Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Luftiges Baiser mit Kokosraspeln - so köstlich!

by Maria
4k views

Immer, wenn ich den Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser backe, weckt das wunderschöne Erinnerungen: An einen sehr heißen Sommer, an liebe Freunde und an herrliche, lange Sommerabende am Kiesweiher, wo wir im kristallklaren, kühlen Wasser die Hitze und den Stress des Tages hinter uns gelassen haben beim Schwimmen, Relaxen und mit leckerem Essen.

Die Sonne scheint heute wieder so heiß, als ob schon Sommer wäre, dabei ist es erst Mitte April an diesem Freitag Nachmittag 2018 und wir freuen uns auf ein super-schönes Wochenende. Weil ich schon den ersten Rhabarber entdeckt habe, gibt es heute zum Saison-Auftakt unseren Lieblings-Rhabarberkuchen.  

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Europa stöhnte unter der Hitzewelle

Es ist schon einige Jahre her, als fast ganz Europa unter einer Hitzewelle gestöhnt hat. An über 50 Tagen hatten wir Temperaturen von mehr als 30 Grad, es war der heißeste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Meine Tochter Verena war gerade süße 18 Jahre alt und absolvierte ein vierwöchiges Schüler-Praktikum im Paris. Bei ihren spärlichen Anrufen erzählte sie uns von Musik und Tanz und Picknick mit Freunden an der Seine und wenig Schlaf, denn dafür war es einfach zu heiß.

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Sommerhitze, Grillen und Rhabarberkuchen

Bei großer Sommerhitze ist es natürlich am angenehmsten am und im Wasser. So trafen wir uns an vielen Abend nach der Arbeit oder am Wochenende mit Freunden beim Picknick am Kiesweiher, wo die Wassertemperatur trotz der Hitze angenehm frisch war und das Wasser kristallklar.

Wenn später die Temperaturen angenehmer wurden, grillten wir Gemüse und Fleisch. Jeder von uns steuerte etwas bei und damals habe ich auch Chimichurri kennengelernt, eine würzigen Kräutersauce aus Argentinien. Unsere Freundin Gabi hatte das Rezept aus ihrer Heimat mitgebracht und ein großes Stück Rindfleisch darin eingelegt, das auf dem Grill landete. Es schmeckte phantastisch!

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Das Kokosbaiser schmeckt herrlich auf dem Rhabarberkuchen

Bei einem dieser Treffen am Weiher brachte ich ein Blech mit frisch gebackenem Rhabarberkuchen mit Baiser mit. Aber nicht mit irgendeinem Baiser – nein, mit dem super-köstlichen Kokosbaiser.😋 Der Kuchen war in kürzester Zeit bis auf den letzten Krümel verputzt. 

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Wahrscheinlich kennst du schon Rhabarberkuchen mit Baiser, denn das ist ja ein Klassiker. Wenn du aber mal einen ganz besonderen Kuchen backen möchtest, der wunderbar schmeckt und auch noch so toll aussieht, dass er dir bestimmt viele Komplimente einbringt, dann versuche doch mal dieses außergewöhnliche und trotzdem einfache Rezept. Übrigens: Die nicht benötigten Eigelb vom Baiser werden hier im Rührteigboden verarbeitet, so bleibt nichts übrig.

Was macht diesen Kuchen so besonders?

  • Das kokosnussige Baiser.
  • Die luftig-leichte Konsistenz .
  • Der einzigartige Geschmack.

Für dieses Rezept brauchst du folgende Zutaten:

Obst & Gemüse
Gemüse

Rhabarber

Milchprodukte
Milchprodukte & Eier

Margarine oder Butter
Eier

Vorratsschrank
Vorratsschrank

Mehl
Backpulver
Zucker
Kokosraspeln

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser - so geht's:

  1. Als erstes wäschst du die Rhabarberstangen. Wenn du ganz jungen, schlanken Rhabarber bekommst, brauchst du ihn nicht zu schälen, dickere Stangen schon. Schneide ihn in ca. 2 cm lange Stücke, du brauchst etwa 600 Gramm.
  2. Verrühre die Margarine (oder weiche Butter) mit Zucker, Salz und Eigelb und schlage die Masse schön schaumig. Dann siebst du das Mehl und Backpulver und rührst es kurz unter die Buttermasse. Streiche den Teig dann in eine gefettete Springform (Durchmesser Ø 26 cm) und belege ihn mit den Rhabarberstückchen. (Falls du ein ganzes Blech Kuchen backen möchtest, nimmst du einfach die doppelte Menge der Zutaten).
  3. Backe den Teig etwa 40 Min. bei 190 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Ofen, bis er anfängt, Farbe zu bekommen. Dann holst du ihn aus dem Ofen und reduzierst die Temperatur auf 175 Grad. Lass den Kuchen 10 Minuten abgekühlt, dann bereitest du das Kokosbaiser vor.
  4. Schlage das Eiweiß erst alleine bei mittlerer Geschwindigkeit, bis sich kleine Bläschen bilden. Lass dann langsam den Zucker einrieseln und schlage die Masse so lange bei höchster Geschwindigkeit weiter, bis sie fest ist und glänzt. Mische dann mit einem Löffel oder Schneebesen vorsichtig die Kokosraspeln unter. Dabei darfst du nicht mehr viel rühren, damit das Eiweiß nicht zusammenfällt.
  5. Bestreiche den warmen (aber nicht mehr heißen) Kuchen mit der Baisermasse und drücke zum Schluss mit dem Löffelrücken leichte Mulden in die Oberfläche, (das ist optional, sieht aber hübsch aus). Dann streust du noch zwei Esslöffel Kokosraspeln drüber – und jetzt geht’s nochmals für 10-15 Minuten zurück in den Ofen. Wenn die Kokosflocken eine goldgelbe Farbe angenommen haben, ist der Kuchen fertig. Löse die Baisermasse vorsichtig mit einem spitzen Messer vom Rand und lass ihn ganz auskühlen.
Rhabarberkuchen - Making-Of
Rhabarberkuchen - Making-Of
Rhabarberkuchen - der Teig
Rhabarberkuchen - Making-Of
Rhabarberkuchen - Making-Of

Suchst du noch mehr Rhabarber-Rezepte ?

Wenn du Rhabarber auch so gerne magst, dann hätte ich noch ein paar Vorschläge für dich: Der Rhabarberkuchen mit Schmand-Creme ist saftig, lecker und ganz unkompliziert. Wenn du gerne Streusel magst, dann wirst du den saftigen Rhabarber Crumble lieben. Das leckere Dessert schmeckt toll als Dessert, am besten noch warm mit Vanille-Eis.
TIPP: Für noch mehr Rhabarber-Rezepte schau doch mal in ins Menü unter „Saisonale Rezepte„, dort findest du auch den Menüpunkt Rhabarber-Rezepte.

Rhabarber-Crumble
Desserts & Süßspeisen

Saftiger Rhabarber Crumble

Die einfachsten Sachen sind oft die besten. Ein perfektes Beispiel dafür ist mein Rezept für den saftigen Rhabarber Crumble! Nur wenige Basis-Zutaten brauchst du für dieses fruchtig süße Dessert. Die

Zum Beitrag »

Rezept für Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Rhabarberkuchen-Kokosbaiser

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

Das ist unser Lieblingskuchen im Frühling zur Rhabarberzeit. Die Kombination von säuerlichem Rhabarber, süß-fluffigem Baiser und Kokos schmeckt einfach sensationell!
5 von 23 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 1 Stunde
Zeit gesamt: 1 Stunde 20 Minuten
Portionen: 1 Kuchen

Dafür brauchst du:

Springform Ø 26 cm oder Blech (für die doppelte Menge)

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Margarine - oder weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb - Gr. M
  • 150 g Mehl - helles Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver

Für den Belag und die Baisermasse

  • 600 g Rhabarber - geputzt und in kleine Stücke geschnitten
  • 3 Eiweiß
  • 120 g weißer Zucker
  • 50 g Kokosraspeln

Zum Bestreuen

  • 2 EL Kokosraspeln

Anleitung

Vorbereitung

  • Die Rhabarberstangen waschen. Junge, schlanke Stangen brauchst du nicht zu schälen, dickere schon. Schneide sie dann in ca. 1-2 cm lange Stücke.
    Rhabarber geschnitten

Zubereitung

  • Jetzt kannst du schon mal den Ofen vorheizen auf ca. 190 Grad (Ober-/Unterhitze).
  • Für den Teig verrührst du die Margarine (oder weiche Butter) mit Zucker, Salz und Eigelb. Siebe das Mehl und Backpulver und rühre es kurz unter die Buttermasse. Streiche den Teig in eine gefettete Springform (Durchmesser Ø 26 cm) und belege ihn mit den Rhabarberstückchen.
    Rhabarberkuchen - Making-Of
  • Backe den Teig ca. 40 Min. bei 190 Grad im vorgeheizten Ofen, bis der Teig anfängt, Farbe zu bekommen. Hol ihn raus und reduziere die Ofentemperatur auf 175 Grad. Lass den Kuchen 10 Minuten abgekühlt, dann bereitest du das Kokosbaiser vor.
    Rhabarberkuchen - Vorbacken
  • Schlage das Eiweiß bei mittlerer Geschwindigkeit, bis sich kleine Bläschen bilden. Lass langsam den Zucker einrieseln und schlage die Masse so lange bei höchster Geschwindigkeit weiter, bis sie eine glänzende, feste Konsistenz angenommen hat. Das dauert ein paar Minuten. Mische dann vorsichtig mit einem Löffel oder Schneebesen die Kokosraspeln unter. dabei aber nicht mehr viel rühren, damit das Eiweiß nicht zusammenfällt.
    Rhabarberkuchen - Making-Of
  • Bestreiche den Kuchen mit der Baisermasse und drücke zum Schluss mit dem Löffelrücken Mulden in die Oberfläche, so dass sich beim Hochheben Spitzen formen (das ist optional, sieht aber hübsch aus). Dann streust du noch 2 Esslöffel Kokosraspeln drüber.
    Rhabarberkuchen - Making-Of
  • Schiebe den Kuchen nun nochmals für ca. 10-15 Minuten bei 175 Grad in den Ofen. Wenn die Kokosflocken eine goldgelbe Farbe angenommen haben, ist er fertig.
    Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

TIPP

Der Kuchen schmeckt auch noch am nächsten Tag. Wenn du einen Blechkuchen machen möchtest, verdoppelst du einfach die Menge für Teig und Belag. 

Eigene Notizen

    Nicht die richtige Kuchenform zur Hand? Probiere meinen Backform-Umrechner aus.

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild für Pinterest pinnen oder per WhatsApp an deine Freunde schicken.💛

Rhabarberkuchen

Wie hat es dir geschmeckt?

Wenn du meinen Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser ausprobiert hast, freue ich mich riesig über dein Feedback und eine Bewertung mit Sternen. ⭐ Nutze dafür einfach das Kommentarfeld weiter unten.

Lass mich gerne wissen, wie du mit dem Rezept und der Anleitung zurecht gekommen bist, deine Erfahrung und auch Tipps sind sehr herzlich willkommen. 💕

Maria es schmeckt mir Signatur

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

28 Kommentare

Lore 30. Mai 2022 - 14:52

Hallo,
am WE gab es diesen Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser. Unsere Gästen lobten den Kuchen und auch ich fand ihn sehr sehr lecker. Das Rezept kommt in meine Wiederholungsliste.

Antwort
Maria 1. Juni 2022 - 9:03

Wunderbar liebe Lore, das freut mich! Lasst euch den Kuchen recht gut schmecken, solange es Rhabarber gibt.😘💚
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Kerstin 2. Mai 2022 - 18:14

Hallo Maria,
auch dieser Kuchen ist zum reinlegen. Wie immer waren alle begeistert.
Den etwas klebrigen Teig habe ich einfach mit aufgelegter Klarsichtfolie perfekt verteilen können.
Vielen Dank

Antwort
Maria 2. Mai 2022 - 20:54

Das ist eine gute Lösung mit der Klarsichtfolie liebe Kerstin, vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich sehr, dass euch der Rhabarberkuchen so gut schmeckt.💚😍
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Margot / Judika 10. Mai 2022 - 9:03

Liebe Maria,
vor fast 30 Jahren habe ich von einer Freundin ein ähnliches Rezept bekommen, das ich leider verlegt habe, ich kann mich nur noch daran erinnern, dass für 1 Blech 6 Eier und 200 g Kokosflocken verwendet wurden. Jetzt probiere ich gleich Deine Variante aus, allerdings in einer 16er Form, da wir den Kuchen nur zu zweit essen werden.
viele Grüße Margot

Antwort
Maria 10. Mai 2022 - 10:12

Das ist ja toll, dass du bei mir fündig geworden bist liebe Margot.😀 Du kannst für deine Form den Backform-Umrechner direkt unter dem Rezept verwenden (in deinem Fall das Rezept würdest du das Rezept dritteln). Bitte berichte unbedingt, ob es der Kuchen ist, den du gesucht hast und wieder er geworden ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Astrid 10. Juli 2022 - 15:58

Nachdem ich diesen Kuchen schon öfter mit Rhabarber gebacken habe, gab es ihn heute schon zum zweiten Mal mit Johannisbeeren. Für beide Kombinationen gibt es von uns die volle Punktzahl. Meine Mutter hat ein sehr ähnliches Rezept, allerdings kommen da ganze Eier in den Teig. Vom Baiser bleiben somit die Eigelbe immer übrig. Dafür habe ich meistens keine Verwendung, was ich schade finde. Somit bevorzuge ich dein Rezept.
Herzlichen Dank dafür!
Astrid

Antwort
Maria 10. Juli 2022 - 21:09

Oh wie toll liebe Astrid, das freut mich sehr!🥰 Ich kenne auch Rezepte, wo die ganzen Eier in den Teig kommen und man fürs Baiser zusätzlich Eiweiß braucht. Wohin aber mit dem übrigen Eigelb? Deshalb habe ich dieses Rezept ausgetüftelt, ich mag es nämlich auch am liebsten, wenn alle Zutaten komplett verwertet werden.👍
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
mickey 3. Oktober 2021 - 15:05

Hallo Maria, ich habe hier bei uns leider nur gefrorenen rhabarber zur verfuegung, kann man den gefroren oder erst auftauen damit der kuchen nicht vermatscht>

Antwort
Maria 3. Oktober 2021 - 20:08

Hallo Mickey, das habe ich selber noch nicht probiert, ich nehme an, du meinst rohen, ungezuckerten Rhabarber. Am besten ist es, den Rhabarber vorher aufzutauen (langsam im Kühlschrank in einem Sieb und den Saft abgießen), dann weiterverwenden wie im Rezept. Ich hoffe, es klappt. Wäre lieb, wenn du mir Bescheid geben würdest, ob es so funktioniert hast.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Antje 25. Mai 2021 - 11:49

Hallo Maria!
Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Eig. wollte ich den Rhabarber-Schmand ausprobieren, da aber dieser hier eine Bewertungsempfehlung war, habe ich ersteinmal dieses Rezept ausprobiert (habe ja noch eine Menge Rhabarber im Garten 🙂 ).
Schmeckt wirklich hervorragend und ist, wie ich das bei Deinen Rezepten liebe, gelingsicher.
Du hast ja die Schritte zur Herstellung des Baisers eig. sehr gut beschrieben. Manchmal bekomme ich es aber nicht hin, daß er oben so schön knusprig ist. Hier auch wieder. Oder ist die Schicht einfach nur weich? Ich habe ihn nach den 15 min aus dem Ofen genommen, nachdem die Kokosstreusel schon schön braun waren. Die Farbe des Baisers habe ich nicht groß gesehen.
Aber trotzdem schmeckt er super!

Antwort
Maria 25. Mai 2021 - 14:08

Liebe Antje, ich freu mich, dass dir der Rhabarberkuchen gut geschmeckt hast. Hast du das Baiser lange geschlagen, bis es dick und glänzend war? So richtig knusprig ist die obere Schicht jedoch nicht, vielleicht sieht das auf den Fotos anders aus. Die Kokosstreusel nehmen aber Farbe an (wie bei deinem Kuchen ja auch) und sind ein wenig knusprig. Ich denke, du hast alles richtig gemacht.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Antje 26. Mai 2021 - 14:55

Na dann habe ich ja doch alles richtig gemacht 🙂 Am Wochenende probiere ich gleich mal den Rhabarber-Schmand-Kuchen! LG Antje

Antwort
Maria 27. Mai 2021 - 10:40

Ja, die Rhabarbersaison muss man ausnutzen, nicht wahr liebe Antje? Ich wünsche dir schon jetzt viel Spaß mit dem nächsten Rhabarber-Rezept.??
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Karin Weber 7. April 2021 - 17:09

Liebe Maria,
ich konnte es gar nicht erwarten, bis es den ersten deutschen Rhabarber gab, so habe ich mich auf den Kuchen von Dir gefreut. Heute war es soweit und es ist und bleibt ein Traum!! 5 Sterne sind zu wenig – es müssten mindestens 10 sein.
Hab auch gleich meiner Freundin ein Stück vorbei gebracht, den geteilte Freude ist doppelte Freude!
Liebe Grüsse
Karin

Antwort
Maria 7. April 2021 - 20:43

Liebe Karin, du bist ja schneller als der Wind… gibt es tatsächlich schon Rhabarber? Dass du die Saison mit meinem Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser startest, freut mich total – und dass du deiner Freundin auch ein Stück vorbei gebracht hast, ist super lieb von dir. Ich danke dir vielmals für deinen allerliebsten Kommentar!?❤️️
Ganz liebe Grüße von Maria

Antwort
Anja Reimann 5. Juli 2020 - 21:14

Liebe Maria,

ich bin die eine Freundin von der Anja ganz oben und dieser Kuchen war tatsächlich der Start im Ausprobieren Deiner Rezepte, obwohl ich ihn jetzt als letztes bewerte. Dieser Rhabarberkuchen ist wirklich ausgesprochen köstlich und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Rhabarbersaison.

Wie schön, dass es Anja und Dich gibt. 🙂

Mit ganz herzlichen Grüßen
von noch einer Anja

Antwort
Maria 6. Juli 2020 - 13:33

Vielen herzlichen Dank für deinen so lieben Kommentar liebe Anja – ich freu‘ mich sehr darüber!? Wie schön, dass dir der Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser so gut geschmeckt hat. Nur schade, dass die Rhabarber-Saison nicht länger dauert, nicht wahr?
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Anja 15. Mai 2020 - 23:53

Hallo Maria,

vielen Dank für dieses absolut geniale Rezept!

Nachdem ich bereits den Rhabarber Streuselkuchen von Dir gebacken hatte, musste ich diesen auch unbedingt probieren, denn ich LIEBE Kokos! ?
Und was soll ich sagen? Der Kuchen ist eine Wucht!
Ich habe lediglich noch ein Päckchen Vanillezucker im Teig ergänzt.

Ich habe das Rezept dann an meine 2 besten Freundinnen weitergegeben und beide haben ihn dann ebenfalls gebacken und eine von beiden dann sogar gleich noch mal zum Muttertag.
Ich habe also schon 3 verschiedene Varianten davon gesehen.
Wobei unsere Fotos bei weitem nicht so ansprechend sind wie deine ?

Vielen Dank nochmal, ich werde definitiv weitere Rezepte von dir testen, deine wunderschöne Website lädt dazu auch einfach ein.

Viele Grüße und bleib gesund ?
Anja

Antwort
Maria 16. Mai 2020 - 9:26

Wie schön liebe Anja, ich bin total gerührt über deinen so lieben Kommentar!?? Ich freue mich sehr, dass der Rhabarberkuchen so gut bei euch angekommen ist und dass dich meine Website dazu inspiriert, neue Rezepte auszuprobieren.
Liebe Grüße und bleib auch du gesund!
Maria

Antwort
Kathrin 11. Mai 2021 - 10:15

Liebe Maria
Zu meinem Geburtstag heute, will ich dein Rezept mit der Menge für ein ganzes Blech mal ausprobieren ☺️
Da ich persönlich noch nie mit Baiser gearbeitet habe, wollte ich fragen, ob es besser ist, ihn dann im warmen Zustand noch zu schneiden oder wenn er abgekühlt ist?

Vielen lieben Dank im Voraus

Antwort
Maria 11. Mai 2021 - 11:02

Du kannst den Rhabarberkuchen kalt oder warm schneiden, nur ganz heiß würde ich es nicht tun. Solltest du ein Elektromesser haben, damit funktioniert es sehr gut, aber auch ein ganz normales, scharfes Messer tut’s. Der Rhabarberkuchen schmeckt übrigens am allerbesten noch lauwarm, ist aber auch kalt ein Genuss.
Ich wünsche dir einen ganz schönen Geburtstag liebe Kathrin und alles Gute fürs neue Lebensjahr.??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Kordula kister 9. Mai 2020 - 8:23

Liebe Maria
Ich probiere heute dein Kuchen aus .Ich hoffe das er mir gelingt . Aber was ich im Ofen sehe sieht gut aus bis jetzt . Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und bleib gesund .

Antwort
Maria 9. Mai 2020 - 15:43

Aber klar gelingt er dir liebe Kordula, da bin ich ganz zuversichtlich!? Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir Rückmeldung gibst, wie euch der Kuchen geschmeckt hat.
Liebe Grüße und bleib auch du gesund! Maria

Antwort
Weber Karin 29. April 2020 - 15:47

Liebe Maria,
der Rhabarber-Kokoskuchen war mein erstes Rezept, das ich von Dir probiert habe, aber sicher nicht das letzte! Ein rundum hervorragender Kuchen. Die Kombination von süß und sauer, der knusprige Boden. Ideal! Der beste Rhabarberkuchen, den ich je gegessen habe! Danke und liebe Grüße
Karin Weber

Antwort
Maria 29. April 2020 - 16:10

Vielen herzlichen Dank für deine schöne Rückmeldung und die tolle Bewertung, liebe Karin.? Ich freue mich sehr darüber!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Heidi Urlaub 29. April 2018 - 20:41

Liebe Maria,

das Rezept ist super lecker! Wir haben zu viert fast den ganzen Kuchen gegessen – heute war der perfekte Tag dafür. Die Kombi mit Kokos ist toll – ich hab‘ eine Mini-Variante hinzugefügt. Im Supermarkt gab es keine Kokosflocken, deshalb kaufte ich Bio-Kokoschips und habe diese gemahlen. Das Aroma erschien mir noch intensiver als mit „normalen“ Kokosraspeln.

Viele Grüße
Heidi

Antwort
Maria 30. April 2018 - 10:41

Die Idee mit den gemahlenen Kokoschips klingt super liebe Heidi, muss ich auch mal probieren! Freut mich total, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat!!
Ich wünsche dir einen wunderschönen Sommer 🙂
Liebe Grüße,
Maria

Antwort