Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt serviert

by Maria

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kaltWenn die Zeit zum Kochen mal wieder knapp, der Hunger aber umso größer ist, dann will man keine Experimente wagen. Deshalb fällt die Wahl ziemlich häufig auf Pasta, stimmt’s? Gott sei Dank gibt es ja eine schier unendliche Zahl von Rezepten mit den italienischen Teigwaren und vermutlich hat jede Familie ihre eigenen Lieblingsrezepte. Trotzdem freut man sich hin und wieder auf Abwechslung in der Nudel-Landschaft.

Bei uns gibt es fast jede Woche Pasta in irgend einer Form und ganz oft kommen sie in sehr langer, schlanker Form daher… Spaghetti eben! Ich hätte heute mal eine sommerliche Variante der Spaghetti mit Tomatensoße anzubieten! Anstatt die Tomaten zu zerkochen, kann man sie auch einfach nur klein gehackt und frisch zu den heißen Spaghetti geben. Wenn sich dazu noch herrlich cremiger Büffelmozzarella und frisches Basilikum gesellen, hat es definitiv Potenzial zum Sommer-Lieblingsgericht.

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt

Das Rezept stammt von Eckart Witzigmann, der zusammen mit anderen renommieren Kollegen eine Reihe von Gerichten für die Seniorenhilfe entworfen hat, speziell für ältere Menschen mit niedriger Rente. Die Rezepte in dieser Sammlung müssen alle – ja man glaubt es kaum – einfach zuzubereiten sein und dürfen nicht viel kosten. Dass ein Gericht von einem Sternekoch dennoch gut schmeckt, davon darf man sowieso ausgehen.

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt

Das Besondere an dem Gericht ist der gewünschte heiß-kalt-Effekt. Die heißen Nudeln kommen mit den kalten Tomatenstückchen, Mozzarella und Basilikum auf den Teller – herrlich! Dann heißt es nicht mehr lange warten, sondern gleich los legen, bevor sich die Temperaturen einander annähern. Aber wenn es so gut schmeckt, ist sowieso alles ganz schnell verputzt.

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt

Anscheinend mundet das Gericht aber auch komplett kalt sehr gut. Als mich meine Tochter am nächsten Tag besuchte, hat sich bei ihr plötzlich der „kleine Hunger“ gemeldet. Und da kam der Rest der Spaghetti vom Vorabend mit den Tomaten und Mozzarella aus dem Kühlschrank gerade richtig. Auf das Erwärmen der Spaghetti wollte sie jedoch verzichten, nur ein paar Tropfen Olivenöl hat sie über die Spaghetti geträufelt, damit sie sich besser trennen lassen. Dass die kalten Spaghetti mit kalten Tomaten und ebenso kaltem Mozzarella auch ganz vorzüglich schmecken, hat sie mir hinterher ausdrücklich versichert!

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt

Rezept für die Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt serviert

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt

Spaghetti mit Tomaten und Mozzarella heiß-kalt serviert

Ein schnelles Sommer-Rezept, das durch die heiß-kalte Kombination überrascht.
4.67 von 3 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 10 Minuten
Zeit gesamt: 30 Minuten
Portionen: 2

Zutaten

  • 2 mittelgroße Tomaten - (am besten sind Eiertomaten)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 125 g Büffelmozzarella, - in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Handvoll Basilikumblätter - grob geschnitten oder gezupft
  • ein paar Stängel Petersilie, glatt - grob geschnitten oder gezupft
  • 50 ml Olivenöl, - von guter Qualität
  • 1 Knoblauchzehe - fein gehackt
  • 250 g Spaghetti
  • 2 EL Salz - (für das Nudelwasser)

Anleitung

  • Tomaten häuten (dazu kreuzweise leicht einritzen und mit kochendem Wasser kurz überbrühen), in kleine Würfel schneiden. Abkühlen lassen.
  • Tomaten salzen, pfeffern, und mit Zucker und Zitronensaft vermengen.
  • Mozzarella in kleine Stücke schneiden und mit den Tomatenwürfeln in einer Schüssel vorsichtig vermengen, im Kühlschrank parken.
  • Basilikum- und Petersilienblätter grob schneiden oder zupfen, Knoblauchzehe fein hacken und alles mit dem Öl vermengen. Ein paar Basilikum- und Petersilienblätter für die Garnitur beiseite legen.
  • Spaghetti al dente kochen, Wasser abschütten, heiße Pasta auf tiefe Teller verteilen und mit dem Basilikumöl vermengen.
  • Das kalte Tomaten-Mozzarella-Gemisch nun oben drauf geben. Mit den beiseite gelegten Basilikum- und Petersilienblättern bestreuen, mit der Pfeffermühle drüber gehen und sofort servieren.

TIPP

Das Besondere an diesem Rezept ist der heiß-kalt-Effekt, deshalb das Gericht sofort nach dem Anrichten servieren.

Eigene Notizen

Hast du das Gericht ausprobiert und hat es euch geschmeckt?
Ich freue mich über einen Kommentar und die Bewertung im Rezept 🙂
Deine Signatur_Maria

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

4 Kommentare

André 31. August 2018 - 4:18

Aloha! Ein Blick auf deine Website reicht aus um Lust aufs kochen zu kriegen.
Die Photos werden immer appetitlicher und appetitlicher!

Hier kann sich Frau oder Mann inspirieren lassen, wenn einem mal nicht einfällt was Anlass entsprechendes aufzutischen! Wer hier nichts findet, muss wohl oder übel auswärts essen.

Danke und liebe Grüsse!
André Kanoa

Antwort
Maria 31. August 2018 - 5:10

Danke lieber André, das freut mich sehr, wenn dich die Bilder und Rezepte inspirieren! Auswärts essen wäre natürlich eine Lösung, aber daheim ist es doch immer schöner und natürlich auch preiswerter!
Liebe Grüße 🙂

Antwort
Elfriede Lenzen 23. August 2018 - 17:52

Funktioniert auch wunderbar mit Kirschtomaten und Feta! Vielen Dank Maria für die gute Idee!

Antwort
Maria 28. August 2018 - 10:16

Vielen Dank für deine Rückmeldung liebe Elfriede! Kirschtomaten und Feta klingt sehr gut und harmoniert bestimmt hervorragend mit den Pasta. ? Das werde ich demnächst ausprobieren!
Liebe Grüße, Maria

Antwort