Ingwersirup kann man selber machen

Kennengelernt habe ich den Ingwersirup beim Kleiderkauf! Die Hochzeit meines Sohnes stand an und deshalb suchte ich im Gewandhaus in unserer Stadt nach einem passenden Outfit. An dem Tag fand dort eine Fashion-Show statt, weshalb allen Kund(inn)en ein Glas Sekt angeboten wurde, das nach Wunsch mit einem goldfarbenen Sirup gemischt wurde. Schmeckte super, aber ich hatte keine Ahnung, was das war.

Das war definitiv kein Holunderblütensirup. Er schmeckte erfrischend süß-scharf und unglaublich köstlich in meinem Sektglas. So lernte ich also den Ingwersirup kennen! Nach dem zweiten Glas fragte ich, ob ich ihn hier auch kaufen könne… und so kam es, dass ich an diesem Tag nicht nur mit einem wunderschönen Kleid, sondern auch mit einer Flasche Ingwersirup sehr zufrieden nach Hause ging.

Der köstliche Sirup schmeckt süß und etwas scharf

Natürlich war die Flasche viel zu schnell leer. Der Ingwersirup schmeckt nämlich nicht nur mit Sekt oder Prosecco, auch die alkoholfreie Variante mit Sprudel oder stillem Wasser ist klasse. Dazu ein Blatt Minze und ein paar Eiswürfel ins Glas – und schon hat man einen erfrischenden Sommerdrink mit leicht herber Schärfe.

Sicher, ich hätte mir eine Flasche im Internet bestellen können. Anders als Holunderblütensirup, der im Hugo zum Einsatz kommt, ist Ingwersirup nämlich nicht ganz so leicht zu kriegen. Aber nein, ich wollte ihn gerne selber machen.

Ingwersirup ist auch ein altes Hausmittel gegen Halsschmerzen

Wenn man „Ingwersirup Rezept“ in die Suchmaschine eingibt, bekommt man derzeit etwa 177.000 Ergebnisse angezeigt. So habe ich mich auf die Suche begeben nach dem ultimativen Rezept. Dabei habe ich auch erfahren, dass Ingwersirup ein altes Hausmittel gegen Husten und Halsschmerzen ist. O.k., er schmeckt also nicht nur köstlich, sondern ist auch noch sehr gesund! Umso besser. 🙂

Mein bestes Rezept für Ingwersirup ist mit Zitrone, Orange und ...

Ich probierte also mehrere Rezepte aus, aber das Ergebnis war nie so wirklich zufriedenstellend. Auf jeden Fall sollten Zitronen und Orangen mit rein, das war schnell klar. Aber trotzdem fehlte mir irgend etwas, das ihn besonders machte, so ein kleiner „Kick“. Und dann hatte ich die Idee, ein paar Tropfen Bitter-Mandel Aroma hinzuzufügen. Jawoll, das wars! Nun war ich endlich wirklich zufrieden mit dem Ergebnis!😍

Verwendungs-Tipps für Ingwersirup

  • Mische den Ingwersirup im Verhältnis von ca. 1:3 mit Wasser und gieße die Mischung auf Eiswürfel. Mit ein paar Minzeblättern und Limette oder Zitrone wird daraus eine erfrischende Limonade.
  • Wenn du einen Teil der Mineralwassers (oder komplett) durch Prosecco oder Sekt ersetzt, hast du einen tollen Cocktail.
  • Ein weiteres Cocktail-Rezept ist der Ginger Rogers Cocktail. 
  • Heiße Zitrone mit einem Schuss Ingwersirup ist gut gegen Halsschmerzen. Du kannst den Sirup auch teelöffelweise pur einnehmen (Vorsicht: scharf!). Der Ingwersirup tut sehr gut bei Halskratzen, Halsweh oder belegter Stimme.
  • In Fläschchen abgefüllt ist selbstgemachter Ingwersirup auch ein sehr schönes Gastgeschenk. Da Ingwersirup nicht an jeder Ecke zu kaufen ist, hat man damit garantiert ein besonderes Geschenk.
  • Die Rückstände, die im Sieb verbleiben, nicht wegwerfen! Diese Reste können sehr gut als Ingwer-Marmelade verwendet werden. Dazu mit Agar Agar oder Pektin nochmals aufkochen. Falls es zu scharf ist, einfach noch mehr Zitrusfrüchte zugeben.

Scharfer Ingwersirup mit Zitrone und Orange

Durch die Zitronen und Orangen, die mit der Schale! (alles Bio natürlich) in kleine Stücke geschnitten und gekocht werden, erhält der Sirup eine frisch-herbe Note. Die Kombination mit dem scharfen Ingwer und einem Hauch Bittermandel ist einfach sensationell. Mein Ingwersirup, das wage ich zu sagen, ist der beste, den ich je probiert habe. Gekühlt ist er mehrere Wochen haltbar. Er ist scharf und süß zugleich und nicht vergessen: gesund ist er auch noch!  

Mit dem Ingwersirup kannst du einen köstlichen Sommer-Cocktail mixen: Das Rezept für den Ginger Rogers Cocktail gibt es hier!

Rezept für Ingwersirup mit Zitrone und Orange

Ingwersirup mit Zitrone und Orange

Ingwersirup mit Zitrone und Orange

5 von 3 Bewertungen
Rezept drucken
Vorbereitung15 Minuten
Kochzeit40 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
Portionen: 2 Flaschen à 0,7 l

Zutaten

  • 300 g frischer Bio-Ingwer
  • 3 Bio-Zitronen
  • 2 Bio-Orangen
  • 750 g Zucker
  • 1,5 l Wasser
  • 2 Pck. Zitronensäure à 5 g (= 10 g)
  • ein paar Tropfen Bittermandelöl

Anleitung

  • Ingwer waschen und mit der Schale in Stücke schneiden. In einen Mixer geben und fein zerkleinern.
  • Zitronen und Orangen heiß abwaschen, mit der Schale in kleine Stücke schneiden. (Evtl. ausgetretenen Saft auffangen und mit verwenden).
  • Wasser und Zucker in einem großen Topf aufkochen. Zerkleinerten Ingwer, Zitronen- und Orangenstücke, Zitronensäure und ein paar Tropfen Bitter-Mandel Aroma zugeben und unter gelegentlichem Umrühren nochmals aufkochen. Sobald alles kocht Temperatur reduzieren und eine halbe Stunde zugedeckt köcheln lassen. Den Schaum an der Oberfläche mit einem Löffel abnehmen.
  • Anschließend das Ganze durch ein feines Sieb in einen sauberen Topf umfüllen. Nochmals aufkochen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur offen etwas einkochen lassen. Je länger du ihn kochen lässt, desto dickflüssiger und schärfer wird er.
  • Durch einen Trichter, in den du ein Sieb gelegt hast, in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen. So bleiben alle restlichen Feststoffe zurück.
    Ingwersirup mit Zitrone und Orange
  • Der Ingwersirup mit Zitrone und Orange ist gekühlt mehrere Wochen haltbar.

Notizen

Der Ingwersirup schmeckt köstlich mit Sekt, Weißwein oder mit Sprudelwasser.
Er hilft außerdem gegen Erkältung und Halsschmerzen.
Hast du das Rezept probiert? Wie findest du es? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und Rezeptbewertung.⭐

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch im Kommentarfeld gleich hier unten.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?

Das könnte dir auch gefallen

6 Comments on Ingwersirup mit Zitrone und Orange

  1. Liebe Maria,
    lieben Dank für das tolle Rezept. Habe den Sirup vorgestern gekocht und er hat schon verdächtig abgenommen.
    Wir mischen ihn gerne mit Mineralwasser, wirklich lecker. Die Zutaten stehen schon auf meiner Einkaufsliste für die kommende Woche.
    Liebe Grüße…und bleib gesund…Bärbel

    • Oh, das freut mich sehr liebe Bärbel, vielen herzlichen Dank für deine schöne Rückmeldung.😍 Ingwer ist ja gut für unser Immunsystem, das ist jetzt genau, was wir brauchen, nicht wahr?
      Ganz liebe Grüße zurück und bleib auch du gesund! Maria

  2. Liebe Maria,
    Ich habe das Rezept gestern ausprobiert: Schmeckt unglaublich gut! Herrlich erfrischend in Mineralwasser. Eine sehr gute Idee finde ich, dass die Reste auch verwendet werden können, ich habe die Marmelade auch gleich gekocht und heute schon auf der frischen Semmel zum Frühstück genossen! Danke!
    Lg Barbara

    • Herzlichen Dank für deine Rückmeldung liebe Barbara, ich freue mich sehr, dass dir der Ingwersirup so gut geschmeckt hat!😍 Dass du aus den Resten auch noch gleich Marmelade gekocht hast, finde ich super, so werden all die vielen guten Zutaten aufgebraucht.
      Liebe Grüße, Maria

  3. Hallo Maria,
    dein Ingwersirup hört sich so lecker und phantastisch an!
    Sobald ich weiß, wie die Mengeangabe der Zitronensäure lautet, werde ich loslegen.

    • Lieber Wolfgang, danke für den Hinweis, ich habe es im Rezept ergänzt. Ein Packerl hat 5 Gramm, also insgesamt 10 Gramm.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!
      Liebe Grüße, Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.