Spaghetti mit karamellisierten ZitronenWahrscheinlich hast du bereits Rezepte, die du kurzfristig aus dem Handgelenk zaubern kannst, stimmt’s? Mit einigen Grundzutaten im Haus ist das auch gar kein Problem. Die Spaghetti mit karamellisierten Zitronen benötigen ebenfalls nur ein paar Basiszutaten und heraus kommt ein schnelles und extrem köstliches Sommergericht.

Gefunden hat das Rezept mein Mann auf der Website der New York Times. Ich verlinke hier das Originalrezept, im dazugehörigen Video (unten) ist die Zubereitung nämlich sehr gut dargestellt.

Aus Basiszutaten ganz schnell zubereitet

Wenn du Spaghetti (oder andere Pasta), unbehandelte Zitronen (am besten in Bio-Qualität), ein paar Stangensellerie, Petersilie und Parmesan sowie Chili-Flakes daheim hast, dann kannst du auch schon loslegen, denn ich gehe mal davon aus, dass Olivenöl und Butter sowieso immer da sind. Petersilie kann man im Sommer übrigens sehr gut auf der Fensterbank ziehen oder im Garten einpflanzen.


Petersilie auf der Fensterbank Petersilie auf der Fensterbank
Für die Aufzucht am Fenster eignen sich neben Petersilie auch Basilikum, Dill, Kresse, Oregano, Pfefferminze, Schnittlauch und Thymian. Wichtig ist ein sonniger Standort nach Süden oder Westen. Regelmäßig aber nicht zu viel gießen und unbedingt Staunässe vermeiden. Lege dafür in den Übertopf etwas Granulat oder kleine Steinchen, damit das Wasser abfließen kann. Schau gelegentlich nach, ob sich im Übertopf Wasser befindet und gieße es dann aus.
Richtig ernten: Petersilie immer mit Stiel ernten und zwar zuerst die äußeren Triebe. Der Schnitt ganz unten am Stiel regt das Wachstum an und du bekommst ein schönes buschiges Kraut.


Wir mögen sehr gerne Stangensellerie, deshalb liegt der bei uns fast immer im Gemüsefach. Als kleinen Snack zwischendurch mit etwas Frischkäse oder Erdnussbutter genießen wir ihn aus der Hand. Sehr lecker, sag ich dir!

Spaghetti mit karamellisierten Zitronen

Die karamellisierten Zitronen geben den sommerlichen Touch!

Das Besondere am heutigen Rezept sind die karamellisierten Zitronen. Für dieses Gericht eignen sich am besten dünnhäutige Zitronen. Die geschnittenen Stücke blanchiert man kurz in kochendem Wasser, dadurch werden die Bitterstoffe neutralisiert. Anschließend werden die Zitronenscheiben mit einem Küchenpapier getrocknet und im heißen Öl mit etwas Zucker und Salz karamellisiert.

Die Kombination der karamellisierten Zitronen mit den Spaghetti und den übrigen Zutaten schmeckt sooo gut! Wir haben das Gericht letzten Sommer mehrfach gekocht und jedes Mal dachte ich mir, dass ich unbedingt das Rezept aufschreiben und es hier im Blog veröffentlichen muss.

Spaghetti mit karamellisierten Zitronen

Du kannst sie als Hauptgericht oder als Vorspeise servieren; als Vorspeise machst du einfach nur die halbe Portion. Das Gericht kann man zwar zu jeder Jahreszeit zubereiten weil es die Zutaten das ganze Jahr über gibt. Ich finde aber, dass sie im Sommer am allerbesten schmecken!

Rezept für die Spaghetti mit karamellisierten Zitronen

Spaghetti mit karamellisierten Zitronen

Mit ein paar Basis-Zutaten zauberst du ein tolles Sommer-Rezept, das dir garantiert viele Komplimente einbringt.

Vorbereitung30 Min.
Für 4 Personen

Zutaten

  • 4 Zitronen unbehandelt oder in Bio-Qualität
  • 400 g Spaghetti
  • 4 Essl. Olivenöl
  • 2 Teel. Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 3 Essl. Butter
  • ca. 1/2 Teel. Chili Flakes Menge nach Belieben
  • 60 g Parmesan frisch gerieben
  • Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 2 Handvoll Blätter und die inneren weichen Stängel vom Stangensellerie grob gehackt
  • 1 Handvoll Petersilie grob gehackt
  • 2 Essl. Olivenöl zum Beträufeln

Anleitung

  • Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, 2 Teelöffel Salz zufügen.

  • Zitronen waschen, trocknen. Die Schale von 2 Zitronen mit einer Raspel abreiben (nur die oberste Schicht, so dass die weiße Haut der Zitrone unberührt bleibt, die schmeckt nämlich bitter). Eine der beiden Zitronen auspressen, Saft beiseite stellen.

  • Von den anderen beiden Zitronen oben und unten die Enden abschneiden, dann längs in Viertel schneiden. Kerne entfernen. Quer in dünne Scheiben schneiden, so dass kleine Dreiecke entstehen. Im kochenden Wasser ca. 1 Minute blanchieren, rausnehmen, auf Küchenpapier legen und trocken tupfen.
  • Spaghetti im gleichen Wasser knapp "al dente" kochen (etwa 1 Minute bevor sie fertig sind rausnehmen), abgießen. 1/2 Tasse Nudelwasser aufheben.
  • In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne 1 Essl. Olivenöl erhitzen. Die blanchierten Zitronenstücke reingeben und mit je einer Prise Salz und Zucker bestreuen. In ca. 5 Minuten karamellisieren, bis sie braun werden. Rausnehmen und beiseite legen.
  • Bei mittlerer Hitze Butter mit 3 Essl. Olivenöl in der Pfanne schmelzen. Die abgeriebene Schale der beiden Zitronen sowie die Chiliflakes zugeben und verrühren, bis sie zu duften beginnen, dann das Nudelwasser unterrühren, 1-2 Minuten köcheln lassen. Die Spaghetti in die Pfanne geben und mit der Soße vermengen. Sie nehmen dabei die Flüssigkeit und das Aroma auf.
  • Nun den Saft einer Zitrone, die Hälfte vom geriebenen Parmesan und frisch gemahlenen Pfeffer und eine Prise Salz hinzugeben und kurz unterrühren. Die karamellisierten Zitronenstücke und die Sellerieblätter sowie Petersilie zugeben und abschmecken. Ggf. mit mehr Zitronensaft abschmecken.
  • Auf tiefe Teller verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit dem restlichen Parmesan bestreut servieren.
Hat dir das Rezept gefallen?
Dann schreibe mir doch gerne einen Kommentar.
Ich freue mich sehr über Feedback und eine Rezept-Bewertung
(5 Sterne bedeuten „sehr gut“) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.