Kürbis-Nusskuchen mit KokosHeute gibt es nochmals Kürbis! Diesmal steckt er – grob geraspelt – zusammen mit anderen gesunden Zutaten im Nusskuchen. Die rohen Kürbisraspeln verbinden sich beim Backen wunderbar mit den übrigen Zutaten und das Ergebnis schmeckt herrlich saftig und sehr lecker!

Dunkler Rohrohrzucker, Nüsse, Kokosflocken und geraspelter Ingwer sowie Zimt und ein Hauch Muskat verleihen dem Kuchen einen ganz besonders feinen Geschmack! Durch den Zitronenguss am Ende bekommt er noch eine süß-fruchtige Note, die – wie ich finde – hervorragend harmoniert und super schmeckt! Wenn man lieber einen ganz besonders gesunden Kuchen ohne weißen Zucker mag, kann man natürlich den Zitronenguss am Ende auch weglassen, schmecken tut er trotzdem.

Kürbis-Nusskuchen mit Kokos

Die meisten Kürbiskuchen-Rezepte, die ich gefunden habe, waren Pumpkin-Pies, die mit Kürbispüree zubereitet werden. Ich wollte aber sofort einen Kuchen backen, ohne lange Vorbereitung, deshalb hat mir das mit dem Püree heute zu lange gedauert.

Trotzdem habe ich vor, auch noch ein Pumpkin-Pie-Rezept hier einzustellen. Mein erster Versuch vor einiger Zeit war, naja, sagen wir mal, so lala! Also nicht wirklich gut genug für den Blog. Ich werde deshalb weiter probieren, bis ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden bin.

Vielleicht hast du ja ein tolles Pumpkin-Pie-Rezept in deiner Sammlung?
Schick es mir doch zu an info@mariaesschmecktmir.com,
auch gerne mit einen hübschen Foto 😍
und wenn du magst, veröffentliche ich es hier im Blog!

Kürbis-Nusskuchen mit Kokos

Rezept für den Kürbis-Nusskuchen mit Kokos

Kürbis-Nusskuchen mit Kokos
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Kürbis-Nusskuchen mit Kokos

Vorbereitung30 Min.
Zubereitung30 Min.
Zeit Gesamt1 Std.
Für 12 Stücke

Zutaten

Für den Teig
  • 4 Eier, Größe M
  • 200 g Kürbis, grob geraspelt (z.B. Hokkaido)
  • 150 g Rohrohrzucker, dunkel (alternativ: feiner Zucker)
  • 2 EL Vollkorn-Mehl (z.B. Dinkelmehl)
  • 1 Vanillepuddingpulver
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Kokosflocken
  • 1 TL Ingwer, fein gerieben
  • 1 TL Zimt
  • etwas frisch geriebenen Muskat
  • 1 Prise Salz
Für den Guss
  • 100 g Puderzucker
  • 1/2 Zitrone (Saft davon)

Anleitung

Vorbereitung
  • Den Boden einer Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. 
    Backofen auf 180-190 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Für den Teig
  • Die Eier trennen. Eigelbe mit dem Rohrohrzucker hellschaumig aufschlagen, das dauert ca. 10 Minuten! Bei feinem Zucker geht es schneller.
  • Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen.
  • In einer Schüssel den grob geraspelten Kürbis mit der Mehlmischung, Nüssen, Kokosflocken, Ingwer, Zimt und Muskat mischen.
  • Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und unter die Eigelbmasse heben. Nun die Kürbismischung ebenfalls unterziehen. 
  • Teig in die Springform füllen und in der untersten Schiene für ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Aber nicht zu lange backen, damit er nicht trocken wird.
  • Den Ofen ausschalten und einen Spalt weit öffnen (Kochlöffel einklemmen). Den Kuchen noch ca. 20 Minuten nachziehen lassen, dann erst aus dem Ofen nehmen. In der Form etwas abkühlen lassen, anschließend auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
Für die Glasur
  • Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft klümpchenfrei verrühren, ggf. ein klein wenig Wasser zugeben. Den dickflüssigen Guss auf die Oberfläche gießen und mit einem Messer verstreichen.

 

Kürbis-Nusskuchen mit Kokos

Hast du den Kuchen schon ausprobiert? Wie hat er euch geschmeckt?
Ich freue mich immer über eine Rückmeldung.
Deine Signatur_Maria

4 comments on “Gesunder Kürbis-Nusskuchen mit Kokos”

    • Vielen Dank für deinen Kommentar lieber André! Es freut mich sehr, dass euch der Kürbis-Nusskuchen geschmeckt hat!
      Liebe Grüße und weiterhin recht viel Spaß beim Nachkochen 🙂 Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.