Rezept drucken

Fisch in Tempura auf Ingwer-Chinakohl

Der asiatische Touch des Ingwer-Chinakohl harmoniert hervorragend mit dem Fisch im Tempurateig.
Vorbereitung:30 Min.
Zubereitung:15 Min.
Gesamtzeit:45 Min.
Für 2 Personen

Zutaten

Für den Chinakohl:

  • 1 kleiner Kopf Chinakohl
  • 15 g frischer Ingwer fein geschnitten
  • 1-2 Teel. grober Senf
  • 1 Essl. Weißweinessig

Für den Fisch:

  • 300 g Fischfilet z.B. Kabeljau, Skrei, Schellfisch, Rotbarsch, Seelachs
  • 2 Essl Sojasauce
  • 1 ½ Essl Speisestärke
  • Öl zum Frittieren

Für den Tempurateig:

  • 50 g Speisestärke
  • 50 g Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Essl. Erdnussöl
  • 100 ml sehr kaltes Wasser
  • Salz

Anleitung

Zunächst:

  • Den Ingwer schälen und in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln.
  • 2 Essl. Wasser mit 1 Essl. Weißweinessig und ½ Teel. Zucker erhitzen. Über die Ingwerscheiben geben und ziehen lassen.

Tempura-Teig:

  • Aus den Zutaten einen Teig anrühren und ein wenig ruhen lassen.

Fisch vorbereiten:

  • Den Fisch (ohne Haut) in mittelgroße Stücke schneiden.
  • Sojasoße mit Speisestärke vermischen und den Fisch in dieser Mischung marinieren. Da die Sojasoße salzig ist kein weiteres Salz verwenden.

Chinakohl:

  • Den Chinakohl putzen, halbieren und den Strunk herausschneiden dann in breite Streifen schneiden. In der heißen Pfanne in wenig Öl 1-2 Minuten anbraten. In eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und den marinierten Ingwer und den groben Senf unterheben.

Fisch frittieren:

  • Öl im Wok oder in einem großen Topf erhitzen (ca. 180 °C). Zum Testen ob das Öl heiß genug ist, einen Holzlöffel ein wenig eintauchen. Wenn sich kleine Bläschen bilden, ist es richtig.
  • Den marinierten Fisch durch den Tempurateig ziehen, abtropfen lassen und für 3-4 Minuten frittieren, bis er eine goldgelbe Farbe angenommen hat. Auf Küchenpapier legen, damit das Fett aufgesaugt wird. Mit dem Ingwer-Chinakohl anrichten.