Ingwersirup selber machen – mein bestes Rezept!

by Maria
8k views

Ingwersirup kannst du einfach selber machen

Kennengelernt habe ich den Ingwersirup beim Kleiderkauf! Die Hochzeit meines Sohnes stand an und deshalb suchte ich im Gewandhaus in unserer Stadt nach einem passenden Outfit. An dem Tag fand dort eine Fashion-Show statt, weshalb allen Kund(inn)en ein Glas Sekt angeboten wurde, das nach Wunsch mit einem goldfarbenen Sirup gemischt wurde. Schmeckte super, aber ich hatte keine Ahnung, was das war, aber ich wusste sofort: Den möchte ich gerne selber machen.

Das war definitiv kein Holunderblütensirup. Er schmeckte erfrischend süß-scharf und unglaublich köstlich in meinem Sektglas. So lernte ich also den Ingwersirup kennen! Nach dem zweiten Glas fragte ich, ob ich ihn hier auch kaufen könne… und so kam es, dass ich an diesem Tag nicht nur mit einem wunderschönen Kleid, sondern auch mit einer Flasche Ingwersirup sehr zufrieden nach Hause ging.

Der Ingwersirup mit Zitrone und Orange schmeckt süß und etwas scharf

Natürlich war die Flasche viel zu schnell leer. Der Ingwersirup schmeckt nämlich nicht nur mit Sekt oder Prosecco, auch die alkoholfreie Variante mit Sprudel oder stillem Wasser ist klasse. Dazu ein Blatt Minze und ein paar Eiswürfel ins Glas – und schon hat man einen erfrischenden Sommerdrink mit leicht herber Schärfe.

Sicher, ich hätte mir eine Flasche im Internet bestellen können. Anders als Holunderblütensirup, der im Hugo zum Einsatz kommt, ist Ingwersirup nämlich in den Geschäften nicht ganz so leicht zu finden. Aber nein, ich wollte ihn gerne selber machen.

Ingwersirup ist auch ein altes Hausmittel gegen Halsschmerzen

Wenn man „Ingwersirup Rezept“ in die Suchmaschine eingibt, bekommt man derzeit etwa 177.000 Ergebnisse angezeigt. So habe ich mich auf die Suche begeben nach dem ultimativen Rezept. Dabei habe ich auch erfahren, dass Ingwersirup ein altes Hausmittel gegen Husten und Halsschmerzen ist. O.k., er schmeckt also nicht nur köstlich, sondern ist auch noch sehr gesund! Umso besser. 🙂

Mein bestes Rezept für Ingwersirup ist mit Zitrone, Orange und ...!

Ich probierte also mehrere Rezepte aus, aber das Ergebnis war nie so wirklich zufriedenstellend. Auf jeden Fall sollten Zitronen und Orangen mit rein, das war schnell klar. Aber trotzdem fehlte mir irgend etwas, das ihn besonders machte, der extra „Kick“. Aber was war das nur? Und plötzlich hatte ich eine Idee: Vielleicht sollte ich ein paar Tropfen Bitter-Mandel Aroma hinzuzufügen? Es sind ja oft Kleinigkeiten, die den Unterschied machen und jawoll, da war er! Der perfekte Geschmack, den ich gesucht hatte – und ich war total happy mit dem Ergebnis. 😍

Verwendungs-Tipps für Ingwersirup

  • Mische den Ingwersirup im Verhältnis von ca. 1:3 mit Wasser und gieße die Mischung auf Eiswürfel. Mit ein paar Minzeblättern und Limette oder Zitrone wird daraus eine erfrischende Limonade.
  • Wenn du einen Teil der Mineralwassers (oder komplett) durch Prosecco oder Sekt ersetzt, hast du einen tollen Cocktail.
  • Ein weiteres Cocktail-Rezept ist der Ginger Rogers Cocktail. 
  • Heiße Zitrone mit einem Schuss Ingwersirup ist gut gegen Halsschmerzen. Du kannst den Sirup auch teelöffelweise pur einnehmen (Vorsicht: scharf!). Der Ingwersirup tut gut bei Halskratzen, Halsweh oder belegter Stimme.
  • In Fläschchen abgefüllt ist selbstgemachter Ingwersirup auch ein tolles Gastgeschenk. Da Ingwersirup nicht an jeder Ecke zu kaufen ist, hat man damit garantiert ein besonderes Geschenk, mit dem man Freude schenkt.
  • Die Rückstände, die im Sieb verbleiben, nicht wegwerfen! Diese Reste können sehr gut als Ingwer-Marmelade verwendet werden. Dazu mit Agar Agar oder Pektin nochmals aufkochen. Falls es zu scharf ist, einfach noch mehr Zitrusfrüchte zugeben.

Scharfer Ingwersirup mit Zitrone und Orange - so köstlich und einfach selber zu machen

Durch die Zitronen und Orangen, die mit der Schale! (alles Bio natürlich) in kleine Stücke geschnitten und gekocht werden, erhält der Sirup eine frisch-herbe Note. Die Kombination mit dem scharfen Ingwer und einem Hauch Bittermandel ist einfach sensationell. Mein Ingwersirup, das wage ich zu sagen, ist der beste, den ich je getrunken habe. Gekühlt ist er mehrere Wochen haltbar. Er ist scharf und süß zugleich und nicht vergessen: gesund ist er auch noch!  

Mit dem Ingwersirup kannst du einen köstlichen Sommer-Cocktail mixen: Das Rezept für den unglaublich leckeren, erfrischenden Ginger Rogers Cocktail gibt es hier!

Rezept für den Ingwersirup mit Zitrone und Orange

Ingwersirup mit Zitrone und Orange

Ingwersirup selber machen - mein bestes Rezept!

Ingwer ist super gesund und stärkt die Abwehrkräfte. Mit diesem Sirup kannst du ihn täglich genießen.
4.95 von 51 Bewertungen
Rezept drucken Rezept bewerten
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 40 Minuten
Zeit gesamt: 45 Minuten
Portionen: 2 Flaschen à 0,7 l

Zutaten

  • 300 g frischer Bio-Ingwer
  • 3 Bio-Zitronen
  • 2 Bio-Orangen
  • 750 g Zucker
  • 1,5 l Wasser
  • 2 Pck. Zitronensäure - à 5 g (= 10 g)
  • ein paar Tropfen Bittermandelöl

Anleitung

  • Ingwer waschen und mit der Schale in Stücke schneiden. In einen Mixer geben und fein zerkleinern.
  • Zitronen und Orangen heiß abwaschen, mit der Schale in kleine Stücke schneiden. (Evtl. ausgetretenen Saft auffangen und mit verwenden).
  • Wasser und Zucker in einem großen Topf aufkochen. Zerkleinerten Ingwer, Zitronen- und Orangenstücke, Zitronensäure und ein paar Tropfen Bitter-Mandel Aroma zugeben und unter gelegentlichem Umrühren nochmals aufkochen. Sobald alles kocht Temperatur reduzieren und eine halbe Stunde zugedeckt köcheln lassen. Den Schaum an der Oberfläche mit einem Löffel abnehmen.
  • Anschließend das Ganze durch ein feines Sieb in einen sauberen Topf umfüllen. Nochmals aufkochen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur offen etwas einkochen lassen. Je länger du ihn kochen lässt, desto dickflüssiger und schärfer wird er.
  • Durch einen Trichter, in den du ein Sieb gelegt hast, in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen. So bleiben alle restlichen Feststoffe zurück.
    Ingwersirup mit Zitrone und Orange
  • Der Ingwersirup mit Zitrone und Orange ist gekühlt mehrere Wochen haltbar.

TIPP

Der Ingwersirup schmeckt köstlich mit Sekt, Weißwein oder mit Sprudelwasser.
Er hilft außerdem gegen Erkältung und Halsschmerzen.

Eigene Notizen

Hast du den Ingwersirup mit Zitrone und Orange probiert? Wie findest du ihn? Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung und Rezeptbewertung.⭐

Du kannst direkt im Rezept Sterne anklicken (fünf Sterne bedeuten sehr gut) oder auch im Kommentarfeld gleich hier unten.

Maria es schmeckt mir Signatur

PS: Hast du schon gesehen, dass du die Portionen im Rezept anpassen kannst?

Beliebte Rezepte

Ich freue mich über dein Feedback

Rezept Bewertung (bitte auf die Sterne klicken - 5 volle Sterne bedeuten "sehr gut")




Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr in meiner Datenschutzerklärung*

64 Kommentare

Johann 7. August 2022 - 17:34

Ich habs probiert…mit wenigen kleinen Änderungen. Aber ein wirklich tolles Getränk zum mixen.

Antwort
Maria 7. August 2022 - 22:04

Das freut mich lieber Johann, ich wünsche dir weiterhin recht viel Freude mit dem Ingwersirup.💛😍
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Birgit 4. August 2022 - 16:15

Auf der Suche nach einem Ingwer Sirup bin ich auf diese Seite gestoßen… Ich trinke hauptsächlich nur Wasser.. Gerne mit Sirup… Meistens Holunderblüten.. Drum dachte ich es muss mal was neues her… Ich muss sagen der Sirup ist oberlecker. In der jetzigen heißen Zeit mit kaltem Mineralwasser aufgegossen der beste Durstlöscher… Ich schreibe normalerweise keine Kommentare… Aber hier musste es sein… Lieben Dank für das Rezept.

Antwort
Maria 5. August 2022 - 11:23

Das freut mich sehr, vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback liebe Birgit!😘👍💛 Ingwer ist ja so gesund, wir genießen ihn auch jeden Tag in irgendeiner Form – und der Sirup mit seiner Schärfe ist schon sensationell. Ich wünsche dir noch viel Freude damit.
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Elfriede Wimmi 25. Juli 2022 - 16:43

Super lecker und das Rezept befindet sich schon im Ordner…Bin begeistert da ich ein großer Fan von Ingwer bin…herzlichen Dank

Antwort
Maria 25. Juli 2022 - 17:14

Das ist ja toll liebe Elfriede, wie schön dass dir der Ingwersirup gefällt und du das Rezept schon gespeichert hast. Ingwer ist ja auch super gesund, was in diesen Zeiten ganz besonders nützlich ist.🍀👍😊
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Tanja 21. Juni 2022 - 21:18

Super lecker, super einfach und schnell in der Zubereitung.
Hab nur ein Drittel gemacht, lässt sich ja einfach umrechnen.
Vielen Dank.

Antwort
Maria 22. Juni 2022 - 6:47

Wunderbar liebe Tanja, das freut mich sehr! Danke für dein tolles Feedback.😊💛
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Cordula 1. Januar 2022 - 22:26

Hallo Maria,
den Tipp mit der Marmelade finde ich richtig prima, dass werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Im Winter trinke ich Ingwersirup ganz gerne heiß. Ich fülle ein wenig kalten Apfelsaft mit einem Schuß Ingwersirup in eine Tasse und gieße das ganze mit kochendem Wasser auf. Bisher hab ich die Reste (die Paste) vom Ingwersirup immer zum Kochen verwendet. Ingwerpaste schmeckt fantastisch in Asia Gerichten und auch diversen anderen Gerichten /Suppen verleiht ein Hauch der Paste einen gewissen Pfiff.

Antwort
Maria 2. Januar 2022 - 9:05

Das ist eine tolle Anregung liebe Cordula, vielen Dank dass du deine Ideen mit uns teilst.?? Hab ein wundervolles und gesundes neues Jahr 2022.
Herzliche Grüße, Maria

Antwort
Cordula 2. Januar 2022 - 17:25

Liebe Maria,
sehr gerne! Es ist unglaublich toll, wieviele schöne Anregungen auf einem tollen Blog zu finden sind ❤️ dafür Danke!
Die Paste ist sicher auch toll um Fleisch zu marinieren, einen Dip für Frühlingsrollen und Sommerrollen herzustellen. Für eine Grillsoße oder Fonduesoße, oder um eine Salatsoße damit zu verfeinern. Sicher kann man mit der Paste auch Kuchen, Plätzchen oder diverse Süßspeisen verfeinern. Ich denke der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.
Herzliche Grüße
Cordula

Antwort
Maria 3. Januar 2022 - 9:55

Oh wie lieb, ich freue mich mega über dein tolles Kompliment!??? Danke auch für deine vielen Ideen, wofür man die Ingwer-Paste, die beim Sirup übrig bleibt, nutzen kann. Bestimmt kann man sie auch einfrieren (evtl. im Eiswürfelbehälter) und bei Bedarf den Speisen zugeben. Es sind ja nur absolut super-gesunde Zutaten drin, die wir keinesfalls verkommen lassen wollen.?
Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Freude mit meinen Rezepten, Maria

Antwort
Cordula 3. Januar 2022 - 15:05

Ja stimmt, einfrieren ist auch immer super ?
Ich hab die Paste immer dünn auf eine Silikonmatte gestrichen, wenn die Paste gefroren ist in kleine Stücke gebrochen und in Gefrierbeutel gefüllt.
Oder man verschenkt zu einem Fläschchen Sirup immer noch ein kleines Gläschen Paste mit Anwendungs Ideen ❤️
Eine Idee noch Fisch und Meeresfrüchte, dazu passt die Paste mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern kombiniert sicher auch fantastisch.
Herzliche Grüße
Cordula

Maria 3. Januar 2022 - 20:28

Wow, das ist ein tolles Geschenk, wer würde sich darüber nicht freuen?!? Besonders jetzt zu dieser Jahreszeit und mit den vielen Viren in der Luft ist ein gutes Immunsystem von unschätzbar großem Wert.? Ich danke die ganz herzlich liebe Cordula, dass du deine Anregungen, wie man die gesunden und leckeren „Abfälle“ beim Ingwersirup-Kochen lecker aufbrauchen kann, hier mit uns teilst.?
Viele liebe Grüße, Maria

Christine Stürz 22. Dezember 2021 - 17:10

Bester Ingwersirup

Antwort
Maria 22. Dezember 2021 - 17:37

Klasse, das freut mich liebe Christine! Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest.⭐??
Alles Liebe, Maria

Antwort
wilhelm 19. September 2022 - 14:02

Ich habe gleich die dreifache Menge genommen und es ist total gut gelungen wir trinken in mit Wasser oder einen kleinen Schuss in einen weißen spritzwein toll danke fürs Rezept liebe grüße willi

Antwort
Maria 20. September 2022 - 20:19

Das hört sich sehr gut an! Wie schön, dass der Ingwersirup so gut ankommt,😊💛 danke für dein Feedback lieber Willi!
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Petra 27. November 2021 - 15:59

Hi Maria,

ich hab ihn schon mehrfach gemacht und ich siebe nichts durch, mir schmeckt der mit den Feststoffen soooooo unglaublich gut. Die Gläser haben bei mirim Kühlschrank über ein halbes Jahr gehalten, nun genieße ich ihn abends als Apperitif statt Wein. Einfach Ingwersirup und einen Eiswürfel ins Glas und mit heißem Wasser aufgießen. Unfassbar lecker und ganz anders als mit Mineralwasser aufgegossen. Ich muss halt die Flasche gut durchschütteln, weil sich ja die Creme absetzt. Wer nun meint, Wasser ist doch Wasser, eben nur heiß oder kalt, der muss es echt mal probieren.
Liebe Grüße
?

Antwort
Maria 28. November 2021 - 10:20

Das hört sich klasse an liebe Petra.? Besonders jetzt in der kalten Jahreszeit ist dein heißer Ingwer-Cocktail bestimmt sehr köstlich, den werde ich demnächst auch ausprobieren. Ganz lieben Dank für deinen Tipp!???

Antwort
Nicole 20. November 2021 - 22:19

Hallo,
das Rezept ist super
Schmeckt fruchtig und wärmt schön von innen ?
Sehr lecker ?

Antwort
Maria 22. November 2021 - 14:32

Das hört sich gut an liebe Nicole, besonders jetzt in der nasskalten Zeit tut der Sirup so richtig gut und gesund ist er außerdem.??
Ganz liebe Grüße, Maria

Antwort
Gartenzwerg 17. November 2021 - 15:59

Hatte kein Bittermandelöl. Vielleicht fehlt dem Sirup so der letzte Kick, begeistert sind dennoch alle Test-Trinker und ich finde es auch so super. Habe den Ingwer mit Küchenreibe grob gerieben, da ich keine Maschine besitze. Klappt auch einwandfrei.

Antwort
Maria 17. November 2021 - 20:35

Dann ist es ja gut, Hauptsache es schmeckt, das Bittermandelöl ist auch nur ganz dezent zu schmecken, es gibt dem Sirup aber das „gewisse Etwas“. Ingwer mit Küchenreibe zu reiben ist perfekt, das mache ich auch oft so.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Verena 15. November 2021 - 22:26

Liebe Maria,
ich hab den Sirup eben nochmal gekocht und vorher die Orangen mit dem Sparschäler geschält und die weiße Haut entfernt, so wie du es mir geraten hattest. Er ist traumhaft geworden! Danke für den Tipp, der war wirklich Gold wert.

Liebe Grüße,

Verena

Antwort
Maria 16. November 2021 - 8:57

Orangen haben oft eine ganz unterschiedliche Schale und wenn sie sehr dick ist, das kann schon mal bitter werden. Ich freue mich sehr, dass wir eine Lösung gefunden haben und dir der Ingwersirup nun gut schmeckt liebe Verena!???
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Verena 17. Oktober 2021 - 20:59

Hey Maria,
danke für dein Rezept! Ich hab es heute ausprobiert. Er schmeckt sehr gut, nur im Abgang ist er leider ziemlich bitter .. habe mich bei den Mengen aber genau an dein Rezept gehalten. Hast du mir einen Tipp, wie sich die bittere Note verhindern lässt oder ist das ganz normal?

Antwort
Maria 17. Oktober 2021 - 21:30

Ich vermute, dass du Orangen mit sehr dicker Haut erwischt hast. Die weiche, weiße Haut direkt unter den Orangenschalen schmeckt nämlich bitter. Wenn dich die Bitterstoffe sehr stören, dann machst du folgendes: Schäle die Orangen zuerst dünn mit dem Sparschäler, so dass du wirklich nur den orangen Teil der Haut hast, die weiße Haut entfernst du anschließend mit einem Messer. Nun kannst du die Orangen und die Orangenschalen schneiden und weiter verarbeiten wie im Rezept. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen und du hast künftig viel Freude mit dem gesunden und leckeren Ingwersirup.?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Tanja 23. Dezember 2021 - 15:15

Habe deine Sirup ausprobiert, er ist super lecker . Ich habe gleich für 3 Flaschen gekocht auch zum verschenke an Weihnachten. Er ist mir nur flüssig geworden? Einen Tipp für das nächste Mal?
Wünsche schöne Weihnachten ?
Lg Tanja

Antwort
Maria 23. Dezember 2021 - 15:44

Hast du ihn genau nach Rezept gemacht, also mit den ganzen Orangen und Zitronen? Vielleicht musst du ihn hinterher im Sieb etwas stärker durchdrücken, damit möglichst viel vom Fruchtfleisch mitkommt. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen. Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit liebe Tanja.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Moninana 7. November 2021 - 20:15

Dies ist mein erster selbstgemachter Sirup. Lecker lecker. Ich habe noch Vanilleschotten, Zimtstengel und Nelken
, sowie Kardamom hinzugefügt. Und mit dem Resten gabs eine super feine Confi.
Nächstens werde ich hausgemachten Ingwerliqueur machen.

Antwort
Maria 7. November 2021 - 22:57

Wow, das hört sich richtig gut an!!? Der Ingwerlikör würde mich auch interessieren – falls du das Rezept verrätst…??
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Mägi 3. Juni 2021 - 9:53

Der Sirup schmeck soooo fein. Leider ist er bei mir zu flüssig geraten, alsonicht richtig sirupig! Wenn ich ihn zu lange koche wird er mir zu scharf. Hast du einen guten Rat?

Antwort
Maria 3. Juni 2021 - 12:11

Liebe Mägi, wie schön, dass dir der Ingwersirup so gut geschmeckt hat.? Probiere mal weniger Wasser zu nehmen, also nur 1 Liter anstatt 1,5 Liter, dann sollte er dickflüssiger werden. Ich hab’s selber noch nicht ausprobiert, sag mir unbedingt Bescheid, ob es funktioniert hat.
Viele liebe Grüße, Maria

Antwort
Anna 28. März 2021 - 14:43

Schmeckt sehr gut, aber mein Sirup wurde sehr, sehr, sehr scharf. Ich weiß auch nicht, vielleicht habe ich was falsch gemacht?!?

Antwort
Maria 28. März 2021 - 15:11

Liebe Anna, Ingwersirup an sich ist schon scharf, aber du kannst die Schärfe variieren, indem du ihn weniger lange köcheln lässt (s. Punkt 3 und 4 im Rezept). Je kürzer er kocht desto weniger scharf wird er am Ende. Du kannst ihn aber auch z.B. mit Orangensaft jetzt noch verdünnen. Wenn du etwas Ingwersirup in deinen Tee gibst, macht er übrigens schön warm und vertreibt sogar Erkältung und im Sommer schmeckt er toll in Limonade. Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Ideen geben.? Liebe Grüße, Maria

Antwort
Ulla 8. März 2021 - 12:56

Hört sich toll an, werde morgen gleich alles besorgen und dann mit meinem neu erstandenen Soda Stream testen. Weißwein und Prosecco liegt schon im Keller. Feedback kommt dann demnächst.

Antwort
Maria 10. März 2021 - 11:07

Wow, das hört sich gut an liebe Ulla! Bin schon gespannt auf dein Feedback!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Ulla 11. März 2021 - 9:33

Test gelungen! Schmeckt sehr gut, freue mich auf den Sommer und die Mixgetränke?

Antwort
Maria 11. März 2021 - 19:26

Hey liebe Ulla, das freut mich, vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung!? Ja, jetzt kann der Sommer kommen – wir sind bereit!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Marie 22. Dezember 2020 - 21:27

Liebe Maria,

ich würde dein Ingwersirup Rezept so so gerne nachmachen.
Ich habe alles im Haus, nur keine Zitronensäure ;-(
Klappt das auch ohne?

Danke und herzliche Grüße
Marie

Antwort
Maria 25. Dezember 2020 - 13:47

Liebe Marie, du kannst die Zitronensäure durch Zitronensaft? (ca. 1-2 Zitronen) ersetzen.
Liebe Grüße und noch schöne Weihnachtsfeiertage! Maria

Antwort
Annemarie 15. Februar 2021 - 18:08

Liebe Maria,
tolles Rezept!
Ist es möglich den Zucker auch mit Honig oder einer “gesunden” Süßungsalternative zu ersetzen?

Danke und liebe Grüße

Antwort
Maria 15. Februar 2021 - 19:44

Das funktioniert mit Sicherheit auch, liebe Annemarie. Ich habe ihn auch schon mit dunklem Rohrohrzucker zubereitet, allerdings wurde der Ingwersirup dann ziemlich dunkel und mir hat die Farbe nicht so gut gefallen…?
Sag mir gerne, wie es dir dabei ergangen ist.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
petra 19. Dezember 2020 - 0:27

tolles Rezept, das probier ich aus. Kann ich den üblichen Haushaltszucker durch Rohrohrzucker ersetzen?

Antwort
Maria 19. Dezember 2020 - 9:13

Liebe Petra, ich habe es ausprobiert, weil ich sehr gerne Rohrohrzucker verwende, bei diesem Rezept hat mir allerdings das Ergebnis mit weißem Haushaltszucker besser geschmeckt. Vor allem sieht der Sirup viel schöner aus, mit Rohrohrzucker wird er arg dunkel – aber funktionieren tut das Rezept grundsätzlich mit beiden Zuckersorten.? Liebe Grüße und viel Spaß dabei, Maria

Antwort
Mel 10. Dezember 2020 - 18:35

Super Rezept!! Der Sirup schmeckt klasse!! Nur farblich ist meiner eher goldbraun geworden…Egal! Der Geschmack ist toll!!!
Danke für das Rezept!!!

Antwort
Maria 11. Dezember 2020 - 8:09

Vielen Dank für deine Rückmeldung liebe Mel, ich freue mich sehr, dass dir mein Ingwersirup so gut schmeckt.? Hast du den Zucker evtl. karamellisieren lassen? Bei mir ist er auch mal goldbraun geworden, da hatte ich Rohrohrzucker genommen, aber wie du schon sagtest, geschmacklich war er trotzdem sehr lecker.
Ich wünsche dir noch eine schöne Adventszeit!?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Pia 27. November 2020 - 17:52

Ein Grüezi aus der Schweiz – habe den Sirup jetzt zur Winterzeit mit einem Zimtstengel gekocht – kam auch sehr gut an, denn man trinkt ihn jetzt auch gerne heiss. Aus den Resten hab ich eine Gesundheitspaste gemacht , täglich ein dessertlöffel , hilft das immunsystem zu stärken. Vielen Dank für das herrliche Rezept. Bleibt gesund

Antwort
Maria 27. November 2020 - 20:28

Liebe Pia, der Sirup schmeckt bestimmt klasse mit einer leichten Zimtnote – besonders jetzt zur Vorweihnachtzeit!? Und deine Gesundheitspaste kommt genau zur rechten Zeit liebe Pia, denn Abwehrkräfte können wir jetzt alle sehr gut gebrauchen, nicht wahr? Herzlichen Dank für deinen schönen Kommentar – und bleib gesund!
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Ina 4. Oktober 2020 - 16:33

Super herrlicher Ingwersirup! Das beste Rezept, das ich bis jetzt gefunden habe 🙂 DANKE! Ich koche ihn immer und immer wieder… für mich und auch als Mitbringsel sehr beliebt.

Antwort
Maria 4. Oktober 2020 - 18:50

Wie schön liebe Ina, vielen herzlichen Dank für dein schönes Feedback!? Jetzt, wo die Erkältungszeit wieder beginnt, ist Ingwer ein gutes Mittel um gesund zu bleiben. Und wenn er dann auch noch so gut schmeckt ist alles bestens, nicht wahr?
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Carolin 23. Dezember 2021 - 8:33

Sehr köstlich, mein erster selbst gemachter Ingwer Sirup. Danke für das schöne Rezept!!! ?
Er könnte noch etwas schärfer sein aber ich wollte es auch nicht so viel länger köcheln lassen. Eine Bitte : Hat jemand eine Idee/Rezept, wie ich die Reste verarbeiten kann? Ich habe da momentan keine Vorstellung. Einige schrieben etwas von Marmelade, dann pürieren und einfach aufkochen? Noch mehr Zucker kann ich nicht dazu geben, sonst wird das zu süß… Viele liebe Grüße und schöne Weihnachten ?

Antwort
Maria 23. Dezember 2021 - 15:39

Liebe Carolin, du brauchst nicht unbedingt Gelierzucker für die Ingwermarmelade, verwende statt dessen Apfelpektin, Agar Agar, Gelierfix (gibt es im Supermarkt oder Drogerie) oder auch einfach nur Zitronensäure. Aufkochen und abschmecken und heiß in Gläser füllen. Evtl. kannst du auch noch mehr Orangensaft hinzufügen, probiere einfach aus, was euch schmeckt. Magst du uns sagen, wie du es gemacht hast? Das wäre super hilfreich für die Community. Vielen lieben Dank schon jetzt, gutes Gelingen und frohe Weihnachten.???
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Margit 19. Juni 2020 - 20:54

Hallo Maria,
ich habe den Sirup gekocht und als Ginger-Rogers-Cocktail genossen. Ich habe ein Glas verschenkt und auch dort kam Ginger-Rogers gut an.

Ich bereite nun die doppelte Menge zu, um „über den Sommer zu kommen“, denn Bio-Orangen und Bio-Zitronen sind momentan nicht einfach zu bekommen.

Um den Sirup haltbar zu machen, sterilisiere ich die Gläser übrigens ein.

Es wäre zu schade, ein Glas zu verlieren, weil es anfängt zu gären oder zu schimmeln.

Antwort
Maria 19. Juni 2020 - 22:14

Vielen herzlichen Dank für die Rückmeldung liebe Margit, ich freue mich sehr, dass euch der Ingwersirup so gut schmeckt.? Danke auch für den Tipp, die Gläser zu sterilisieren. Da hast du Recht, es wäre wirklich schade, wenn der Sirup nicht sehr lange halten würde.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Bärbel Groffmann 30. April 2020 - 20:12

Liebe Maria,
lieben Dank für das tolle Rezept. Habe den Sirup vorgestern gekocht und er hat schon verdächtig abgenommen.
Wir mischen ihn gerne mit Mineralwasser, wirklich lecker. Die Zutaten stehen schon auf meiner Einkaufsliste für die kommende Woche.
Liebe Grüße…und bleib gesund…Bärbel

Antwort
Maria 30. April 2020 - 20:48

Oh, das freut mich sehr liebe Bärbel, vielen herzlichen Dank für deine schöne Rückmeldung.? Ingwer ist ja gut für unser Immunsystem, das ist jetzt genau, was wir brauchen, nicht wahr?
Ganz liebe Grüße zurück und bleib auch du gesund! Maria

Antwort
Bibi 21. Januar 2022 - 14:59

Mein Feedback gibt es sehr gern, liebe María.
Ein richtig tolles Rezept teilst Du da mit uns.
Herzlichen Dank.
Ich hatte erst leider keine Orangen im Haus, deshalb habe ich als erstes „nur“ einen Ingwersirup mit Zitrone gemacht. Sowas von lecker ist der. Trinke schon den ganzen Morgen einen Tee damit.

Nun habe ich nach dem Einkauf auch noch den Orangen-Zitronen-Sirup gemacht.
Der haut mich genauso um.
Toll.
Ich trinke so gern Ingwer..und mit Düsen Zitrusfrüchten ist er ja gleich zweimal mehr gesund.
Ich habe aus dem herausgefilterten Fruchtmus eine schöne Paste gemacht, da ich vermutlich nicht so gern Ingwer auf Brötchen mag.
Aber die Paste kann man ja für so vieles verwenden. Und durch den „durchgezogenen Zuckeranteil“ des Sirups wird sie auch eine ganze Zeit haltbar sein. Perfekt. Zero Waste.
Ich werde die zweite Paste im Backofen trocknen und später zu einem Ingwer-Orangen-Gewürzpulver mahlen.
Herzliche Grüße.
(Ach: und ich mag den leicht bitteren Geschmack und habe deshalb die Zitrusfrüchte samt Schale zerkleinert.)

Antwort
Maria 21. Januar 2022 - 17:16

Das hört sich RICHTIG gut an liebe Bibi, 1000 Dank für dein tolles Feedback!?? Die Idee mit dem Ingwer-Orangen-Gewürzpulver werde ich mir merken, was für eine klasse Idee! Ich wünsche dir ganz viel Genuss mit deinem Ingwersirup und freue mich total, dass er dir so gut schmeckt.
Alles Liebe für dich, Maria

Antwort
Barbara 29. April 2020 - 20:31

Liebe Maria,
Ich habe das Rezept gestern ausprobiert: Schmeckt unglaublich gut! Herrlich erfrischend in Mineralwasser. Eine sehr gute Idee finde ich, dass die Reste auch verwendet werden können, ich habe die Marmelade auch gleich gekocht und heute schon auf der frischen Semmel zum Frühstück genossen! Danke!
Lg Barbara

Antwort
Maria 30. April 2020 - 8:14

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung liebe Barbara, ich freue mich sehr, dass dir der Ingwersirup so gut geschmeckt hat!? Dass du aus den Resten auch noch gleich Marmelade gekocht hast, finde ich super, so werden all die vielen guten Zutaten aufgebraucht.
Liebe Grüße, Maria

Antwort
Borges 29. April 2020 - 17:48

Hallo Maria,
dein Ingwersirup hört sich so lecker und phantastisch an!
Sobald ich weiß, wie die Mengeangabe der Zitronensäure lautet, werde ich loslegen.

Antwort
Maria 29. April 2020 - 20:17

Lieber Wolfgang, danke für den Hinweis, ich habe es im Rezept ergänzt. Ein Packerl hat 5 Gramm, also insgesamt 10 Gramm.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!
Liebe Grüße, Maria

Antwort