Der perfekte Käsekuchen

by Maria
16.168 views

Käsekuchen Käsekuchen, den allseits beliebten Klassiker, gibt es in unglaublich vielen Variationen und Rezepten, dabei hat jede Familie bestimmt ihr eigenes überliefertes Lieblings-Rezept. Manche machen ihn mit Mürbeteig, Krümelboden oder auch ganz ohne Boden, oder sie mischen Mandarinen oder Kirschen drunter. Man kann den Käsekuchen am Ende mit warmer Aprikosenkonfitüre bestreichen oder einen Berg frischer Beeren dekorativ auf den fertigen Kuchen häufen. Bei den Zutaten ist von Magerquark bis fetter Mascarpone alles erlaubt.

Als Kind mochte ich Käsekuchen überhaupt nicht und auch Käse konnte ich nicht ausstehen. Meine kindlichen Geschmacksknospen waren wahrscheinlich noch zu empfindlich, um diesen intensiven Geschmack zu mögen. Glücklicherweise hat sich diese Abneigung später ins Gegenteil verkehrt und heute liebe ich Käse oder Quark in jeglicher Form!

Käsekuchen

Käsekuchen

Käsekuchen habe ich schon in sehr vielen Variationen gegessen und die meisten davon haben mir auch geschmeckt. Als wir aber vor kurzem von meinem Sohn und seiner Verlobten zu Kaffee und Kuchen einladen waren, da haben die beiden uns einen Käsekuchen kredenzt, der alle anderen in den Schatten gestellt hat! So einen hervorragenden Käsekuchen hatte ich vorher noch nie gegessen. Ehrlich!!! Sowas von cremig und fluffig und geschmacklich wunderbar abgestimmt – ein Traum! Gott sei Dank habe ich das Rezept später bekommen, so dass ich ihn nachbacken konnte.

Käsekuchen

Vor ein paar Tagen hatte ich ein paar Freundinnen zu Besuch und ich habe ihnen meinen neuen Lieblings-Käsekuchen serviert. Ein seliges „mmmh  mmmh – schmeckt der aber gut!“ meiner Gäste bestätigte mir, dass er nicht nur mir so gut mundete. Meiner zukünftigen Schwiegertochter?, der lieben Kerstin, sage ich an dieser Stelle nochmals ein ganz großes DANKE für das tolle Rezept 🙂

Käsekuchen

Und hier habe ich noch ein paar Tipps für die Zubereitung von Käsekuchen zusammengefasst:

  • Die Zutaten für die Füllung sollen Zimmertemperatur haben, dann lassen sie sich besonders gut und homogen vermengen.
  • Das Eiweiß mit etwas Zucker nicht zu fest, nur mittelfest und cremig schlagen.
  • Backen im unteren Drittel bei ca. 150 Grad (Ober-/Unterhitze). Beobachte den Kuchen, er darf nur ganz leicht hochsteigen. Falls er zu sehr hochsteigt, reduziere die Temperatur ein wenig.
  • Damit der Kuchen nach dem Backen nicht reißt, hol ihn nach etwa 30 Minuten aus dem Ofen und löse ihn mit einem Messer vom Springformrand. Mach mit einem spitzen, scharfen Messer zusätzlich einen etwa 2 cm tiefen Schnitt zwischen Mürbteigrand und Füllung und pack ihn gleich wieder zurück in den Ofen. Das kannst du nach weiteren 15 Minuten wiederholen, falls er weiter hochsteigen sollte. Durch den Schnitt kann er später nicht reißen, wenn er sich beim Auskühlen wieder zusammenzieht.
  • Nicht zu lange backen! Die Mitte des Kuchens soll noch etwas wackelig sein, sie wird beim Abkühlen fest.
  • Nach Ende der Backzeit den Käsekuchen im ausgeschalteten Ofen (Kochlöffel in die Türe klemmen) mindestens eine Stunde abkühlen lassen. Nachdem er auf dem Kuchengitter ganz ausgekühlt ist, zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Nach ein paar Stunden gut gekühlt wird die Textur erst so richtig schön samtig und cremig.
  • Und wenn du beim Schneiden vor jedem Schnitt das Messer vorher in heißes Wasser tauchst, dann präsentierst du deinen Käsekuchen als ein wirkliches Meisterstück!

So, jetzt habe ich dir alle meine Tricks verraten,
nun wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg beim Backen.

Rezept für den perfekten Käsekuchen

Käsekuchen

Der perfekte Käsekuchen

Der Käsekuchen-Klassiker, wunderbar cremig und samtig. 
4.79 von 142 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 30 Minuten
Zubereitung: 1 Stunde 15 Minuten
Zeit gesamt: 1 Stunde 45 Minuten
Portionen: 12 Stücke

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 75 g Margarine - oder Butter
  • 1 Ei, - Größe M
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung

  • 125 g Margarine, zimmerwarm - oder weiche Butter
  • 200 g Zucker - (1. Zuckermenge)
  • 1 TL Vanille-Essenz
  • 3 Eier - (getrennt)
  • 1 Pckl Puddingpulver, - Vanille
  • 25 g Zucker - (2. Zuckermenge)
  • 500 g Quark, 20 % Fett
  • 200 ml süße Sahne
  • 200 ml saure Sahne

Anleitung

Für den Mürbeteig

  • Alle Teig-Zutaten in eine Schüssel geben und rasch zu einem glatten Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie hüllen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung

  • In der Zwischenzeit Margarine, Zucker (1. Zuckermenge), Vanille-Essenz, Puddingpulver und Eigelb in einer Schüssel zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Quark und die saure Sahne untermischen. Die süße Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.
  • Nun das Eiweiß mit einer Prise Salz und Zucker (2. Zuckermenge) halbfest und cremig aufschlagen und ebenfalls unterheben
  • Backofen auf ca. 150 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Fertig stellen

  • Den Knetteig ausrollen und damit eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) auslegen, dabei einen ca. 3 cm Rand hochziehen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  • Die Füllung in die Form gießen, glatt streichen und im unteren Drittel des Ofens backen. Nach 30 Minuten den Kuchen aus dem Ofen holen und mit einem Messer vom Springformrand lösen. Mit einem spitzen, scharfen Messer zusätzlich einen 2 cm tiefen Schnitt zwischen Teigrand und Füllung machen und für weitere ca. 45 Minuten backen.
  • Sollte der Kuchen sehr hochsteigen, die Temperatur reduzieren und nochmals Schnitte wie oben machen. Sollte die Oberfläche anfangen braun zu werden, mit Alufolie oder Backpapier abdecken. Nicht zu lange backen! Die Mitte des Kuchens soll noch leicht wackelig sein, sie wird erst beim Abkühlen fest.
  • Nach insgesamt ca. 75 Min. Backzeit den Käsekuchen im ausgeschalteten Ofen (Kochlöffel in die Türe klemmen) mindestens eine Stunde auskühlen lassen, herausnehmen und ganz abkühlen lassen. Im Kühlschrank (zugedeckt) ganz kalt werden lassen. 
  • Beim Schneiden des Käsekuchens vor jedem Schnitt das Messer in heißes Wasser tauchen, so schafft man einen sauberen Schnitt.

TIPP

Beim Käsekuchen ist die richtige Backtemperatur sehr wichtig. Weil jeder Ofen anders backt, bitte die Temperatur ggf. anpassen.

Eigene Notizen

Hat du den Käsekuchen schon ausprobiert? Ist er dir gut gelungen?
Über Kommentare, Anregungen und Tipps freue ich mich sehr 🙂
Deine Signatur_Maria

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

118 Kommentare

Chris 22. Mai 2022 - 9:58

Ich habe gestern diesen Kuchen gebacken. Für mich ist er der beste Käsekuchen aller Zeiten, top!

Antwort
Maria 23. Mai 2022 - 7:17

Oh wie schön, das freut mich zu hören Chris, ich danke dir herzlich für dein tolles Feedback!😘💛 Lasst euch den Kuchen recht gut schmecken.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Wilma 1. Mai 2022 - 22:29

Sorry, die Sterne hatte ich vorhin vergessen.
LG Wilma

Antwort
Maria 2. Mai 2022 - 20:28

😘😘😘

Antwort
Wilma 1. Mai 2022 - 22:04

Ich habe das Rezept nachgebacken. Der beste Käsekuchen , den ich je gemacht hab.
Vielen Dank für das Rezept.
LG Wilma

Antwort
Maria 2. Mai 2022 - 20:27

Das freut mich liebe Wilma, vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback.😍💛💕
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Jutta 6. März 2022 - 8:44

Liebe Maria,
vielen Dank für das tolle Rezept.
Der Käsekuchen ist super geworden und hat einfach nur traumhaft geschmeckt.
Alle waren begeistert.
Ich backe ab sofort nur noch diesen Käsekuchen.
Dankeschön!!!
Noch einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße von Jutta

Antwort
Maria 6. März 2022 - 17:04

Oh klasse, dieser Käsekuchen ist einfach der beste, ich backe auch schon lange keinen anderen mehr. Wie schön, dass er immer mehr Fans gewinnt. Hab auch du noch einen schönen Sonntag liebe Jutta.??
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Marion 5. März 2022 - 22:46

Liebe Maria,

das ist wirklich der perfekte Käsekuchen!! Danke für das Teilen des Rezepts.

LG Marion

Antwort
Maria 6. März 2022 - 17:01

Wie schön, dass er euch auch so gut schmeckt liebe Marion, das freut mich sehr. Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung – und lasst euch den Käsekuchen gut schmecken.??
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Monika 8. Februar 2022 - 11:52

Hallo,
wollte vermelden, dass es wunderbar geklappt hat, für eine 24cm Springform 1/4 der Menge der Zutaten abzuziehen. Einzig für den Mürbeteigboden werde ich nächstes Mal etwas mehr nehmen, denn so wurde er schon arg dünn. Aber ansonsten hat es genau für die 24cm Form gepasst. Und das Wichtigste: der Kuchen ist waaahnsinnig lecker!!
So cremig und zart habe ich noch nie einen Käsekuchen hinbekommen- wird mein neues Standardrezept. Auch der Rest der Familie ist begeistert. Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße.

Antwort
Maria 8. Februar 2022 - 12:51

Klasse liebe Monika, das freut mich zu hören!?? Inzwischen gibt es den praktischen Backform-Umrechner auf dem Blog, damit ist es noch einfacher, die Mengen anzupassen. Und das Wichtigste ist, dass er euch schmeckt. Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und weiterhin ganz viel Freude und Genuss mit meinen Rezepten.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Inge 5. Februar 2022 - 16:34

Liebe Maria,
was soll ich sagen, der Käsekuchen ist einfach phantastisch. Diese Cremigkeit, Lockerheit und vor allem der Geschmack einfach perfekt. Ich mußte gleich etwas von diesem leckeren Kuchen verteilen. Ich freue mich auf das nächste Rezept von Dir.
Alles Liebe ? Inge

Antwort
Maria 6. Februar 2022 - 11:23

Der ist auch unser Lieblings-Käsekuchen liebe Inge. Ich freue mich sehr, dass er auch bei euch so gut ankommt und dass du Stücke davon auch noch verteilst ist super lieb von dir.??
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Ingrid 3. Februar 2022 - 19:40

Liebe Maria,
seit einiger Zeit lese ich sehr gerne Deinen Newsletter und freue mich über viele wunderbare Rezepte. Der Käsekuchen ist ein absolutes Highlight. Ich habe ihn dieses Mal zum ersten Mal gebacken – Danke!
Meinst Du, man könnte ein paar Blau- oder Himbeeren hinzugeben oder wird die Füllung dann zu naß?
Viele Grüße Ingrid

Antwort
Maria 3. Februar 2022 - 20:01

Liebe Ingrid, ich habe es selber noch nicht versucht, würde es aber riskieren. Nimm frische Beeren, keine Tiefkühlware. Falls du es ausprobierst, magst du sagen, ob es gut funktioniert hat? Es würde mich auch interessieren. Viel Spaß beim Backen und weiterhin viel Freude mit meinen Rezepten.??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Monika 30. Januar 2022 - 16:42

Hallo,
schon seit langem bin ich auf der Suche nach DEM ultimativen Käsekuchenrezept. Ich weiß nicht, wie viele verschiedene Rezepte ich schon ausprobiert habe- richtig überzeugen konnte mich bisher keines.
Darum möchte ich es mal mit diesem hier versuchen. Allerdings würde ich es gerne in einer 24cm Springform machen, weil wir nur 3 Leute sind. Was meinst Du, könnte es für eine 24cm-Form passen, wenn ich die Zutaten um 1/4 reduziere?
Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße.

Antwort
Maria 30. Januar 2022 - 20:49

Das müsste auf jeden Fall gehen, bei den Zutaten musst du halt ein bisschen auf- bzw. abrunden. Bei der Backzeit ist die Ofenleistung ausschlaggebend, beobachte einfach den Kuchen, er soll nicht sehr hochsteigen – und dann langsam abkühlen lassen. Ich wünsche dir viel Erfolg damit und würde mich freuen, wenn du uns mitteilst, ob es geklappt hat.??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Tanja 21. Dezember 2021 - 0:12

Diese Käsekuchen ist überall immer der Hit. Mit wurde sogar schon gesagt, „Ich bekomme Gänsehaut wenn ich nur daran denke, wie der Kuchen geschmeckt hat“. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich liebe diesen Kuchen und dank deiner detaillierten Beschreibung reißt er nicht auf, ist nicht zu dunkel, sondern wirklich perfekt ❤️?

Antwort
Maria 21. Dezember 2021 - 10:54

Das freut mich sehr liebe Tanja, wenn alles gepasst hat! Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und weiterhin viel Freude beim Backen und Genießen.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Irmtraut lüders 29. November 2021 - 11:07

Hallo Maria, ich muss endlich meinen „ Dicken Dank „ dir senden. Was für wunderbare Kuchen sind mir mit deinen Rezepten gelungen – Apfel, Rhabarber, herrlicher Quarkölteig mit Zwetschen , – der unschlagbare Käsekuchen deiner Schwiegertochter ……und , und !!
Aber auch manch anderes Rezept ist in unserem Küchenplan fester Bestandteil . Besonders Hänchenbrust in Curry – genial.
Dir und deinen Lieben eine wunderschöne Adventszeit – Bleibt gesund ?
Herzliche Grüße aus den Norden unserer wunderschönen Heimat ?

Antwort
Maria 29. November 2021 - 20:20

1000 Dank für deinen lieben Kommentar Irmtraut,?? ich freue mich unglaublich darüber und es macht mich sowas von glücklich, dass euch meine Rezepte so gut schmecken.? Ich wünsche auch dir und deinen Lieben eine wunderschöne Adventszeit und passt gut auf euch auf.⭐
Ganz liebe Grüße vom Süden der Republik zu euch in den hohen Norden, Maria

Antwort
Vanessa, 25. September 2021 - 14:54

Liebe Maria, dein Käsekuchen ist ein Gedicht und wurde von meiner Schwiegermama hoch gelobt 😉 Gibt es einen Trick, dass er in der Mitte nicht reißt? Dann würde es einfach ein bisschen schöner aussehen… ich danke dir schon jetzt. Liebe Grüße, Vanessa

Antwort
Vanessa, 25. September 2021 - 14:55

Hier natürlich noch die volle Punktzahl 🙂

Antwort
Maria 25. September 2021 - 22:01

Oh wie schön – ich danke dir!?

Antwort
Maria 25. September 2021 - 21:59

Das freut mich sehr liebe Vanessa!? Damit der Kuchen in der Mitte nicht reißt, machst du einfach einen kleinen Schnitt, wie in Punkt 2 des Rezeptes beschrieben. Falls das nicht genügt, reduzierst du zusätzlich die Temperatur ein wenig, er soll keinesfalls sehr hoch steigen, lass ihn lieber etwas länger im Ofen. Ich hoffe, diese Tipps helfen dir weiter.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Stephanie 16. September 2021 - 13:58

Grüsse dich, wollte nur kurz sagen, dass der Käsekuchen wirklich einfach nur perfekt ist. Hab ewig nach einem passenden Rezept gesucht! Dankeschön!

Antwort
Maria 16. September 2021 - 14:14

Das freut mich sehr liebe Stephanie, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.? Ich mag diese Variante auch am allerliebsten.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Heidi 30. August 2021 - 8:09

Das mit dem Schnitt 2cm kapier ich nicht. Soll dieser rundum gemacht werden?

Antwort
Maria 30. August 2021 - 9:30

So ist es. Den Kuchen am besten kurz aus dem Ofen holen und mit einem spitzen Messer von oben am Rand entlang etwa 2 cm tief einschneiden, damit der Teig nicht an den Seiten festklebt, sondern nachgibt, wenn sich der Kuchen beim Abkühlen etwas zusammenzieht.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Eva 3. August 2021 - 10:07

Liebe Maria,
Käsekuchen ist für mich ein Stück Kindheit! Doch seitdem wir nach Österreich ?? gezogen sind, habe ich nie mehr einen perfekten Käsekuchen gegessenen.
Der 5. Geburtstag eines Löwe-Geborenen war nun der Anlass eine Löwentorte ? zu backen und der Käsekuchen war die Basis für den Löwenkopf – meine erster selbst gebackener Käsekuchen! Fazit: Meeeeegaaaa! Der beste Käsekuchen ever! Da kommen Kindheitsgefühle hoch! Sogar meine Mutter (sie ist auch Deutsche und Löwe Geborene) wünscht sich diesen Käsekuchen zum Geburtstag! 🙂
Danke dir und deiner Schwiegertochter für dieses geniale Rezept!

Antwort
Maria 4. August 2021 - 9:47

Ach ist das eine tolle Idee, eine Löwentorte zu backen!? Mein ältester Sohn (der Mann meiner Schwiegertochter, von der ich das Rezept habe) ist auch Löwe, er hatte gerade Geburtstag, aber die Idee muss ich mir unbedingt merken! Ich freue mich total, dass dein Käsekuchen so gut angekommen ist liebe Eva und wünsche dir weiterhin viele tolle Backerfolge.?
Herzliche Grüße aus Bayern ins schöne Österreich, Maria

Antwort
Manuela Kahler 27. Juli 2021 - 19:27

Bester Käsekuchen der Welt. Danke für die tollen Tipps.

Antwort
Maria 28. Juli 2021 - 15:36

Sehr gerne liebe Manuela, ich freu‘ mich, dass der Kuchen so gut bei euch ankommt.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Elena 23. Juli 2021 - 22:11

Bester Käsekuchen aller Zeiten. Nach sehr vielen frustranen Versuchen und den verschiedensten Rezepten endlich perfekt geworden. Nur mit dem Mürbeteig habe ich Probleme gehabt. Der ist so bappig geworden und ich konnte keinen Rand hochziehen…! Trotzdem Weltklasse Rezept! Vielen lieben Dank dafür ?

Antwort
Maria 24. Juli 2021 - 10:43

Ich freue mich sehr, dass dir der Kuchen so gut geschmeckt hat liebe Elena. Damit der Teig nicht so sehr klebt, muss man ihn ganz flott ausrollen, ohne dass er wieder warm wird. Mein Tipp: Bevor du den Teig kühl stellst, drücke ihn mit der Hand schon mal zu einer flachen Scheibe, dann geht das Ausrollen und Auslegen der Form hinterher schneller.?
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Susanne Brandt 11. Juli 2021 - 18:36

EINFACH PERFEKT, schon ein paar mal gebacken……noch ein paar Mandarinen untergehoben…..echt lecker

Antwort
Maria 12. Juli 2021 - 17:08

Ja, Mandarinen schmecken auch sehr gut im Käsekuchen, das habe ich auch schon probiert! Vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung liebe Susanne.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Mo 15. Juni 2021 - 17:21

Liebe Maria, der Käsekuchen ist gerade in den Backofen geschoben. Morgen gibt es bei meiner Tochter einen Schrebergarten-Tag mit Kuchen und Nudelsalat. Die ganze Familie ist begeistert von dem Kuchen und freut sich schon. Es ist unser Käsekuchen – Lieblingsrezept. Herzliche Grüße von Mo aus dem schönen Schleswig-Holstein

Antwort
Maria 16. Juni 2021 - 12:06

Oh, das hört sich richtig gut an liebe Mo, das freut mich sehr.? Ich wünsche dir und deinen Lieben einen phantastischen Schrebergarten-Tag – und das Wetter ist ja einfach perfekt dafür!?. Herzliche Grüße ins schöne Schleswig-Holstein, Maria

Antwort
Helga D. 13. Oktober 2021 - 12:59

Soll man den Käsekuchen bei der Aufbewahrung in Kühlschrank oder Küche offen stehen lassen? Das Wort „abdecken“ hat in manchen Regionen eine andere Bedeutung, es kann zudecken z. B. mit Deckel bedeuten, oder den Deckel wegnehmen.

Antwort
Maria 13. Oktober 2021 - 13:48

Vielen Dank für den Hinweis liebe Helga, du hast vollkommen Recht, das kann unterschiedlich ausgelegt werden. Ich meinte damit mit einer Folie, Deckel o.ä. abgedeckt (zugedeckt). Ich werde es im Rezept ergänzen, so dass es unmissverständlich ist. Ich würde mich freuen wenn du mir schreibst, wie der Käsekuchen geworden ist und ob er euch geschmeckt hat.?
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Antje 16. April 2021 - 10:00

Liebe Maria!
Nach der Rouladenbewertung gleich noch der Käsekuchen hinterher :-).
Er hat fantastisch geschmeckt. Ich habe ihn sonst immer ohne Boden und nur mit Quark, Puddingpulver etc. gebacken. Aber die Mühe, einen Boden zu machen und all die gehaltvollen Zutaten zu nehmen, lohnt sich wirklich.
Meinst Du, man kann die Magarine durch Butter ersetzen und hast Du das schon einmal probiert? Ich habe mich ja genau an Dein Rezept gehalten und es gibt da nix auszusetzen. Nur bin ich jetzt kein Fan von Magarine und der Rest der Dose lungert nun in meinem Kühlschrank herum 🙂
Viele Grüße
Antje

Antwort
Maria 16. April 2021 - 15:08

Ja, der Käsekuchen ist in der Tat kein „schneller“ Kuchen, aber ich finde auch, dass das Resultat für den Aufwand entschädigt.? Du kannst die Margarine durch Butter ersetzen, das habe ich auch schon getan (ich werde das jetzt im Rezept aber noch ergänzen). Ich mische übrigens öfters Margarine und Butter beim Kuchen, wie zum Beispiel beim Rhabarberkuchen mit Kokosbaiser oder überhaupt gerne bei Mürbeteig. Ich finde, damit gelingt er besonders gut.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Ellen Trimborn 7. August 2021 - 19:07

Lieben Dank für das tolle Rezept…..er schmeckt mega…..schon wieder einen im Ofen für morgen…..er ist wieder toll hochgegangen,bis zum Rand….was ich nicht so ganz verstehe ,ist das mit dem 2 cm einschneiden.da er ja noch sehr flüssig ist,bleibt viel am Messer hängen. Aber wenn er fertig ist,sieht er perfekt aus ??

Antwort
Maria 8. August 2021 - 9:33

Liebe Ellen, das freut mich sehr, dass dir der Käsekuchen so toll gelingt und schmeckt.? Ich danke dir für dein schönes Feedback. Das Einschneiden verhindert, dass die Käsemasse reißt, wenn sie beim Abkühlen ein wenig einsinkt, was ganz normal ist. Du braucht mit einem kleinen, spitzen Messer nur leicht zwischen die noch weiche Käsekuchenfüllung und den Teigrand ritzen, um die Spannung zu lösen. Damit nicht soviel Teig daran hängen bleibt, tauchst du dein Messer vorher einfach in Wasser.
Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen, Maria

Antwort
Frank 13. März 2021 - 9:38

Hallo Maria ,
ich männlich 55 Jahre alt habe meinen ersten Käsekuchen gebacken und er ist 1. richtig gut geworden und 2. hat er super geschmeckt .

Ich habe aber auch 2 Dinge verändert :
– Butter statt Margarine
– etwas Zitronensaft mit eingerührt

Leider auch eine kleine Kritik , denn als ich den Kuchen vor dem verbrennen schützen wollte habe ich diesen mit Alufolie abgedeckt und diese ist ist festgepappt und hat mir einen Teil des Käsekuchens abgehoben .

Aber sonst war alles super !!!

Lg Frank

Antwort
Maria 13. März 2021 - 10:28

Vielen Dank für deinen Kommentar lieber Frank, ich freue mich, dass dein erster Käsekuchen gleich so gut geworden ist!? Butter und Margarine kann man natürlich austauschen und etwas Zitronensaft bringt eine Frische mit, die dem Käsekuchen sicher gut getan hat. Ist der Kuchen tatsächlich bei 150 Grad Ober-/Unterhitze zu dunkel geworden? Das sollte er nicht, dann backt dein Ofen offenbar sehr heiß. Versuche es beim nächsten Mal mit 10-20 Grad niedrigerer Temperatur, dann brauchst du ihn nicht abzudecken, backe ihn dafür ca. 15 Minuten länger. Ich denke, du bist auf einem guten Weg zum perfekten Käsekuchen lieber Frank, lass mich gerne wissen, wie dein nächster Versuch ausgefallen ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Andreas_Freiburg 9. Januar 2021 - 13:36

Liebe Maria,

ich bin totaler Anfänger in der Küche. Und mein Traum war es, einen Käsekuchen zu backen, der nahe an den legendären „Stefan‘s Käsekuchen“ aus Freiburg kommt. Ein hohes Ziel, zumal ich noch nie solch einen Kuchen noch nie zuvor gemacht habe. Ich hab viele Rezepte studiert. Und deines entsprach meinen Vorstellungen. WIE ZUTREFFEND! Ein Bombenrezept. Der Kuchen ist perfekt geworden. Optisch und vor allem geschmacklich. Kleine Änderungen (Butter statt Margarine und Creme Fraiche statt saurer Sahne) haben keinen Einfluss auf das Ergebnis gehabt. Wer also einen Kuchen selbst machen will, der wie „Stefan’s schmecken soll, kommt an deinem Rezept nicht vorbei. Vielen Dank und kuchige Grüße aus Südbaden. Andreas

Antwort
Maria 9. Januar 2021 - 16:21

Großes Kompliment lieber Andreas, sich als Backanfänger gleich an einen Käsekuchen zu wagen, ist sehr mutig und ambitioniert. Wie toll, dass es gleich geklappt hat – und dass du dich für mein Rezept entschieden hast, freut mich natürlich ganz besonders.? Vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback!
Liebe Grüße nach Südbaden und weiterhin viel Freude und Erfolg beim Backen! Maria
PS: Jetzt wollte ich schon wissen, wer denn der legendäre Stefan aus Freiburg ist. Ich habe mir eben ein YouTube-Video angeschaut – nun weiß ich, was du meinst…?

Antwort
Katrin 13. Dezember 2020 - 17:54

Liebe Maria, eigentlich mag ich keinen Käsekuchen und hab deshalb nie welchen gebacken, aber meinem Sohn zu Liebe habe ich mich heute zum ersten Mal überwunden ein Rezept auszuprobieren, dass mich zumindest von den Zutaten her sehr angesprochen hat.
Was soll ich sagen? Selbst mein Lebensgefährte, ein echter Süßmuffel ist begeistert von diesem Käsekuchen von den (erwachsenen ) Kindern ganz zu schweigen. Super lecker, super fluffig, einfach perfekt!
Ich glaube ich mag jetzt doch Käsekuchen….auf jeden Fall diesen!
Ich habe statt saurer Sahne etwas Creme fraiche und Frischkäse und 2 Esslöffel Joghurt verwendet, außerdem Butter statt Margarine und 1050er Mehl für den Boden was den Teig schön kräftig und in der Farbe etwas dunkler hat werden lassen. Der Rand ließ sich leider nicht so hoch ziehen wie im Rezept und der Kuchen ist am Ende doch ein wenig gerissen was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut. Danke für das tolle Rezept!
Katrin

Antwort
Maria 13. Dezember 2020 - 18:38

Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback liebe Katrin! Wie schön, dass du sogar einen Süßmuffel für den Käsekuchen begeistern konntest.? Deine Beschreibung klingt toll, man kann bei den Zutaten durchaus flexibel sein und ich habe ihn auch schon mit Butter gebacken. 1050er Mehl werde ich demnächst auch probieren.
Liebe Grüße und euch allen noch eine schöne Adventszeit!? Maria

Antwort
Patricia 8. Dezember 2020 - 11:42

Hallo Maria.

Ich habe diesen Käsekuchen zum zweitenmal gebacken. Er schmeckt einfach wunderbar.
Ich werde nur noch Käsekuchen nach deinem Rezept machen.
Meine Gäste waren alle begeistert.

Ein ähnliches Rezept gibts übrigens auch im Kochbuch von Ruth Ellenberger – z.B. gebraucht unter https://trovas.ch/?obj=12379364 erhältlich.

Antwort
Maria 8. Dezember 2020 - 13:39

Das freut mich sehr liebe Patricia!? Zum Abnehmen ist er allerdings nicht wirklich geeignet, dazu sind zu viele reichhaltige Zutaten drin. Aber ich stehe sowieso auf dem Standpunkt: Lieber etwas Gutes und dafür nicht so viel davon.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Greta 2. Dezember 2020 - 17:09

Liebe Maria,

ich habe deinen Käsekuchen zufällig bei meiner Suche nach einem Rezept auf Pinterest gefunden und nun zweimal gebacken, einmal zum Ausprobieren und einmal für meine Mutter zum Geburtstag. Erst kam mir das Rezept sehr umständlich vor, aber ich bin froh, dass mich das nicht abgehalten hat, denn er ist beide Male ganz wunderbar geraten und es gab viel Lob! Ich habe ihn beim zweiten Mal nicht mehr angeschnitten, da es beim ersten Mal nicht richtig funktioniert hat, aber er ist trotzdem nicht gerissen und kam auch leicht aus der Springform. Für meinen Geschmack muss er mindestens eine Nacht kühl stehen, dann ist er perfekt. Vielen Dank für das tolle Rezept!
Jetzt werde ich mir auf jeden Fall noch mehr Kuchenrezepte auf deiner Seite ansehen 🙂

Liebe Grüße,
Greta

Antwort
Maria 2. Dezember 2020 - 17:28

Wie schön, das freut mich sehr liebe Greta! Ja es stimmt, er macht schon ein bisschen Arbeit aber das Resultat entschädigt dafür. Vielen herzlichen Dank für dein Feedback, ich freue mich sehr darüber und hoffe, du wirst noch weiter bei mir fündig.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Alex 24. November 2020 - 17:43

PS.: Ich habe gerade den Kommentar von Tina Moser gelesen. Da ist mir wieder eingefallen, dass ich auch komplett Butter verwendet hatte!

Antwort
Maria 24. November 2020 - 21:05

Ja, Butter geht genauso wie Margarine, es schmeckt beides!
Liebe Grüße und danke fürs Feedback!? Maria

Antwort
Alex 24. November 2020 - 17:41

Hallo Maria!
Ich bin ja großer Käsekuchen-Fan. Von der Käsesahne über den klassischen Käsekuchen und russischen Zupfkuchen bis zum New-York-Cheesecake.
Endlich bin ich jetzt dazu gekommen, Deinen Käsekuchen nachzubacken. Er schmeckt wirklich grandios. Die Angaben waren auf dem Punkt, wie für unseren Ofen kreiert. Einzige Änderung war, dass ich keine saure Sahne zuhause hatte und deshalb Creme fraiche genommen habe. Am selben Tag haben wir ihn noch verkostet, da hatte er innen vielleicht noch Raumtemperatur. Da war er sehr fluffig und schmeckte mehr nach Eiweiß. Am nächsten Tag war er, nach Lagerung auf dem Balkon, kompakter und der Eischneegeschmack weitgehend weg. Fazit: Meinem Mann hat er am ersten Tag einen Ticken besser geschmeckt, mir am Zweiten. Aber in jedem Fall unerhört lecker! Danke für dieses tolle Rezept! Eine schöne Vorweihnachtszeit! Liebe Grüße, Alex

Antwort
Maria 24. November 2020 - 21:03

Hallo liebe Alex, toll dass du meinen Käsekuchen nun auch gebacken hast.? Ich selbst mag ihn sowohl ganz frisch als auch etwas durchgezogen am nächsten Tag, kann gar nicht sagen, wie er mir lieber ist. Aber dass er auch euch so gut geschmeckt hat, das freut mich wirklich sehr!
Ich wünsche euch auch eine ganz schöne Adventszeit!⭐️
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Tina Moser 30. September 2020 - 22:44

Liebe Maria,
ich bekomme am Sonntag Gäste und das sind absolute Käsekuchenfans, deshalb werde ich Deinen Kuchen das erste Mal backen.
Macht es einen Unterschied, wenn ich Butter verwende? Sonst kaufe ich Margarine, wie im Rezept.
Viele Grüsse
Tina

Antwort
Maria 1. Oktober 2020 - 9:30

Liebe Tina, ich habe es selber noch nicht probiert, aber das dürfte ebenso klappen. Den nächsten Käsekuchen werde ich ebenfalls mal mit Butter versuchen. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn du mir sagst, wie dein Käsekuchen angekommen ist.
Liebe Grüße und gutes Gelingen! Maria

Antwort
Kevin Jenkinson 28. September 2020 - 16:45

Super schoener Kaesekuechen – einfach herrlich.

Antwort
Maria 28. September 2020 - 20:53

Herzlichen Dank für deinen Kommentar lieber Kevin!? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jutta Keßler 27. September 2020 - 20:32

Hallo Maria,

Ich habe heute dein Rezept ausprobiert, ein wunderbarer Käsekuchen. Sehr locker und cremig.
Ich werde zukünftig nur noch dieses Rezept backen. Herzlichen Dank und liebe Grüße

Jutta

Antwort
Maria 27. September 2020 - 21:38

Wie schön liebe Jutta, ich freue mich sehr, dass dir der Käsekuchen so gut schmeckt. Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Svenja 11. September 2020 - 11:03

Maria, der Käsekuchen war göttlich!!! 🙂
Vielen lieben Dank für dein tolles Rezept!
Auch meiner Schwiegermutter, die selbst einen wirklich leckeren Käsekuchen backen kann, hat‘s sehr gut geschmeckt.
Daumen hoch!
Liebe Grüße,
Svenja

Antwort
Maria 12. September 2020 - 10:28

Oh wie schön liebe Svenja, das freut mich sehr! Vielen lieben Dank für dein schönes Feedback.? Wenn er sogar der backerfahrenen Schwiegermutter geschmeckt hat, dann hast du jetzt sicher bei ihr einen Stein im Brett.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Günther Frick 3. August 2020 - 8:44

Hallo Maria,

ich habe am Wochenende den Kuchen probiert. Ich kann nur bestätigen, der Kuchen schmeckt super !! Vielen Dank für das Rezept.

Herzliche Grüße
Günther

Antwort
Maria 3. August 2020 - 12:40

Das freut mich sehr lieber Günther, vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Dietlinde Eisenhardt 22. Juli 2020 - 17:36

Der beste Käsekuchen aller Zeiten.Ist zwar etwas aufwendig aber das lohnt sich auf jeden Fall. Super lecker und unheimlich fluffig.

Antwort
Maria 22. Juli 2020 - 22:41

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Dietlinde! Ich freue mich sehr, dass dir der Käsekuchen so gut geschmeckt hat.? Es stimmt, er braucht etwas Zeit, aber man kann ihn gut vorbereiten, ja er schmeckt sogar am besten, wenn er über Nacht im Kühlschrank war. Gut Ding braucht halt manchmal doch Zeit, nicht wahr??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Ingrid 30. Juni 2020 - 22:56

Hallo Maria, vielen, vielen Dank für das Rezept, ich hab ihn schon so oft gebacken, ist wirklich der Beste. Nua einen Fehler muss ich machen, zuerst ist er immer schön hoch und dann fällt er ein bisschen zusammen, was mach ich falsch gglg. Ingrid

Antwort
Maria 1. Juli 2020 - 7:51

Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung liebe Ingrid, ich freue mich sehr, dass dir der Käsekuchen so gut schmeckt. Dass Käsekuchen ein wenig zusammenfällt ist aber normal und man kann es kaum verhindern. Um das Zusammenfallen so gering wie möglich zu halten, könntest du die Temperatur ein wenig reduzieren und den Kuchen dafür länger im Ofen lassen (er soll in der Mitte aber noch etwas wackelig bleiben) und anschließend langsam im Ofen auskühlen lassen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Marnie Kasper 28. Juni 2020 - 17:16

Bester Käsekuchen, den wir je gegessen haben. Vielen Dank für dieses Rezept. Wir lieben ihn! Es wird ihn definitiv öfter geben.
Liebe Grüße Marnie

Antwort
Maria 28. Juni 2020 - 21:06

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Marnie!? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und die tolle Bewertung.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Amelie 12. Juni 2020 - 8:24

Ich bin absoluter Käsekuchen Fan und probiere immer wieder andere Rezepte aus- dieser hier ist wirklich TOP! Für das Vaninllearoma habe ich allerdings frische Vanillestange verwendet anstatt Essenz, das macht es finde ich noch etwas feiner! Ich habe den Kuchen jetzt schon 2 mal gemacht, beim 2. Mal dann etwas variiert mit Butterstreuseln obendrauf..das hat ganz wunderbar harmoniert mit dem Vanillearoma! Danke für das tolle Rezept!

Antwort
Maria 14. Juni 2020 - 10:15

Käsekuchen mit Butterstreuseln stelle ich mir sehr lecker vor, und richtige Vanille ist natürlich immer die 1. Wahl! Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst liebe Amelie.? Ich freue mich sehr, dass der Käsekuchen so gut bei euch ankommt.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Rosel 6. Juni 2020 - 13:30

Liebe Maria,
wir sind Käsekuchenfans und waren vor ein paar Tagen in Quedlinburg, wo es ein wahres „Käsekuchenparadies“ gibt (http://www.kaesekuchenbaeckerei.de/).
Nun hatten wir wieder Appetit und da kam uns Dein Rezept wie gerufen! Es ist wirklich ein toller Kuchen geworden, der bestimmt öfter gebacken werden wird, zumal man ihn sehr gut abwandeln kann.
Also vielen Dank dafür,
liebe Grüße Rosel

Antwort
Maria 6. Juni 2020 - 18:46

Das ist sehr wohl ein Käsekuchenparadies mit 131 verschiedenen Käsekuchensorten – WOW!? Umso mehr freut es mich, dass euch mein Käsekuchen auch geschmeckt hat! Vielen herzlichen Dank für die schöne Rückmeldung.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anja Reimann 23. August 2020 - 17:35

Liebe Maria, es ist der perfekte Käsekuchen! ?Der köstliche Geschmack und die wunderbare Konsistenz entschädigen den etwas größeren Aufwand. Es wird diesen Käsekuchen wieder und wieder und wieder …. geben!

Sonnige Grüße von Anja

Antwort
Maria 23. August 2020 - 20:45

Ach wie schön liebe Anja, das freut mich sehr, vielen lieben Dank für dein schönes Feedback.? Du hast Recht, er ist nicht mal eben schnell nebenher gemacht, aber der Geschmack rechtfertigt den Aufwand.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Verena 1. Juni 2020 - 20:26

MEGA!!! Meine bisherigen Käsekuchen sind nie was geworden und ich habe für mich entschieden: ich backe keinen Käsekuchen mehr!!! Dann fand ich dein Rezept und was soll ich sagen?! Deine Rezept ist einfach nur toll und ich bin dir dankbar für die tollen Tipps! ♡♡♡
Ich werde den Kuchen zum Ende der Woche nochmal backen.
Danke!!!!

Antwort
Maria 1. Juni 2020 - 22:27

Oh das freut mich total liebe Verena, vielen herzlichen Dank für deine schöne Rückmeldung!? Käsekuchen zu backen ist tatsächlich nicht ganz einfach, aber wenn er gut gelingt, dann ist er ein Hochgenuss! Ich wünsche dir weiterhin viel Freude auf meinen Seiten.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
steffi 16. Mai 2020 - 12:25

Hallo,
DANKE – für die Tipps und das Rezept. Er ist perfekt gelungen. Habe noch eine Zitrone abgerieben und dazu gegeben. Zudem habe ich einen Gasofen mit Unterhitze, welchen ich zwischen Stufe 1 und 2 stehen hatte. Liebe Grüße

Antwort
Maria 17. Mai 2020 - 12:41

Wie schön liebe Steffi, das freut mich sehr! Ja, die richtige Temperatur ist unheimlich wichtig für das Gelingen des Käsekuchens.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anja 2. Mai 2020 - 8:42

Liebe Maria,

Vielen Dank für das tolle Rezept, leider gibt es nur 5*, wenn es 10 gäbe, würde ich sie geben…
Habe diesen wunderbaren Kuchen nun schon zum 5x gebacken, jetzt gerade folgt das 6x…. selbst meine kritischen Kinder lieben den Kuchen.

Antwort
Maria 2. Mai 2020 - 11:52

Oh wie lieb von dir liebe Anja, das freut mich sehr!? Käsekuchen ist einfach etwas Wunderbares und der hier ist auch für uns der beste, den wir je hatten.
Herzlichen Dank für deine schöne Rückmeldung und die vielen Sterne!???
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Anette 7. April 2020 - 10:47

Liebe Maria!
Dein Käsekuchen schmeckt uns auch sehr lecker und mittlerweile schaffe ich es auch, dass er nicht reißt und nicht zu dunkel wird. Das Geheimnis ist die richtige Backtemperatur…, bei mir zwischen 140 und 150 Grad Ober- und Unterhitze.
Dein Rezept „ verschlanke“ ich ein wenig, ich nehme insgesamt sehr viel weniger Zucker, die Sahne lasse ich ganz weg oder ersetze sie durch Joghurt und die Butter in der Füllung reduziere ich auch. Aber trotzdem ist der Käsekuchen soooo lecker und cremig, ich könnte ihn jedes Wochenende backen! Jetzt werde ich mal deinen Kirschstreuselkuchen ausprobieren!
Vielen Dank und liebe Grüße von Anette

Antwort
Maria 7. April 2020 - 11:07

Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar liebe Anette!? Ich freue mich sehr, dass dir der Käsekuchen schmeckt, deine „schlanke“ Abwandlung werde ich definitiv auch mal ausprobieren! Vielen Dank für deine Angaben zur Temperatur. Ich werde das Rezept nun doch anpassen, da anscheinend mehr Leute ein Problem mit zu hoher Temperatur haben. Ich wünsche dir schon jetzt ein schönes Osterfest!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Sonja Zanzinger 22. März 2020 - 19:41

Ein perfekter Kuchen ist etwas anderes,ich bin enttäuscht,mache ich nicht wieder,dunkel und zusammengefallen,sieht optisch überhaupt nicht schön aus,habe mich genau an das Rezept gehalten,hatte noch nie so einen häßlichen Käsekuchen,soll ein Geburtstagsgeschenk sein,damit blamiere ich mich ja und backe nochmal etwas,schade um die Zeit und schon auch die Zutaten.

Antwort
Maria 23. März 2020 - 7:36

Das tut mir sehr leid, liebe Sonja, dass dein Käsekuchen nicht gelungen ist, ganz besonders weil er ein Geburtstagsgeschenk sein sollte. Wenn er dunkel und zusammen gefallen ist, dann war eindeutig die Temperatur zu hoch. Hast du ihn mit Ober-/Unterhitze gebacken? Bei Umluft muss man nämlich 20 Grad niedriger einstellen. Weil jeder Ofen anders heizt hilft nur, den Kuchen zu beobachten und wenn er anfängt hochzusteigen, die Temperatur sofort zu reduzieren.
Falls es noch nicht zu spät ist, dann könntest du meinen Schnellen Kirsch-Streuselkuchen backen. Der schmeckt super und ist absolut gelingsicher.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Sonja 25. März 2020 - 10:05

Ich will meinen Kommentar korrigieren,ich habe vergessen die Sahne zu schlagen,wahrscheinlich ist er deswegen zusammengefallen und mein Backofen backt heißer,versuche den Kuchen nochmal,mit 160 Grad.Ich habe dann etwas geschlagene Sahne auf den Kuchen und noch Eierlikör drauf,er schmeckt (auch zusammengefallen), Maria,es schmeckt mir,danke

Antwort
Maria 25. März 2020 - 18:21

Wie schön, dass du zurück gekommen bist, um deinen ersten Kommentar zu korrigieren liebe Sonja!? Du hast das Problem auf jeden Fall sehr kreativ gelöst! Ich bin auch sehr zuversichtlich, dass dein nächster Versuch mit dem Käsekuchen zu deiner Zufriedenheit ausfallen wird.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Andrea 15. Februar 2020 - 7:05

Hallo,
wird der Kuchen mit Umluft oder Ober und Unterhitze gebacken ?

Gruß Andrea

Antwort
Maria 15. Februar 2020 - 8:33

Hallo Andrea, der Kuchen wird im unteren Drittel des Ofens bei 170 °C Ober-/Unterhitze gebacken. Der Teig soll nicht hochsteigen, falls er das tut, dann reduziere die Temperature sofort um 10-20 Grad. Da jeder Ofen anders heizt, muss man das individuell handhaben. Ich wünsche dir gutes Gelingen!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Heike G. 26. Januar 2020 - 12:36

Hallo Maria. Ich habe diesen Käsekuchen zum 2.x gebacken. Er schmeckt einfach wunderbar. Ich werde nur noch Käsekuchen nach deinem Rezept machen. Meine Gäste waren alle begeistert. Leider ist der Kuchen deshalb schnell weggefuttert.

Antwort
Maria 26. Januar 2020 - 12:54

Dankeschön für deine liebe Rückmeldung und die tolle Bewertung liebe Heike!? Ich freu mich sehr, dass euch der Käsekuchen so gut geschmeckt hat. Auch bei meinen Gästen ist er so gut angekommen, dass er leider immer viel zu schnell aufgegessen ist…
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Suzana 18. Januar 2020 - 20:23

Super lecker und einfach genial, zum Geburtstag letzte Woche gab es den Kuchen und dieses Wochenende wieder, weil es einfach toll schmeckt, mein Mann ist verrückt nach Käsekuchen und dieser ist der beste, den ich gebacken habe
Vielen Dank für das Rezept

Antwort
Maria 19. Januar 2020 - 9:35

Vielen herzlichen Dank für deine begeisterte Rückmeldung liebe Suzana,? es freut mich sehr, dass der Käsekuchen so gut bei euch angekommen ist! Ich wünsche euch ein „leckeres“ Wochenende und hoffe, du wirst noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Bettina 12. März 2021 - 19:45

Hallo Maria!
Der Kuchen hört sich sehr gut an!
Möchte den Kuchen morgen backen, habe aber eine Frage: Vanillepudding-Pulver zum Kochen?

Antwort
Maria 12. März 2021 - 20:17

Liebe Bettina, ja das stimmt so. Das Vanillepudding-Pulver enthält Speisestärke mit Vanille-Geschmack, das brauchen wir für den Käsekuchen. Ich wünsche dir schon jetzt gutes Gelingen!? Sag mir gerne, wie der Kuchen geworden ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Kerstin 28. November 2019 - 10:06

Hallo Maria. Ein tolles Rezept. Ich werde ihn nachbacken. Ich habe nur eine Frage den Schnitt den Du beschreibst zwischen Füllung und Rand???? Oben einschneiden und einmal ganz herum???
Ich bei meinem Glück habe dann einen geteilten Kuchen auf der Kuchenplatte?
Danke für deine Antwort.
LG. Kerstin

Antwort
Maria 28. November 2019 - 11:14

Liebe Kerstin, schneide zwischen die noch weiche Käsekuchenfüllung und den Teigrand etwa 2 cm tief rundherum ein. Der Grund dafür ist, dass sich die Füllung beim Abkühlen etwas zusammenzieht. Durch den Schnitt kann sie also später nicht reißen. Ich wünsche dir gutes Gelingen!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Bettina 2. November 2019 - 18:57

Liebe Maria,

ich habe gestern den Käsekuchen gebacken. Kann nur sagen, superlecker. Cremig …fluffig …himmlisch. Da der Kuchen in Rekordzeit gegessen war, ist im Moment der 2. Kuchen im Ofen.
Ich habe allerdings den Mürbeteig anstatt mit Margarine mit Butter gemacht, weil ich den Geschmack von Butter im Mürbeteig einfach sehr mag.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße
Bettina

Antwort
Maria 3. November 2019 - 9:47

Herzlichen Dank für deinen Kommentar liebe Bettina!? Ich freue mich sehr, dass der Käsekuchen so gut bei euch angekommen ist und hoffe, du wirst noch weiter bei meinen Rezepten fündig!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Mirena 2. November 2019 - 15:05

Hi, habe alle Tipps beherzige, und ich habe schon echt viele Käsekuchen gebacken, aber noch nie ist einer so zusammengefallen wie dieser. Geschmacklich aber gut.

Antwort
Maria 3. November 2019 - 9:43

Liebe Mirena, das tut mir sehr leid, dass dir der Käsekuchen nicht gelungen ist. Es ist natürlich schwer, aus der Entfernung zu sagen woran es lag. Eigentlich kann ich mir nur vorstellen, dass die Temperatur nicht gepasst hat, denn jeder Ofen heizt ja ein bisschen anders. Vielleicht magst ja nochmals ein Experiment wagen mit anderer Ofentemperatur?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jesse-Gabriel 22. Oktober 2019 - 22:35

Super Käsekuchen, ich glaube das Rezept kenne ich Herrn Georg Maushagen.
Grüße,
Jesse-Gabriel

Antwort
Maria 23. Oktober 2019 - 7:56

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung lieber Jesse-Gabriel! Es gibt so unendlich viele Käsekuchen-Rezepte und es ist deshalb leicht möglich, dass der von Herrn Maushagen, den ich leider nicht kenne, ganz ähnlich schmeckt!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Jesse-Gabriel 23. Oktober 2019 - 20:36

Da hast du natürlich recht.
Du kennst Georg Maushagen nicht, (musst) du ändern, wirklich ein ganz toller Bäcker, Konditor?!
Gruß,
Jesse-Gabriel

Antwort
Maria 23. Oktober 2019 - 21:31

Das werde ich, danke für den Tipp!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Figen 7. Oktober 2019 - 20:54

Vielen dank für die leckeren Käsekuchen ich habe etlichen ausprobiert aber das hier sieht ganz lecker Bestimmt probiere ich Dankeschön

Antwort
Maria 7. Oktober 2019 - 22:14

Das ist auch mein Liebings-Käsekuchen und ich hoffe sehr, dass er dir genauso gut schmeckt wie mir. Lass mich gerne wissen, wie er gelungen ist.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Tina 28. Juli 2019 - 9:54

Liebe Maria,
danke für das tolle Rezept und vor allem die Tricks.. Habe den Kuchen schon mehrmals gebacken und es war immer ein Genuss!
Heute hab ich statt süßer Sahne und saurer Sahne Mascarpone verwendet (ich kam nicht mehr zum Einkaufen und musste mit dem klar kommen was da ist..) – auch diese Version schmeckt super!
Schöne Grüße
Tina

Antwort
Maria 28. Juli 2019 - 14:54

Vielen herzlichen Dank für dein schönes Feedback liebe Tina! Die Idee, ihn mit Mascarpone zu backen finde ich super?. Das werde ich ebenfalls mal ausprobieren.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Christina 18. Februar 2019 - 14:48

Liebe Maria,

ich habe am Wochenende dein Rezept ausprobiert.
Der Käsekuchen hat super geschmeckt. Fluffig und schön cremig.
Ich habe den Schnitt zwischen Rand und Füllung gemacht, es ist leider
doch ein Riss in der Mitte entstanden.
Ich werde in Zukunft wenn es Käsekuchen sein soll dein Rezept nutzen.

Liebe Grüße Christina

Antwort
Maria 18. Februar 2019 - 15:49

Liebe Christina, vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung! Ich freue mich sehr, dass euch der Käsekuchen geschmeckt hat.? Damit künftig kein Riss mehr entsteht, versuch doch mal, den Kuchen zweimal einzuschneiden, jeweils nach einer halben Stunde. Lass‘ mich gerne wissen, ob das funktioniert hat, denn bei mir ist er nicht gerissen. Ach ja, es ist auch wichtig, den Quark gut abtropfen zu lassen.
Liebe Grüße, Maria

Antwort