Spaghetti-alla-Carbonara-1.jpg

Spaghetti alla Carbonara gehören zweifelsohne zu den beliebtesten Pasta-Gerichten überhaupt. Um den Ursprung des Gerichts ranken sich jedoch viele Mythen.

Die bekannteste besagt, dass Köhler im 1500 km langen Apenninen-Gebirgszug während der Arbeitspausen Pasta mit gebratenem Bauchspeck (Pancetta) und Pecorino mischten. Im römischen Dialekt nennt man einen Köhler oder Kohlenhändler „Carbonaro“. Übersetzt bedeutet „alla carbonara“ also „nach Köhlerart“.

Doch wurden die „Spaghetti alla Carbonara“ wirklich von Köhlern mit Pancetta und geriebenem Pecorino zubereitet? Da sich erst seit der Nachkriegszeit Belege für das Rezept finden lassen, gewinnt eine andere Hypothese eine gewisse Glaubwürdigkeit: dass die Spa­ghet­ti alla Carbonara erst nach 1944 im Zuge der Einnahme Roms durch die Alliierten entstanden seien.

Spaghetti-alla-Carbonara-2.jpg

US-amerikanische GIs sollen demnach ihre Eier- bzw. Eipulver- und Bacon-Rationen mit italienischer Pasta vermischt und so ein neues Gericht kreiert haben. Diese Soldaten waren in den nahen Apenninen stationiert und so gelangte das wohlschmeckende Rezept nach Rom, wo es sofort akzeptiert und dann quasi als Traditionsgericht von Familie zu Familie weitergegeben wurde.

Doch egal, ob als Mittagessen für harte Arbeiter oder italienisch-amerikanisches Crossover: Sahne stand weder den italienischen Arbeitern noch den amerikanischen Soldaten zur Verfügung! Und diese Zutat, die man hierzulande häufig in Restaurants untergemischt bekommt, ist auch gar nicht nötig, denn richtig zubereitet ist das Gericht dank der Eier auch so cremig genug. Außerdem nimmt die Sahne viel vom Geschmack des gebratenen Specks und der übrigen Zutaten und man hat nur einer Extra-Portion Kalorien. Die Carbonara besteht aus Eiern, Speck, Käse und Pfeffer. Basta.

Spaghetti-alla-Carbonara-3.jpg

Hier ist das Rezept für die Spaghetti alla Carbonara

Spaghetti-alla-Carbonara-3.jpg
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Spaghetti alla Carbonara

Vorbereitung15 Min.
Zubereitung15 Min.
Zeit Gesamt30 Min.
Für 4 Personen

Zutaten

  • 400 g Spaghetti
  • 100 g Pancetta (italienischer Bauchspeck) oder Bacon
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Eier
  • 50 g Parmesan oder Pecorino gerieben
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

  • Nudeln bissfest kochen. In der Zwischenzeit den Speck würfeln, Knoblauchzehe schälen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch mit einem Messer andrücken, damit die ätherischen Öle austreten können, zwei Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen und wieder entfernen. Den Speck im Öl knusprig braten.
  • Eier in einer Schüssel verquirlen, mit dem geriebenen Käse mischen und mit etwas schwarzem Pfeffer würzen.
  • Ein wenig vom Nudelwasser beiseite nehmen. Spaghetti abgießen, in die Speckpfanne geben und gründlich mischen, dann die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Die Eier-Käse-Mischung über die Nudeln gießen und schnell vermengen, ohne dass die Eier zu stocken beginnen. Falls sich die Zutaten nur schwer mischen lassen, etwas Nudelwasser unterrühren. Falls erforderlich mit Salz abschmecken.
  • Mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und servieren.
Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Nachkochen!

Signatur_Maria

Wie hat es euch geschmeckt? Über deinen Kommentar freue ich mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.