04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-8.jpgDie Sonne scheint heute so heiß, als ob schon Sommer wäre! Es ist aber erst Mitte April an diesem Freitag Nachmittag und wir freuen uns auf ein super-schönes Wochenende.

Da es jetzt schon Rhabarber gibt, habe ich also den ersten Rhabarberkuchen gebacken. Und dieses Rezept mit Kokosbaiser weckt Erinnerungen an einen sehr heißen Sommer, an liebe Freunde und an wunderschöne, lange Sommerabende am Weiher.

Es war 2003, als fast ganz Europa unter der Hitzewelle stöhnte. An über 50 Tagen hatten wir Temperaturen von mehr als 30 Grad. Es war der heißeste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Meine Tochter Verena war gerade süße 18 Jahre alt und absolvierte ein 4-wöchiges Schüler-Praktikum im Paris. Bei ihren spärlichen Anrufen erzählte sie uns von Musik und Tanz und Picknick mit Freunden an der Seine und wenig Schlaf, denn dafür war es einfach zu heiß.

04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-6.jpg

Bei großer Sommerhitze ist es natürlich am angenehmsten am und im Wasser. So trafen auch wir uns daheim an vielen Abend nach der Arbeit oder am Wochenende mit Freunden beim Picknick am Kiesweiher, wo die Wassertemperaturen trotz der Hitze angenehm frisch waren.

Jeder von uns brachte etwas Ess- und Trinkbares mit, das wir untereinander austauschten und teilten. Und wenn später die Temperaturen angenehmer wurden, grillten wir Gemüse und Fleisch. Damals machte ich zum ersten Mal Bekanntschaft mit Chimichurri, einer würzigen Kräutersauce aus Argentinien. Unsere Freundin Gabi hatte das Rezept aus ihrer Heimat mitgebracht und ein großes Stück Rindfleisch darin eingelegt, das auf dem Grill landete. Es schmeckte phantastisch! Das Rezept, zu dem man u. a. sehr viel frische Petersilie braucht, werde ich definitiv diesen Sommer noch posten. Schau einfach wieder mal vorbei.

04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-7.jpg

Bei einem dieser Treffen am Weiher brachte ich ein Blech frisch gebackenen Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser mit. Er hat uns allen extrem gut geschmeckt und wurde bis auf den letzten Krümel verputzt! Gottlob hatte ich mir das Rezept aufgeschrieben und kann es deshalb hier weitergeben. Die Zutaten-Menge habe ich halbiert, so dass sie nun für eine Springform ausgelegt ist.

Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-8.jpg

04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-5.jpg

Rezept für den Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-7.jpg

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

5 von 7 Bewertungen
Rezept drucken
Vorbereitung20 Minuten
Zubereitung1 Stunde
Arbeitszeit1 Stunde 20 Minuten
Portionen: 12 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für den Belag und die Baisermasse

  • 600 g Rhabarber
  • 3 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 50 g Kokosraspeln

Zum Bestreuen

  • 2 EL Kokosraspeln

Anleitung

  • Rhabarber waschen, schälen und in ca. 1-2 cm lange Stücke schneiden. (Siehe Tipp!)
  • Für den Teig Margarine mit Zucker, Salz und Eigelb verrühren. Mehl und Backpulver sieben und kurz unterrühren. In eine gefettete Springform (Durchmesser 26 cm) geben, glatt streichen und mit den Rhabarberstückchen belegen.
  • Ca. 35-40 Minuten bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Ofen backen. Anschl. Ofentemperatur auf 175 °C runterschalten. 
  • Nach 10 Minuten Abkühlzeit das Kokosbaiser vorbereiten. Hierzu Eiweiß bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis sich kleine Bläschen bilden. 
    04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-1.jpg
  • Nun langsam den Zucker einrieseln lassen und die Masse so lange bei höchster Geschwindigkeit weiter schlagen, bis sie eine glänzende, feste Konsistenz angenommen hat. Das dauert ein paar Minuten. Zum Schluss vorsichtig 50 g Kokosraspeln unterziehen.
    04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-2.jpg
  • Den Kuchen mit der Baisermasse bestreichen. Mit dem Löffelrücken Spitzen formen und mit 2 Esslöffel Kokosraspeln bestreuen.
    04 - Rhabarberkuchen-Kokosbaiser-3.jpg
  • Nochmals für ca. 15 Minuten bei 175 °C im Ofen überbacken, bis die Kokosflocken goldgelb gebräunt sind.

Mein Tipp

Für einen Blechkuchen einfach die doppelte Menge verwenden.

 

Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser/

 

Ich wünsche dir gutes Gelingen und ein tolles Wochenende!

Signatur_MariaWie findest du die Kombination von Rhabarber und Kokos?
Ich freue mich über deinen Kommentar!

10 Comments on Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser

  1. Liebe Maria,

    ich bin die eine Freundin von der Anja ganz oben und dieser Kuchen war tatsächlich der Start im Ausprobieren Deiner Rezepte, obwohl ich ihn jetzt als letztes bewerte. Dieser Rhabarberkuchen ist wirklich ausgesprochen köstlich und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Rhabarbersaison.

    Wie schön, dass es Anja und Dich gibt. 🙂

    Mit ganz herzlichen Grüßen
    von noch einer Anja

    • Vielen herzlichen Dank für deinen so lieben Kommentar liebe Anja – ich freu‘ mich sehr darüber!? Wie schön, dass dir der Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser so gut geschmeckt hat. Nur schade, dass die Rhabarber-Saison nicht länger dauert, nicht wahr?
      Ganz liebe Grüße, Maria

  2. Hallo Maria,

    vielen Dank für dieses absolut geniale Rezept!

    Nachdem ich bereits den Rhabarber Streuselkuchen von Dir gebacken hatte, musste ich diesen auch unbedingt probieren, denn ich LIEBE Kokos! ?
    Und was soll ich sagen? Der Kuchen ist eine Wucht!
    Ich habe lediglich noch ein Päckchen Vanillezucker im Teig ergänzt.

    Ich habe das Rezept dann an meine 2 besten Freundinnen weitergegeben und beide haben ihn dann ebenfalls gebacken und eine von beiden dann sogar gleich noch mal zum Muttertag.
    Ich habe also schon 3 verschiedene Varianten davon gesehen.
    Wobei unsere Fotos bei weitem nicht so ansprechend sind wie deine ?

    Vielen Dank nochmal, ich werde definitiv weitere Rezepte von dir testen, deine wunderschöne Website lädt dazu auch einfach ein.

    Viele Grüße und bleib gesund ?
    Anja

    • Wie schön liebe Anja, ich bin total gerührt über deinen so lieben Kommentar!?? Ich freue mich sehr, dass der Rhabarberkuchen so gut bei euch angekommen ist und dass dich meine Website dazu inspiriert, neue Rezepte auszuprobieren.
      Liebe Grüße und bleib auch du gesund!
      Maria

  3. Liebe Maria
    Ich probiere heute dein Kuchen aus .Ich hoffe das er mir gelingt . Aber was ich im Ofen sehe sieht gut aus bis jetzt . Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und bleib gesund .

    • Aber klar gelingt er dir liebe Kordula, da bin ich ganz zuversichtlich!? Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir Rückmeldung gibst, wie euch der Kuchen geschmeckt hat.
      Liebe Grüße und bleib auch du gesund! Maria

  4. Liebe Maria,
    der Rhabarber-Kokoskuchen war mein erstes Rezept, das ich von Dir probiert habe, aber sicher nicht das letzte! Ein rundum hervorragender Kuchen. Die Kombination von süß und sauer, der knusprige Boden. Ideal! Der beste Rhabarberkuchen, den ich je gegessen habe! Danke und liebe Grüße
    Karin Weber

  5. Liebe Maria,

    das Rezept ist super lecker! Wir haben zu viert fast den ganzen Kuchen gegessen – heute war der perfekte Tag dafür. Die Kombi mit Kokos ist toll – ich hab‘ eine Mini-Variante hinzugefügt. Im Supermarkt gab es keine Kokosflocken, deshalb kaufte ich Bio-Kokoschips und habe diese gemahlen. Das Aroma erschien mir noch intensiver als mit „normalen“ Kokosraspeln.

    Viele Grüße
    Heidi

    • Die Idee mit den gemahlenen Kokoschips klingt super liebe Heidi, muss ich auch mal probieren! Freut mich total, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat!!
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Sommer 🙂
      Liebe Grüße,
      Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertungen