckst die Soße ab. Dann kommen die Hähnchenfilets dazu. Bei leicht geöffnetem Deckel und unter gelegentlichem Umrühren lässt du das Ganze nochmals ca. 10 Minuten leicht köcheln, bis die Kartoffeln weich sind und die Soße etwas eingedickt ist.
    Hähnchencurry mit Kartoffeln - Making-Of

Fertig stellen

  • Verteile das Hähnchencurry auf tiefe Teller oder Schüsseln und serviere es mit einem Löffel Naturjoghurt und gehacktem Koriander oder Petersilie. Dazu passt Basmatireis.
    Hähnchen-Curry mit Kartoffeln

TIPP

Verwende für das Hähnchen-Curry entweder mehlig kochende oder überwiegend festkochende Kartoffeln. Rein festkochende Kartoffeln eigenen sich nicht so gut, weil sie zu lange brauchen, bis sie weich sind. Das Hähnchen Curry mit Kartoffeln schmeckt auch aufgewärmt sehr lecker. 

Eigene Notizen

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du mein Indisches Hähnchen-Curry mit Kartoffeln ausprobiert hast, freue ich mich riesig über dein Feedback und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist, deine Erfahrung und auch Tipps sind sehr herzlich willkommen. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

80 Kommentare

Uwe 4. November 2022 - 14:19

Hallo Maria,
leider hat es mir zwar geschmeckt, aber irgendetwas Wichtiges hat mir gefehlt, ich vermute Salz.
Aber man kann das Rezept ja noch modifizieren.

Antwort
Maria 4. November 2022 - 16:54

Lieber Uwe, selbstverständlich kann man das Hähnchen-Curry nach eigenem Geschmack würzen. Ich verstehe nicht ganz, warum du nicht einfach am Ende nachgesalzen hast, wenn das alles war, was gefehlt hat? Salz und Pfeffer waren ja bei den Zutaten aufgeführt.😉
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Wilma 9. Juni 2022 - 17:35

Liebe Maria,

Das war wieder ein superleckeres Gericht. Es hat uns sehr gut geschmeckt, sogar mein Mann, der indische Gerichte eigentlich nicht so gerne mag, war begeistert.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

Antwort
Maria 10. Juni 2022 - 22:34

Das freut mich sehr liebe Wilma, ich danke dir für deine Rückmeldung. Wie schön, dass es sogar deinem Mann geschmeckt hat.👍💕
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Gisela N. 17. Mai 2022 - 10:27

Ein tolles Rezept! Auch die Kombination von Kartoffeln und Reis ist sehr stimmig. 😋

Antwort
Maria 17. Mai 2022 - 11:23

Danke für dein Feedback liebe Gisela, ich freue mich sehr, dass das Curry so gut angekommen ist!💛😊
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Nina Murawski 6. Mai 2022 - 17:56

Ein tolles und schnell zubereitetes Rezept!!!

Antwort
Maria 7. Mai 2022 - 20:12

Wunderbar liebe Nina, das ist genau, was wir oft brauchen, nicht wahr? Ich danke dir für dein Feedback!😘🧡
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Heike Rother 6. April 2022 - 16:45

Super lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Antwort
Maria 7. April 2022 - 9:05

Wunderbar liebe Heike – das freut mich sehr! Danke für dein Feedback.👍😊
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Mariam 6. April 2022 - 7:34

Liebe Maria, kann man das gericht gut einfrieren?

Antwort
Maria 6. April 2022 - 9:12

Ja, das kann man ohne Probleme, am besten direkt nach den Auskühlen in Gefrierdosen oder Gefrierbeuteln füllen.👍 Ich mache das oft bei Currys, so habe ich immer etwas da, wenn mal keine Zeit zum Kochen ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Pagels 18. Dezember 2021 - 17:37

Absolut lecker, schnell zubereitet und schmeckt allen!

Antwort
Maria 18. Dezember 2021 - 19:34

Prima, das freut mich zu hören, das Hähnchen-Curry ist aber auch super lecker!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Manuela Kron 2. Dezember 2021 - 16:07

Ich gebe im Voraus 5 Sterne weil geil! Aber das Hähnchen lässt du im
Ganzen oder schneidest du es in kleine Stücke???

Antwort
Maria 2. Dezember 2021 - 16:16

Wenn die Hähncheninnenfilets bekommst, kannst du sie ganz lassen, denn die sind ja relativ klein. Die „normalen“ Hähnchenbrustfilets schneide ich jeweils in 2-3 Stücke. Lass es dir gut schmecken liebe Manuela!??
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Manuela Kron 3. Dezember 2021 - 19:04

Es war der Oberhammer! Habe wie du gesagt hast, von mir selbst aus die hähnchenbrüste bissel kleiner gemacht aber sogar mein mäkelmann hat es grinsend vertilgt und fand es brauch einen Platz in unserer rezeptsammlung! Danke für das tolle und einfache Rezept!!

Antwort
Maria 3. Dezember 2021 - 20:31

Perfekt liebe Manuela, das klingt richtig gut! Ich freue mich, dass das Rezept so gut angekommen ist – uns jetzt sogar einen Platz in deiner Rezeptsammlung bekommt.???
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Susanne Schmidt 30. November 2021 - 16:05

Liebe Maria, dein Rezept ist der absolute Hammer. In unserer Cocotte schmoren gerade die Hühnerbrustfilets in dieser einmalig leckeren Sosse. Wir hoffen, es ist am Ende noch genug der herrlichen Sosse übrig, da wir ständig mit dem grossen Löffel naschen gehen 🙂
Vielen Dank für den tollen Input und beste Grüsse, Susanne

Antwort
Maria 30. November 2021 - 19:52

Herrlich liebe Susanne, das freut mich sehr! Das Hähnchen-Curry mit Kartoffeln hat schon viele Liebhaber gefunden, denn es ist einfach zu machen und schmeckt trotzdem so unheimlich lecker.??? Es kommt auch bei uns regelmäßig auf den Tisch.
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Stefan Heine 4. November 2021 - 12:44

So funktioniert Indisches Curry!!!

Vielen Dank für das leckere Rezept!

Antwort
Maria 4. November 2021 - 13:55

Dankeschön für dein Feedback lieber Stefan, das höre ich gerne!? Das Curry ist unkompliziert und schmeckt und auch eines unserer Lieblingsgerichte. Schau dich gerne um auf meinem Blog, vielleicht entdeckst du ja noch mehr Rezepte, die dich inspirieren.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Stevens Sigrid 23. Oktober 2021 - 19:59

Super lecker

Antwort
Maria 24. Oktober 2021 - 20:19

Wie schön, ich freue mich, wenn’s euch geschmeckt hat liebe Sigrid.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Katrin 6. September 2021 - 17:05

Sehr lecker! Ich habe lediglich die Kartoffeln separat gekocht, um den Tomaten-Gemüse-Sud zu pürieren.

Antwort
Maria 6. September 2021 - 18:09

Das ist auch eine gute Idee, vielen Dank für dein Feedback liebe Katrin. Ich freue mich, wenn’s geschmeckt hat.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Chris 29. August 2021 - 18:16

Ich hab Keulchen genommen, weil ich Brust zu trocken finde. Ich hatte leider nur Sahneersatz, das war nicht so gut. Trotzdem hat es allen geschmeckt, kommt definitiv wieder auf den Tisch.

Antwort
Maria 29. August 2021 - 21:00

Hähnchenkeulen sind natürlich sehr gut, wenn du aber die Brust nur ganz kurz brätst, bleibt sie auch schön saftig. Richtige Sahne wär schon besser, das stimmt – das nächste Mal dann.? Ich freue mich auf jeden Fall, dass es euch geschmeckt hat.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Eva 22. Juli 2021 - 19:24

Hallo Maria, dein Rezept ist superlecker. Anstatt Sahne habe ich Kokosmilch verwendet. Es hat sooooooooo gut geschmeckt. GlG Eva

Antwort
Maria 23. Juli 2021 - 17:14

Mit Kokosmilch kann ich es mir auch sehr gut vorstellen liebe Eva. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, ich freu‘ mich sehr, dass euch das Curry so gut geschmeckt hat!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anselm 21. Juli 2021 - 12:51

Hallo, ich habe das Rezept nicht gekocht. Ich bin auch kein Experte was indisches Essen betrifft. Ich frage mich nur warum das Hühnchen nicht mariniert wird, wie in fast allen anderen Rezepten im Internet?
Viele Grüße

Antwort
Maria 21. Juli 2021 - 13:08

Lieber Anselm, ich habe einen Vorschlag für dich: Probiere das Rezept einfach mal aus und schau, wie es wird. Ich würde mich freuen, wenn du mir anschließend Bescheid gibst, ob du mit dem Ergebnis zufrieden warst.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Ellen Schremmer 13. Mai 2021 - 17:53

Liebe Maria,
wir hatten Gäste und ich hatte als Suppe die Indische Linsensuppe die ich bequem am Vortag zubereitet habe. Dazu das Curry als Hauptgang und die Mousse o Chocolat. Ich hatte mit der Mouse zwar Stress das lag aber daran dass ich „Kochsahne“ hatte und die nicht steif wurde. Da musste ich nochmals zum Supermarkt. Man lernt halt nie aus.
Meine Gäste waren begeistert und es hat ihnen „ausgezeichnet“ geschmeckt, ein richtig gelungener Abend. Also damit konnte ich richtig „punkten“ und beeindrucken. Wir kochen jetzt überhaupt viel mehr frisch und da weiß man was drin ist!
Ganz herzliche Grüße Ellen

Antwort
Maria 13. Mai 2021 - 21:35

Frisch zu kochen ist immer eine gute Entscheidung liebe Ellen.? Dass du gleich mehrere Rezepte von mir zubereitet hast, das freut mich ganz besonders. Und wenn es den Gästen geschmeckt hat, dann war das eine gelungene Einladung.?
Liebste Grüße, Maria

Antwort
Nadia 12. April 2021 - 20:26

Super Rezept, vor allem auch für Anfänger der indischen Küche geeignet zum Essen. Hat allen geschmeckt!

Antwort
Maria 14. April 2021 - 13:20

Danke für deinen Kommentar liebe Nadia, wie schön, dass euch das Rezept so gut geschmeckt hat und es auch gleich so gut gelungen ist.?
Vielleicht kann ich dich ja weiterhin inspirieren, neue Rezepte auszuprobieren? Ich würde mich sehr darüber freuen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Andrea 7. März 2021 - 19:59

Hallo Maria! Ja es schmeckt uns. Wir haben dein Curry inzwischen schon zum zweiten Mal gekocht. Außerdem haben wir schon ein paar andere Rezepte probiert und sind immer begeistert.

Antwort
Maria 8. März 2021 - 7:20

Danke liebe Andrea – freut mich, wenn es euch geschmeckt hat.? Dann hoffe ich, Du wirst bei mir noch weiterhin fündig und kannst Dich hier in Deinem Kochalltag inspirieren lassen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Barbara 27. Februar 2021 - 20:34

Liebe Maria, wieder ein ganz tolles Rezept das mich und meinen Mann begeistert hat???. Habe anstatt der normalen Sahne eine Saure Sahne verwendet – ist a bissal figurfreundlicher und Dank der Gewürze trotzdem geschmacklich top. Bin mittlerweile ein riesiger Fan deines Blogs. Damit hast mich alten Kochmuffel tatsächlich motiviert gerne zu Kochen. Mein Mann ist dir sehr dankbar dafür ?

Antwort
Maria 27. Februar 2021 - 20:46

Das freut mich sehr liebe Barbara, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung!? Wie schön, wenn meine Rezepte dazu beitragen konnten, dass du die Lust am Kochen wieder gefunden hast, das ist toll und macht mich sehr glücklich.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jasmin 25. März 2021 - 18:35

Wird das Rezept mit Hähnchen UND Reis zubereitet?
Liebe Grüße und Danke im voraus

Antwort
Maria 26. März 2021 - 12:32

Liebe Jasmin, das Rezept ist nur für das Hähnchen-Curry mit Kartoffeln. Reis passt als Beilage gut dazu, ebenso wie Naturjoghurt, der im Rezept aber bereits aufgeführt ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Manuela 13. Juni 2021 - 19:32

Leckeres Rezept, ich habe gleich die doppelte Menge für 2 Tage gekocht. Sehr empfehlenswert ?

Antwort
Maria 13. Juni 2021 - 20:49

Gute Idee liebe Manuela, einmal kochen – zweimal essen: perfekt!? Ich freue mich, dass es euch geschmeckt hat.
Liebe Grüße, Maria

Tomke Marie 10. Februar 2021 - 13:17

Liebe Maria,
ich habe gestern dein Rezept nachgekocht und muss sagen, es war suuuper lecker. 🙂 Mein Freund und ich sind große Fans von indischem Essen und uns hat es wirklich super gut geschmeckt. Zum Glück habe ich direkt mehr gekocht, sodass wir auch heute noch etwas davon genießen können. Ich habe noch eine große rote Paprika hinzugefügt. Da unser Inder momentan leider geschlossen hat, werden wir dieses Rezept sicher noch öfter nachkochen. Danke dafür!
Liebe Grüße aus Ostfriesland 🙂

Antwort
Maria 10. Februar 2021 - 15:46

Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback liebe Marie!? Die indische Küche mit ihren vielen Gewürzen ist schon etwas Feines. Ich freue mich sehr, dass euch das Hähnchen-Curry so gut geschmeckt hat und wünsche dir weiterhin viel Freude beim Kochen. Vielleicht findest du ja noch mehr Rezepte auf meinen Seiten, die dir gefallen?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Rupprecht-Pieper 18. Februar 2021 - 11:38

Hallo liebe Maria,
Ich habe dein Curry nachgekocht und war begeistert! Vielen Dank für das tolle Rezept.

Antwort
Maria 18. Februar 2021 - 15:58

Klasse lieber Rupprecht, das freut mich zu hören! Ganz lieben Dank für dein schönes Feedback – und lasst es euch gut schmecken.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Stephanie Raschke 9. Februar 2021 - 13:51

Was für ein tolles Rezept. Danke dafür! Mega lecker und total einfach zu kochen…. Genau das richtige für mich.
P. S. Hab zwar anstatt einer Prise Cayennepfeffer einen TL genommen 🙂 aber das war aber gar nicht schlimm, das Gericht hatte eine sehr angenehme Schärfe. Soooo lecker!!!!!

Antwort
Maria 9. Februar 2021 - 16:14

Ach das freut mich liebe Stephanie, vielen lieben Dank für dein tolles Feedback.? Wir mögen das Curry auch gerne etwas schärfer, bei meinen Rezepten bin ich trotzdem etwas vorsichtig, falls jemand Probleme damit hat – aber nachwürzen geht ja immer.? Wie schön, dass es euch so gut geschmeckt hat.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jochen 29. Dezember 2020 - 14:49

Wow…danke für das tolle (Grund)Rezept! War auf der Suche um meine vorhandenen Zutaten zu verbrauchen.
Habe es etwas abgewandelt… Süßkartoffel statt normalen Kartoffeln, zusätzlich rote Paprika mit rein und eine Currymischung aus Sri Lanka verwendet statt Garam Masala, Kreuzkümmel und Koriander. Als Beilage gab es Nudeln dazu. Meine Eltern waren total begeistert, ich natürlich auch!

Antwort
Maria 29. Dezember 2020 - 16:18

Das ist schön lieber Jochen, ich freue mich sehr, dass euch das Curry geschmeckt hat.? Bei diesem Rezept kann man in der Tat kreativ sein und die Zutaten verwenden, die man vorrätig hat, schmecken tut’s eigentlich immer. Danke, dass du deine Erfahrung mit uns teilst.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Claudia 16. Dezember 2020 - 14:59

Hallo Maria,
ich bin auf der Suche nach einem Hähnchen-Rezept über dieses Gericht ‚gestolpert‘. Mein Sohn wünscht sich ein ‚ganzes‘ Hähnchen, ich selbst bin Vegetarier. Hast du einen Tipp wie ich das Hähnchen separat im Backofen machen kann, so dass wir beide davon essen können?
Lieben Dank schon mal und Grüße
Claudia

Antwort
Maria 16. Dezember 2020 - 15:54

Liebe Claudia, du könntest die Hähnchenfilets extra in einer Pfanne anbraten und sie am Ende nur in eine Hälfte des Gerichtes geben, dann hast du einmal ein vegetarisches Gericht und einmal eines mit Hähnchen. Mit einem ganzen Hähnchen wird es wohl nicht gelingen, da wäre vermutlich ein anderes Rezept besser geeignet.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Sabrina 11. November 2020 - 19:32

Vielen Dank für dieses super leckere Rezept! Das gehört ab sofort zu unseren Lieblingsrezepten!

Antwort
Maria 11. November 2020 - 20:00

Oh wie schön liebe Sabrina, das freut mich sehr! Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
V. Dannapfel 8. November 2020 - 0:18

Whow, ich habe zum ersten Mal indisch gekocht und dann auch noch direkt für Gäste. Und was soll ich sagen – wir waren begeistert!!!
Super einfaches Rezept und es schmeckt original wie in Indien. Hach und wie schön das Haus duftet….=)
Das gibt es nun öfter… gegen Fernweh!

Antwort
Maria 8. November 2020 - 7:05

Tausend Dank für dein ganz liebes Feedback liebe Verena!❤️️? Wie klasse, dass dir dein erstes indisches Curry, das du außerdem gleich für Gäste gekocht hast, so gut gelungen ist.? Wenn wir derzeit schon nicht verreisen können, holen wir uns das Urlaubsfeeling einfach nach Hause, nicht wahr?
Hab noch ein wunderschönes Wochenende! Liebe Grüße, Maria

Antwort
Marisa Brommer 22. Oktober 2020 - 20:41

liebe maria, es war sensationell !!! du hast nicht übertrieben- wie im restaurant! schön, daß ich das rezept von dir bekommen habe. vielen lieben dank! mach weiter so- in der hoffnung auf viele weitere indische rezepte. liebe grüße marisa

Antwort
Maria 23. Oktober 2020 - 8:43

Herzlichen Dank für dein Feedback liebe Marisa, ich freue mich sehr darüber.? Wir lieben indisches Essen, da kommen natürlich noch mehr Rezepte auf meinen Blog.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Karima 19. September 2020 - 22:06

Liebe Maria, fantastisch. Ich liebe Indien und auch indisches Essen. Ich war in meiner Heimat Bosnien und meine Familie war begeistert. Vielen Dank.

Antwort
Maria 20. September 2020 - 9:38

Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung liebe Karima?. Ich freue mich sehr, dass das Indische Hähnchen-Curry mit Kartoffeln bei dir und deiner bosnischen Familie so gut angekommen ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jakob 12. August 2020 - 19:20

Ein köstliches Gericht.
Der Inder in unserem Ort hat leider einen Kunden weniger.
Werde aber nochmal eine Abwandlung mit Kokosmilch ausprobieren.
Dürfte auch sehr gut passen.

Antwort
Maria 14. August 2020 - 8:02

Das freut mich sehr, dass dir das indische Hähnchen-Curry so gut geschmeckt hat lieber Jakob!? Mit Kokosmilch schmeckt es sicher auch sehr lecker, die passt ja großartig zu indischen Currys.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Elke 27. Juli 2020 - 20:34

Wow wirklich tolles Rezept ! Schmeckt sehr lecker und wirklich einfach zu kochen . Mir gefällt ihre Seite sehr . Interessante Rezepte einfach und deutlich beschrieben ! Danke

Antwort
Maria 28. Juli 2020 - 8:42

Dankeschön liebe Elke, ich freue mich sehr, dass dir das indische Hähnchen-Curry so gut geschmeckt hat.? Wie schön, dass dir meine Seite gefällt, ich hoffe, du entdeckst noch viele interessante Rezepte für dich.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jonas 13. Juli 2020 - 8:58

Hallo Maria,

vielen Dank für dieses Curry-Grundrezept. Habe ich meiner Oma bekocht, und ihr hat es total gemundet! 🙂

Meiner Meinung nach darf für ein gutes Curry auch ein Stück Ingwer (neben Hähnchenbrust, Kokosmilch und den oben aufgeführten Gewürzen) nie fehlen.

Antwort
Maria 13. Juli 2020 - 11:08

Wie schön, dass du für deine Oma ein Curry gekocht hast lieber Jonas!? Wenn der Duft von Ingwer und Knoblauch durch die Küche zieht, dann weiß man, dass wieder indisch gekocht wird. Zusammen mit Kreuzkümmel und weiteren Gewürzen ergibt das eine unwiderstehliches Aroma, die jedem Liebhaber der indischen Küche das Wasser im Mund zusammen laufen lässt.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Helene Berg 9. Juli 2020 - 11:25

Liebe Maria!

Vielen Dank für das tolle Rezept! Mir läuft das Wasser schon im Mund zusammen. Mein Mann freut sich schon darauf, dass es morgen nachgekocht wird. Tolle Seite! Hier werde ich noch öfter rumstöbern und dann berichten.

Antwort
Maria 10. Juli 2020 - 9:12

Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback liebe Helene,? ich hoffe, das Hähnchen-Curry hat euch geschmeckt. Sag mir gerne, wie es dir dabei ergangen ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Helene Berg 13. Juli 2020 - 11:39

Hallo Maria,

es war der Wahnsinn. Auch unsere Kinder (8 und 3) waren begeistert. Am nächsten Tag gab es die Reste und es war himmlisch, obwohl wir Kartoffeln am nächsten Tag nicht gerne essen. Es schmeckt toll, der Duft ist klasse und es sieht so lecker aus auf dem Teller. Vielen Dank!

Heute wird noch etwas probiert. Mache ich mal auf die Suche nach einem tollen Rezept.

Antwort
Maria 13. Juli 2020 - 16:46

Oh wie schön, das freut mich total liebe Helene – vielen lieben Dank für dein schönes Feedback!??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Christine 9. Juni 2020 - 13:54

Hallo liebe Maria,

ich habe wieder eines deiner Rezepte ausprobiert und wurde wie bisher nicht enttäuscht ?. Die Kombination aus Hähnchen, Kartoffeln, der Soße mit den tollen Gewürzen und einem Klecks Joghurt ist einfach so super lecker, da konnten wir fast nicht aufhören zu essen ?. Den Rest habe ich mir heute als Mittagessen noch einmal warm gemacht. Was soll ich sagen, über Nacht durchgezogen schmeckt es sogar noch besser und war einfach nur wow! Ich werde demnächst die Kartoffeln mal durch Paprika ersetzen und das Hähnchen durch Fisch. Bin schon sehr gespannt wie das schmecken wird ?!

Danke für deine tollen Ideen!
Liebe Grüße
Christine

Antwort
Maria 11. Juni 2020 - 20:04

Vielen herzlichen Dank für dein schönes Feedback liebe Christine, ich freue mich so sehr, dass dir meine Rezepte so gut gelingen!? Das Indische Hähnchen-Curry mögen wir auch total gerne und dass es aufgewärmt fast noch besser schmeckt ist ebenfalls ein Pluspunkt für das Gericht. Mit Fisch kann ich es mir übrigens auch gut vorstellen.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Nici 16. April 2020 - 21:07

Habe heute das Curry nachgekocht. Super lecker ? und leicht zu machen. Hat allen total geschmeckt. Wird definitiv wieder gekocht. Kann mir auch gut vorstellen nächstes Mal mehr/anderes Gemüse zuzugeben. Vielen Dank!

Antwort
Maria 17. April 2020 - 7:38

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Nici, ich freue mich sehr, dass das Hähnchen-Curry so gut bei euch angekommen ist!? Anderes Gemüse geht auf jeden Fall, so kann man es auch variieren.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Franz Miller 25. März 2020 - 14:17

Nachdem ich letztens bei einem indischen Lieferservice ein super leckeres Hähnchen-Curry bekommen habe, möchte ich das unbedingt mal selbst kochen. Gut zu wissen, dass ich dafür auf jeden Fall Kreuzkümmel, Ingwer, Koriander und Kokosmilch benötige. Ich werde es direkt ausprobieren und mir auch merken, dass ich ggf. den Cayennepfeffer weglassen kann.

Antwort
Maria 25. März 2020 - 18:33

Wie schön, dass du auch selber ein Curry kochen möchtest lieber Franz, finde ich Klasse!? Kreuzkümmel, Ingwer, Koriander und Kokosmilch sind Standardgewürze bzw. -zutaten, die du immer wieder benötigst, wenn du indisch kochst. Glücklicherweise bekommt man diese Gewürze inzwischen auch in jedem Supermarkt. Ich wünsche dir gutes Gelingen und würde mich sehr freuen, wenn du mir sagst, wie es dir ergangen ist.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Atti 20. Februar 2020 - 20:23

Ich koche das Rezept gerade nach und es riecht wunderbar. Vielen Dank. Ich habe normale Hähnchenbrust genommen und diese in größere Würfel geschnitten. Ev. gebe ich kurz vor Schluss noch tiefgefrorene Erbsen zu. Statt Cayennepfeffer habe ich zwei scharfe getrocknete Lombok-Chillies mit den Gewürzen angedünstet.

Antwort
Maria 20. Februar 2020 - 23:03

Wie schön, liebe Atti, es freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Erbsen schmecken mit Sicherheit ganz lecker dazu und echte Chillies gehen natürlich immer! Vielen herzlichen Dank für die schöne Rückmeldung!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort