Nudelsalat mit PestoSchmackhaft, sättigend und ruck-zuck fertig ist dieser Nudelsalat mit Pesto, frischen Tomaten und Mozzarella. Er schmeckt nach Sommer und macht sofort gute Laune.

Man kann ihn gut vorbereiten, ja er schmeckt sogar besser, wenn er etwas durchgezogen ist. Außerdem ist er perfekt, um ihn zum Beispiel auf einen Ausflug oder ins Schwimmbad mitzunehmen. Einfach in eine Dose oder ein Glas füllen, Gabel mit einpacken und man ist gewappnet für den Hunger zwischendurch.

Wenn es ganz schnell gehen soll, kann man das Pesto natürlich kaufen. Jedoch sollte man unbedingt auf gute Qualität achten, denn das Pesto bestimmt wesentlich den Geschmack des Salates! Am allerbesten ist es natürlich, wenn man sein Pesto selber macht. Ein tolles Rezept für Basilikum-Petersilien-Pesto hätte ich HIER für dich.

Nudelsalat mit Pesto

Was sonst ein absolutes „No-Go“ bei Nudeln ist, ist hier geboten: nachdem sie bissfest gekocht sind, werden sie mit kaltem Wasser abgeschreckt, damit sie nicht weiter garen und schön „al dente“ bleiben.

Beim Mozzarella habe ich mich für die Mini-Version entschieden, man kann aber auch eine normal große Mozzarella-Kugel nehmen und sie in Stücke schneiden. Außerdem habe ich Cocktailtomaten verwendet und diese halbiert. Auch beim Basilikum habe ich zur kleinblättrigen Sorte Piccolino gegriffen, weil ich diese sehr gerne mag. Die Blätter sind ganz zart und haben ein besonders intensives Aroma. Das Basilikum wird erst kurz vor dem Servieren untergemischt und verleiht dem Gericht diesen herrlich sommerlichen Kick.

Basilikum Piccolo

Schon seit Jahrtausenden wird das Königskraut, wie Basilikum auch genannt wird, als Heilmittel eingesetzt und seine gesundheitsfördernde Wirkung ist medizinisch anerkannt. Wusstest du, dass Basilikum glücklich macht? Die ätherischen Öle im Basilikum sollen beruhigend und krampflösend wirken und Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es neben vielen anderen positiven Eigenschaften einen Stoff enthält, der gute Laune macht.

Nudelsalat mit Pesto

Aber zurück zum Rezept: Den Pesto-Nudelsalat kann man entweder gleich fertig machen oder vor dem Servieren noch etwas im Kühlschrank durchziehen lassen. Er kann durchaus auch eine Nacht im Kühlschrank verbringen, allerdings noch ohne Basilikum. Eine halbe Stunde vor dem Servieren holt man ihn aus dem Kühlschrank raus, damit er nicht eiskalt ist und gibt jetzt das kleingehackte Basilikum dazu. Nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas gutem Olivenöl abschmecken – und glücklich genießen!

Rezept für den Pesto Nudelsalat mit Tomaten und Mozzarella

Pesto Nudelsalat mit Tomaten und Mozzarella

Vorbereitung20 Min.
Für 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Nudeln
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 125 g Mozzarella z.B. Mini-Mozzarella
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 80 g grünes Pesto aus dem Glas oder selbstgemacht
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Essl. Olivenöl

Anleitung

  • Die Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen, abseihen, kalt abspülen, abtropfen lassen und beiseite stellen.
  • Nun die Tomaten waschen und halbieren. Mozzarella abgießen, kleine Kugeln halbieren oder große Kugel in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die etwas abgekühlten Nudeln in eine Schüssel geben und mit dem Pesto vermischen. Die halbierten Tomaten und Mozzarella unterheben. Nun entweder im Kühlschrank etwas durchziehen lassen oder gleich weiter verarbeiten.
  • Basilikumblätter waschen, trocken schütteln und vorsichtig in Streifen schneiden und unter den Salat mischen.
  • Den Nudelsalat mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und zum Schluss noch einen Esslöffel Olivenöl drüber gießen.

Nudelsalat mit Pesto

Hat dir der Beitrag gefallen?
Dann schreibe mir doch gerne einen Kommentar.
Ich freue mich sehr über Feedback 🙂

2 comments on “Pesto Nudelsalat mit Tomaten und Mozzarella”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.