Es war ein warmer Sommernachmittag, als die drei Jungs auf dem Erdbeerfeld eintrafen. Die Sonne hatte es in den letzten Tagen gut gemeint, deshalb war auf dem Feld die Ernte durch die Selbstpflücker in vollem Gange. Schon von weitem konnte man viele gebückte Gestalten zwischen den Furchen ausmachen, die große Schüsseln mit roten Früchten vor sich her schoben.

Erdbeermarmelade selber machen geht einfacher als du denkst

Einer der Buben hatte auch eine Schüssel dabei, wenn auch nur eine kleine. Aber eigentlich wollten sich die Jungs auf dem Feld sowieso nur ihre Bäuche voll schlagen, wussten sie doch, dass man während des Pflückens auch Erdbeeren naschen durfte. Als sie später mit roten Mündern und ihrer „Alibi-Schüssel“ zum Bezahlen gingen, meinte die Frau am Stand, dass sie DIE paar Erdbeeren jetzt auch nicht mehr bezahlen müssten.😅 So kam es, dass mir mein Sohn an dem Abend freudestrahlend eine Schale Erdbeeren überreichte, die ihm die Frau auf dem Erdbeerfeld geschenkt hatte.

Frische Erdbeeren vom Feld sind perfekt für selbstgemachte Erdbeermarmelade

Diese alte Geschichte kam mir in den Sinn, als ich die Früchte für meine heutige Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup vorbereitete, denn sie stammen ebenfalls vom Erdbeerfeld. Diesmal allerdings korrekt gepflückt und bezahlt von einer Freundin meiner Tochter, die am Abend zum Essen vorbeikommen würde. Die Erdbeeren wollte ich vorher noch zu leckerer Marmelade verarbeiten. Ach was sage ich denn: Erdbeermarmelade ist ja gar keine Marmelade, sondern eine Konfitüre! Denn nach der Konfitürenverordnung aus dem Jahre 2003 (ja, die gibt es wirklich!) dürfen nur Fruchtaufstriche aus Zitrusfrüchten Marmelade genannt werden.

Doch egal ob Marmelade oder Konfitüre, selbstgemacht schmeckt sie einfach am allerbesten. Und für einen besonders feinen und eleganten Geschmack habe ich heute noch etwas Holunderblütensirup beigemischt. Ein tolles Geschmackserlebnis! 

Einwandfreie Früchte sind wichtig für das Gelingen der Erdbeermarmelade

Für meine Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup brauchst du Erdbeeren, Gelierzucker 2:1, ein wenig Holunderblütensirup (selbst gemacht oder gekauft) und Zitronensäure. Ich habe die Marmelade für uns bewusst etwas stückig gelassen. Wenn du sie lieber ganz fein und ohne Fruchtstücke magst, dann püriere sie einfach mit dem Mixstab. Und hier habe ich noch ein paar Tipps für dich, damit dir die Erdbeermarmelade auch perfekt gelingt!

Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup

Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup selber machen - so geht's:

  • Nur einwandfreie Früchte verwenden. Das Gewicht versteht sich auf die vorbereitete Ware, also erst nach dem Putzen wiegen.
  • Die Erdbeeren mit dem Zucker, Sirup und der Zitronensäure erst etwas stehen lassen und dabei Saft ziehen. Dann grob zerstampfen (oder mit dem Mixstab pürieren) und auf mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Beginn der Kochzeit ist, sobald die Marmelade auch nach dem Umrühren noch richtig blubbert.
  • Lass die Marmelade/Konfitüre auf mittlerer Hitze 4 Minuten sprudelnd kochen, dabei immer wieder umrühren.
  • Verwende heiß ausgespülte, einwandfreie, saubere Gläser und Deckel. Befülle die Gläser mit kochendem Wasser, leere sie kurz vor der Verwendung aus, aber nicht abtrocknen.
  • Fülle die kochende Marmelade mit einem Schöpflöffel randvoll in die Gläser und reinige ggf. den Rand. (Wenn du einen Marmeladentrichter verwendest, kannst du dir diesen Arbeitsschritt sparen.)
  • Breite ein Geschirrtuch aus. Stelle die heißen Gläser darauf und drehe sie für 10 Minuten auf den Kopf. So desinfiziert die heiße Marmelade nochmals den Deckel.
  • Die Marmelade hält sich mindestens ein Jahr.

Für diese leckere Erdbeermarmelade brauchst du Holunderblütensirup. Hier habe ich ein Rezept für dich, wie du köstlichen Holunderblütensirup selber machen kannst.

Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup selber machen - Rezept zum Ausdrucken

Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup

Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup

4.75 von 4 Bewertungen
Holunderblütensirup schenkt der selbstgemachten Erdbeermarmelade eine sehr leckere, elegante Note.
Rezept drucken
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Ruhezeit15 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
Portionen: 5 Gläser à 150 ml

Zutaten

  • 750 g Erdbeeren geputzt, in Stücke geschnitten
  • 10 g Zitronensäure oder Saft einer Zitrone
  • 350 g Gelierzucker 2:1
  • 75 ml Holunderblütensirup

Außerdem

  • 5 Gläser mit Twist-Off Deckel à 150 ml

Anleitung

  • Erdbeeren in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser vorsichtig waschen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit einem kleinen Messer den Blütenansatz herausschneiden, in Stücke schneiden und in einen Topf geben. Jetzt erst wiegen, wir brauchen 750 g.
  • Zitronensäure, Gelierzucker und Holunderblütensirup über die Früchte geben und 15 Minuten Saft ziehen lassen. Dann mit einem Kartoffelstampfer grob zerkleinern.
  • Die Erdbeermischung unter Rühren langsam zum Kochen bringen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Konfitüre nicht anbrennt. Den dabei entstehenden Schaum mit einem Löffel abschöpfen.
    HINWEIS: Die Kochzeit beginnt, sobald die Marmelade auch nach dem Umrühren noch richtig blubbert.
  • Sofort in kochend heiß ausgespülte Einmachgläser füllen und verschließen. Drehe die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf, so desinfiziert die heiße Marmelade nochmals den Deckel.
    (TIPP: Wenn Gläser und Deckel super sauber sind, brauchst du die Gläser nicht unbedingt umzudrehen.)
    Ich wünsche dir gutes Gelingen!💛
    Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup

Mein Tipp

Die Erdbeermarmelade hält gut verschlossen mindestens ein Jahr.
Hast du das Rezept probiert? Hat es dir geschmeckt? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und eine Rezeptbewertung⭐.

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch das Kommentarfeld weiter unten nutzen.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?

Möchtest du dir das Rezept für später merken? Hier kannst du das Bild bei Pinterest pinnen.💛

Das könnte dir auch gefallen

2 Comments on Erdbeermarmelade mit Holunderblütensirup

  1. Hallo Maria,
    die Kombination aus Erdbeer und Hollerblüte ist einer meiner Favoriten. Ich mach die Marmelade ein kleines bisschen abgewandelt (zupfe die Blüten ab und gebe sie einfach mit in die kochende Marmelade, das hat den schönen Effekt, dass die Hollerblüten neben dem Geschmack auch ein dekoratives Aussehen in der Marmelade abgeben). Könnte mir vorstellen, dass meine Methode vielleicht die Haltbarkeit kürzer macht… aber meine Familie verputzt die Marmelade so schnell dass ich das noch nie „testen“ konnte. 😋 Liebe Erdbeergrüße

    • Herzlichen Dank für deine Rückmeldung liebe Manu. Die Variation mit den gezupften Blüten kenne ich von meinem Sohn, er hat mir letztes Jahr ein Glas seiner selbstgemachte Erdbeermarmelade geschenkt. Seeeehr lecker und hübsch anzuschauen, da hast du Recht!😋 Der Vorteil mit Holunderblütensirup ist jedoch, dass du nicht so stark von der doch recht kurzen Blütezeit des Holunders abhängig bist.
      Liebe Erdbeergrüße zurück, Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.