BrokkolisuppeGemüsesuppen sind einfach sup(p)er – oh, was für ein niedliches Wortspiel! Wenn sie dann auch noch so fotogen sind wie die Brokkoli-Suppe – noch besser, das Auge isst ja bekanntlich mit. Aber im Ernst: Das grüne Gemüse ist nicht nur gesund, kalorienarm und vielseitig, es schmeckt auch toll.

Brokkoli ist vollgestopft mit Vitamin C, was im Moment besonders vorteilhaft ist, um sich gegen die herrschende Grippewelle zu schützen. Zusätzlich ist er reich an wertvollen Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Eisen, Zink, Phosphor und Natrium sowie an Vitamin B1, B2, B6, E sowie Carotin (Provitamin A). Ein richtig gesundes Gemüse also. Die Haupterntezeit für Brokkoli ist der Sommer. Von Juli bis Oktober wird er aus deutscher Freilandernte angeboten, den Rest des Jahres kommt er aus wärmeren europäischen Ländern wie Italien oder Spanien.

Ein paar Dinge sollte man bei der Zubereitung beachten, dann steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Zuerst natürlich sollte er möglichst frisch, also grün und knackig sein. Wenn nur einige wenige Röschen gelbe Stellen aufweisen, kannst du die einfach wegschneiden. Aber wenn der gesamte Kopf gelb ist, dann hat er sich definitiv zu lange im Gemüsefach herumgedrückt und du solltest ihn besser entsorgen.

Brokkolisuppe

Vor der Zubereitung bitte den Brokkoli unter fließendem Wasser gut waschen, dann die großen Blätter und das holzige Strunkende abschneiden. Seitentriebe und grobe Blätter ebenfalls entfernen, dann die Röschen von den Stängeln abschneiden. Die Stängeln und der große Strunk werden geschält und klein geschnitten. Sie müssen auch etwas länger garen als die Röschen.

Damit der Brokkoli seine leuchtend grüne Farbe behält, wird er nach dem Blanchieren mit eiskaltem Wasser abgeschreckt.

Sehr gut passen zur Brokkoli-Suppe übrigens auch meine knusprigen Blätterteigstangen mit Käse. Wenn man die dazu reicht, kann man die Croûtons auch weglassen.

Rezept für die Brokkoli-Suppe mit Croûtons.

Brokkolisuppe
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Brokkoli-Suppe

Die Brokkoli-Suppe mit Croûtons schmeckt toll und liefert dir Energie an kalten Wintertagen.
Vorbereitung25 Min.
Zubereitung20 Min.
Gesamtzeit45 Min.
Für 4 Personen

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Kartoffel mittelgroß
  • 600 g Brokkoli
  • Salz
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 800 ml Gemüsebrühe aus dem Glas oder aus Granulat
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer

Für die Croûtons

  • 2 Scheiben Toastbrot entrindet und gewürfelt
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz

Anleitung

  • Zwiebeln würfeln. Kartoffel schälen und würfeln. Broccoli waschen und in Röschen schneiden. Das holzige Ende vom dicken Strunk entfernen. Den Strunk schälen und in Stücke schneiden.
  • Zuerst die Brokkolistiele in kochendes Salzwasser werfen und 1 Minute blanchieren. Dann die Röschen zugeben und eine weitere Minute blanchieren. Herausnehmen und mit kaltem Wasser abspülen (damit sie die grüne Farbe behalten) und abtropfen lassen. Einige Röschen beiseitelegen. Nun die Petersilie ca. 30 Sekunden blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen.
  • 1 EL Butter und 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Kartoffelwürfel zugeben und 1 Min. mitdünsten. Brühe zugeben und aufkochen. Bei milder Hitze ca. 15 Min. garen.
  • Inzwischen das Toastbrot entrinden und klein würfeln. 2 EL Butter und 1 EL Olivenöl in einer Pfanne schmelzen, Rosmarin und Toastwürfel darin goldbraun braten. Mit Salz würzen, aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Rosmarinzweig entfernen.
  • Petersilie fein hacken. Brokkoli, Petersilie und Sahne zur Suppe geben und 3-4 Minuten kochen. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 
  • Mit den Croûtons und den beiseite gelegten Brokkoli-Röschen bestreut servieren.

Tipp:

Damit die Suppe ihre schöne grüne Farbe behält ist es wichtig, den Brokkoli nach dem Blanchieren mit eiskaltem Wasser abzuschrecken.
Zur Suppe passen auch sehr gut meine knusprigen Blätterteigstangen mit Käse.

Brokkolisuppe

Hat dir der Beitrag gefallen?
Dann schreibe mir doch gerne einen Kommentar.
Ich freue mich sehr über Feedback 🙂

 

4 comments on “Brokkoli-Suppe mit Croûtons”

  1. Liebe Maria,
    heute Mittag gab es bei uns Brokkolisuppe und dazu die Käsestangen =
    alles Deine Rezepte.
    Sehr,sehr guter,kräftiger Geschmack und gut sättigend,also auch für meinem
    Mann das Richtige!
    Mit den Käsestangen dazu ein feines Essen.
    Tolle Rezepte,mach weiter so!
    Liebe Grüsse und Danke.
    Irene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.